Aktuell Preise Kalender Hausliga Turniere Pokern Galerie Wegweiser Tipps
Startseite Turniere

Turniere


Turnierergebnisse Gesamthistorie Statistik 1.2.3. Frauenmeisterschaft Benefiz Billardregeln

Kontakt Impressum Unsere Link- Empfehlung Newsletter vom KÖH

Turniere

Hier finden Sie unseren aktuellen

Turnierplan 2017 [112 KB]


Turnierserie [59 KB] Info [38 KB]
Sommer Cup [16 KB] Info [83 KB]
Herbst Open Info [54 KB]
Frauenmeisterschaft Info [32 KB]
Köh Cup Info [130 KB]

Billardregeln



Presse Archiv

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010

PRESSE 2017


DAS FINALE TURNIER ZUR SERIE 2017

Schön war´s,

mit den 19 Spielern die zum letzten Gefecht noch Punkte
sammelten. Zum ersten Mal konnte der Gewinner des
Anstoßes auch die Disziplin auswählen. Dieses Model erwies
sich als außerordentlich beliebt und wird seine Fortsetzung
finden. So konnte sich auf den letzten Metern der
Köh-Lokal-Hero Andre Schmidt das Turnier, und somit
auch den Gesamtsieg der Serie 2017 sichern. Im Finale
knapp geschlagen aber ein verdienter Gesamtzweiter Platz
für Frank Walz, der hoffentlich bald wieder ein neues
Spielgerät hat. Dritter im Turnier wurde Siggi Finnsohn
der noch nie im Köh so weit gekommen war, und beinahe
gegen Andre für die größte Überraschung gesorgt hätte.
Henri Kühnert den man für sein immer wieder als
„gefährlicher Spieler“ einstufen muss, hatte zumindest so
viele Punkte geholt wie er brauchte um Gesamtdritter zu
bleiben. Den ein Constantin Kluge war ihn ganz dicht am
Hacken und hätte beinah noch die große Überraschung
geschaft. So wurde er am Ende gesamtvierte und kann mit
seiner Leistung und Entwicklung recht zufrieden sein. Durch
viele Side Events wurde der Abend sehr kurzweilig und
einige Sonderpreise konnten gewonnen werden. Dank des
reichhaltigen Büffets kullerten zum Schluss alle mit dicken
Bäuchen nach Hause. Und das mit eins zwei oder drei
Preisen In der Hand. Ein schöner runder Abschluss in einer
sehr Erfolgreichen Serie.

Als Veranstalter möchte ich mich bei allen Teilnehmern
bedanken und lade Euch nach einer kleinen Sommerpause,
zum nächsten Billardevent ein das am
16.07.2017 (Sommercup) stattfindet.


Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

Andre

------------------------------------------------------

Turnier am 07.05.2017 ---8-Ball

Eine lange Turnierserie nähert sich ihren Ende. Mit über 50
verschiedenen Spielern die in 10 Turnieren (8/9/10-Ball)
Die Punktehungrigsten unter sich ausmachten. Mit dem
positiven Aspekt dass ein Turnier immer ein Austausch von
Fertigkeiten dient, natürlich im Vordergrund. So trafen
sich zum vorletzten Turnier 18 Spieler die Ihre Punkte
aufbesserten um in die begehrten Top 16 zu kommen,
oder sicher zu verbleiben. Andre Schmidt holte sich in
seiner Paradedisziplin den Turniersieg vor Jens Berse
der zum ersten Mal, im Köh so weit gekommen war.
Dritter der Friedrichshainer Axel Wandel. Vierter wurde
Maik Neudorf vor Henri Kühnert und Ron Nault.
Da der bis dahin Führende Spieler Frank Walz nicht
anwesend war, konnte Andre die Gesamtführung
zurückerobern. Alles läuft auf ein spannendes letztes
Turnier aus. Jede Tabellenposition kann sich noch verändern.

Am 21.05.2017

Einspielen: 14:00 Uhr

Beginn: 15:00 Uhr

-keine Stullen schmieren, wir machen ein großes Büffet

- 1.-3. Pokale und Sachpreise (Wert ca. 22,-/Stück) für
die ersten 16 der Gesamtliste nach Beendigung des letzten
Turniers. Siegerehrung nach dem Finale, Anwesenheit der
Preisträger vorausgesetzt. Zur Erinnerung die Gesamten
Startgelder werden für Pokale, Sachpreise und ein schönes
Büffet aufgewendet, und Sollte auch in den Genuss aller
Spieler die mal mitgespielt haben kommen.

Also Termin Vormerken !!!

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit

Andre
--------------------------------------------------------

Turnier am 23.04.2017 -10-Ball

Noch zwei Turniere und die lange Serie findet ihr Ende.
Leider ließen die Teilnehmerzahlen in den letzten zwei
Turnieren etwas ab, als man es im Köh gewohnt ist.
So konnte sich Frank Walz beeindruckend lochsicher
sich sein drittes Turnier in der Serie sichern, und
wahrscheinlich auch damit die Vorentscheidung über
den Gesamtsieg einfahren. Zweiter Andre Schmidt vor
Vereinskamerad Constantin Kluge. Der mit Abstand
seine bis hier beste Leistung in einen Turnier gezeigt hat.
Vierter im Reigen war Maik Neudorf, der auch eine
ordentliche Leistung abrief. Erwähnenswert die beiden
besten Damen im Feld waren Dorit Heuer und Laure Runge
mit Platz 5.
Das nächste Turnier ist am 07.05.2017 diesmal 8-Ball
Und ich hoffe das sich noch viele Spieler die Chance
auf die besten Top 16 Plätze nicht entgehen lassen.

eine schöne Woche Euch
Andre

--------------------------------------------------------------------------------

Turnier am 09.04.2017 9-Ball

Diesmal schlug das vor österliche Frühlingswetter erbarmungslos zu.
Und verführte zu zahlreichen Aktivitäten im Freien. Nur die harten
Punktejäger kämpften in einem kleinen aber sehr Interessanten Feld
um die meisten Punkte des Abends. So konnte eine dreifache
Turnierprämiere gefeiert werden. Fabian Schepers sehr bekannt
in der Fachkundigen Szene, packte zum ersten Mal sein Queue im
Köh aus. Und wurde ohne große Gegenwehr gleich mal erster.
Frank Walz, jetzt Gesamtführender, konnte im Finale den
Regionalligaspieler nicht mehr entgegensetzen um das Finale für
sich zu entscheiden. Dritter und zu gleich die zweite Turnierprämiere,
wurde Jan Michaelis. Er zeigte eine starke Leistung und wer Ihn
kennt weis das er sich besonders in der Vergangenheit zu einen sehr
starken Gegner entwickelt hat. Markus Wamssgans wurde vierter
und klettert weiter die Gesamtliste nach oben. Überraschung des
Abends war definitiv Sabine Lauscher die mit Platz 5 nicht nur
60 Punkte, sondern auch große Anerkennung Ihrer Leistung erhielt.
Dritte Turnierprämiere des Abends für Markus Gollrad der auch eine
sehr gute Figur machte, lediglich Erfahrung und ein bisschen Zeit
(am Tisch) und das läuft prima.
Ein großartiges Turnier mit drei neuen Spielern die zeigen dass sie
gut in unsere Reihen Passen, und hoffentlich zum nächsten

10-Ball Turnier am
23.04.2017 wieder kommen.

Euch eine schöne Osterwoche

Andre


------------------------------------------------------------

8-Ball am 26.03.2017

Dank der treuen Stammspieler ist es zu verdanken dass es am
letzten Sonntag doch noch ein passables Turnierfeld zustande
gekommen ist. Bei tollsten sonnigen Frühlingswetter fochten
immerhin 17 Spieler um höchste Anerkennung.
So konnte sich unser Andre Schmidt im Finale gegen
Stefan Bertz durchsetzen und holt sich die Gesamtführung
zurück. Stefan Bertz der wiederholt ins Finale einzog präsentierte
sich mit einer wiederholt starken Leistung. Frank Walz mit
Platz drei bleibt auf Schlagdistanz und ist zweiter in der Gesamtwertung.
Mike Paulin mit einen guten vierten Platz.
Jens Berse und Jens Maguhn dahinter. Überraschung des Turnier,
Dorit Heuer. Sie spielte sehr gut und wurde am Ende siebte.

Ein kleines Feld, aber an Spannung alles was dazugehört

Das nächste Turnier ist am 09.04.2017 diesmal wieder 9-Ball

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Andre





--------------------------------------------------------

10-Ball am 12.03.2017

24 Spieler
fanden den Weg zum 14tägigen
Turniersport ins Köh. Unter der sehr guten Leitung
von Martin Karl, der jedenfalls nicht mit dem
Üblichen spielglück des Turnierleiters ausgestattet
wurde. Nein er musste mit 10 Punkten vorlieb
nehmen. Ron Nault gelang eine Ähnliche
Vorstellung. Frank Walz konnte seine ganze
Klasse ausspielen und gewann das zweite Mal
in Folge. Stefan Bertz der sich nach langer
Köh-Pause wieder zurückmeldete konnte sich
bis ins Finale Kämpfen. Dritter im Reigen der
Spitzenplätze wieder einmal Henri Kühnert.
Da wird Mal langsam ein Turniersieg fällig.
Olaf Keller konnte sein Queue auch mal
wieder entstauben und spielte sich mit einer
guten Leistung auf Platz vier. Zu erwähnen
noch die Leistung von Colleen Scheepers
und Thomas Börner die gemeinsam auf Platz 9
ein sehr gutes Turnier spielten.
Dank nochmal an die vielen fleißigen Helfern am
Turniertag, besonders aber Martin Karl und
seine reißende Assistentin Laure Runge.

Das nächste Turnier 8-Ball findet am 26.03.2017 statt.

Euch eine schöne Woche

Andre

-------------------------------------------------------------------------------

9-Ball am 26.02.17

Frank Walz spielte von Anfang bis Ende das beste Pool, von den
21 Mitspielern, am gestrigen Sonntag im Billardsalon Köh.
Er sorgte mit einer konstant guten Leistung dafür, das die Serie
etwas an Spannung gewinnt. So geht auf den ersten acht Plätzen
in der Gesamtwertung wieder alles.
Es war der Abend des Constantin Kluge. Einige sagen Auslosung, 9-Ball,
Tisch 3, oder Südwestwind. Alles Quatsch, man muss Spiele Gewinnen
Um bis ins Finale zukommen. Und das tat er mit großer „Cons“zentration.
Schon länger verläuft seine Fertigkeitskurve nach oben. Dritter im Bunde
erspielte sich der bisher noch unbekannte Spieler Kai Bölck. Mit präsiezen
Lochspiel konnte er so den ein oder anderen überraschen und krönte am
ende, bescheiden und sympathisch sich selbst mit den dritten Platz.
Christian Nickoleit gelang es sogar mit starker Knieverletzung bis auf
Platz 4 zu kommen, dicht gefolgt von Dirk Freiwald und Henri Kühnert.
Spieler wie Zladko Dulic, Markus Wamsganss und Andre Schmidt
die öfter weiter vorne zu finden sind, mussten feststellen das jeder
Favoritenstatus bei jeden Turnierbeginn neu verhandelt wird.
Und das ist ja das Beste am Turniersport.
So können wir uns auf ein schönes 10-Ball Turnier am 12.03.17 freuen
Diesmal unter der Turnierleitung von Martin Karl, da unser
Hauszeremonienmeister In der Regionalliga an diesem Wochenende
das Stöckchen schwingt.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

„Hauszeremonienmeister“ Andre



-----------------------------------------------------------

Turnierserie –III 8-Ball am 12.02.2017

Wie an jeden zweiten Sonntag, im Billardsalon Köh
trafen sich auch an diesen, 22 spielfreudige Turnierspieler.
Neben den bekannten „üblichen Verdächtigen“, gesellten sich
Gesichter die man schon lange nicht mehr im Salon gesehen hatte.
Den letzten Ball des Abends gelang Andre Schmidt der knapp
im Finale gegen Ron Nault gewann, und somit die Gesamtführung
wieder übernimmt. Ron Konnte sich konstant die Gewinnerrunde
untertänig machen, und überzeugte durch eine sehr gute
Gesamtperformanz. Genauso überraschte Maik Neudorf
der es bis auf den dritten Platz geschaft hat.
Sascha Schreckenbach der sich anfangs noch an das so lang
vermisste Raumklima gewöhnen musste, wurde immer stärker
und erspielte sich Platz vier. Kurz gefolgt von Frank Walz.
Constantin Kluge gelang eine Faustdicke Überraschung,
er gewann anfangs gegen Sascha und konnte sich mit einer
sehr guten Leistung mit Platz 5 aus dem Turnier verabschieden.
Zu erwähnen gilt es noch eine sehr gute Leistung
von unseren Vereinskameraden (1.PBC Friedrichshain)
Max Gerber, der frisch gebackene Berliner Meister der
Jugend im 8 und 9-Ball , der sicher in Zukunft uns alle noch
übers Knie legen wird. Er musste früh das Turnier verlassen
da die Schule am Montag wieder auf dem Plan steht.
Und das finden wir super!
Sabine Lauscher gelang 30 Punkte. Das ist ihr bis hier bestes
Ergebnis. Den Stoß des Abends gelang Martin Karl. Der mit 8
„eine Bande Jump“ nicht nur das Spiel gewann sondern auch
das Matsch beim Stand von 2-2, gegen Andre Schmidt.

Herrlich alles was man braucht um ein
schönen Turnierabend auszustatten.
Das nächste Abenteuer auf grünen Untergrund könnt Ihr
bereits am 26.02.2017 erleben, diesmal mit 9-Ball.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Andre

-----------------------------------------------------------------------------------------------
10-Ball am 29.02.17

25 Spieler fanden zum 14tägigen Turniersport an gewohnter
Stelle zusammen. Ein äußerst gemischtes Feld, was aus den
verschiedensten Himmelsrichtungen zusammengestellt war.
So konnte sich in diesen Feld Dirk Embacher verdient, mit
einer starken Leistung, das 10-Ball Turnier für sich entscheiden.
Und führt somit die Gesamtwertung an. Pete Geydit eigens
eingeflogen aus dem fernen Kanada überzeugte mit gnadenlosen
„eine Bande Links“ und wurde zweiter. Dritter Henri Kühnert,
sichert sich mit dieser Turnierleistung Anschluss an die Spitzengruppe.
Eine große Überraschung gab es auf Platz 4, von unseren
Lieblingsisländer Siggi Finnsohn. Der zuvor noch unseren
erfolgsverwöhnten Andre Schmidt aus dem Turnier warf.
Martin Karl mit der Erleichterung, die Studienzeit hinter sich
gebracht zu haben, mit einer sehr guten Leistung und Platz 5.
Noch zu erwähnen die Leistung von Aaron Hempel der mit
30 Punkten ausschied, und eine deutliche Formsteigerung erkennen lässt.
So konnten wir am späten Abend das Turnier beschließen

Und freuen uns auf das 8-Ball Turnier am 12.02.2017

Euch eine schöne Woche

Euer Andre

------------------------------------------------------------------------------------------------
alles auf Anfang


29 Spieler fanden sich zum ersten Turnier des Jahres in den
Wohl charmantesten Laden der Hauptstadt. Und einige gaben
Ihr Turnierdebut im Salon. 9-Ball auf drei Gewinnspiele, da geht
einiges. So mussten gute Spieler wie Dirk Freiwald, Ron Nault und
Maik Neudorf sich etwas weiter hinten einsortieren als gewohnt.
Auch Frank Walz der so ziemlich immer vorne mit dabei ist, ging nur
mit 20 Punkten nach Hause. Er startete das Turnier mit bereits einer
Niederlage, da er zum Eröffnungsspiel noch nicht da war.
Wenn es solch gute Spieler hart trifft, dann schafft das Raum für andere,
die solchen ausfüllen. Am meisten überraschte
Markus Wamssgans der
mit seinen Platz 4 mit einer sehr starken Turnierleistung. Sandro Heller
der oft genug mit wenigen Punkten und dennoch zufrieden aus so ein
Turnier geht, konnte gestern sich bis auf Platz 9 raufkämpfen.
Unsere Köh-Turnier-Neulinge Sabrina Schäfer, Philipp Sostak, Jens Berse
und Johannes Möckel zeigten sympathisches Auftreten, sportlich Engagiert,
und Jens gelang es sich bis auf Platz 7 zu spielen. Johannes Möckel gelang
es sogar die gesamte Gewinnerrunde für sich zu entscheiden.
Im Finale gelang Andre Schmidt das erste Turnier des Jahres für sich entscheiden.
Nachdem eine Zitterpartie zu Ungunsten von Dirk Embacher verlief. Dirk der
Absoluter Favorit in diesen großen Feld war, wurde am Ende dritter.

Insgesamt ein schönes Turnier mit vielen spannenden Partien und
Vielen Interessanten neuen Spielern.

PRESSE 2016


Köh Cup [115 KB] 2016

Alle qualifizierten Spieler fanden sich pünktlich und voll
motiviert, um ins letzte Gefecht des Jahres anzutreten.
Gespielt wurde 8-Ball und das von Beginn an,
auf 6 Gewinnspiele. Der Knaller zu Beginn der Auslosung
Andre Schmidt vs. Stephan Weihnacht.
Und an diesen Tag machte Stephan keine Gefangene,
solide holte er sich Satz für Satz und schließlich auch
das Finale. Frank Walz belohnte seine hochkonzentrierte
Spielweise mit dem zweiten Platz. Dritter im Reigen wurde
nicht nur durch Losglück Christian Nickoleit, der trotzt
dicker Backe sich sehr gut auf sein Spiel einlassen konnte.
Vierter, und sehr müde wurde Henri Kühnert der noch
nie so lange Billard spielen musste. Auf die Plätze fünf und
sechs Reihten sich, unser Lieblingsbabelsberger
Stefan Bertz und Jens Maguhn. Der zum Ende spielerisch
ordentlich aufdrehen konnte. Ein sehr langer Billardtag ging
zu Ende mit verdienten Siegern, und vielen spannenden Partien.
Und am Ende möchte ich auch an diese Spieler erinnern die
von Anfang an in so einen Turnier eher keine Chance haben
in die Ränge zu kommen und es trotzdem versuchen. Das ist
nicht immer einfach auszuhalten aber es wird euch stählen
und für weitere Aufgaben prägen. Respekt und danke dafür.

alle Spieler:
Köh Cup [115 KB]

Für dieses Jahr verabschiedet sich die Turnierleitung und freut sich

Am 15.01.2017 euch zur Turnierserie 2017 begrüßen zu dürfen.

Herzlichen Dank

Andre Schmidt
--------------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 8-Ball 06.11.2016

Das Finale der 16. Frauenmeisterschaft [19 KB] im Billardsalon Köh
begann mit der wohl besten Start-Performanz aller Zeiten.
Der gemeinschaftlichen Huldigung unseres Geburtstagkindes
Vanessa Kluge. Sie machte sich an diesen Tag selber das
beste Geschenk, mit einer sehr guten Turnierleistung (5.Platz)
erreichte sie Platz 9 in der Gesamtliste. Laure Runge die
gleich im zweiten Spiel auf Ihre stärkste Kontrahentin
Steffi Kaske traf, konnte mit diesen Sieg sich ihren Weg
zum Titel ausbauen und kämpfte sich uneinholbar bis ins
Finale durch. Steffi kämpfte sich durch die Verliererrunde
bis zu Johanna Hofmann.

Schon oft spielten beide gegeneinander und oft musste
Johanna die erfahrende Steffi gewähren lassen.
Doch an diesen Abend erwachte Ihr Kämpferherz.
Gepaart mit einer sehr guten und präzisen Technik,
und die Gabe mehrfach mal Bälle zu lochen die eigentlich
sicher zugeparkt sind, holte sie sich verdient den 2.Platz
in der Gesamtwertung. Steffi wurde Gesamtdritte.

Tina Sarica die ihr bestes Turnier im Hause Köh gespielt hat,
und eine sehr gute Leistung abrief, wurde mit den gesamt
4.Platz belohnt. Im Finale konnte Laure Runge dann mit
dem Titel im Gepäck ihr Glück perfekt machen. Und siegte
ohne Matchverlust auch das 2. Turnier der
16. Frauenmeisterschaft. Valerie Wiese und Janina Geister
die beide ein tolles Turnier spielten mussten noch in ein
„Stechen“. Punktgleich und sehr ebenbürtig, doch Valerie
konnte sich knapp behaupten.

Colleen Scheepers bekam noch den „9-Ball Kombi-Opfer-Pokal“
der genauso ein Wanderpokal ist, wie der „Kombi-killer-Pokal“ der
wieder von Steffi Kaske gewonnen wurde.

Ein unvergesslicher Abend mit vielen großen Momenten,
eine tolle Sieger- Ehrungs-Zeremonie mit einen sehr dankbaren
veranstaltenden, Übungsleiter Andre Schmidt.

Drei der Damen sehen wir schon am Sonntag 13.11.2016 zum Köh-Cup
wieder, es ist das letzte Sportgroßereignis des Jahres und gleichzeitig
der Saisonabschluss.

Einspielen: 14:00 Uhr Beginn: 15:00 Uhr

Teilnehmer:
ANDRE SCHMIDT HENRI KÜHNERT FRANK WALZ OLAF KELLER
CHRISTIAN NICKOLEIT STEFAN BERTZ TINA SARICA MARKUS
WAMBSGANSS JANINA GEISTER DIRK FREIWALD STEPHAN
WEIHNACHT MIKE PAULIN CONSTANTIN KLUGE SIGGI FINNSOHN
JENS MAGUHN SABINE LAUSCHER
---------------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft [19 KB] 9-Ball TEIL I

15 bis in die Zehnspitzen motivierte Poolspielerin traten
am Sonntagnachmittag an, um den Titel
„Frauenmeisterin 2016“ ein Schritt näher zu kommen.
Pünktlich und Vollzählig konnten wir über ein gut
verteiltes Hauptfeld sprechen, in dem Sich die meisten
Favoriten auch gebührend Durchsetzten. Laure Runge
erspielte sich die beste Ausgangsposition zum
„Griff an den Pott“ mit diesen Turniersieg. Konstant sorgt
sie immer wieder für ausreichenden Vorsprung und schaffte
es immer wieder Ihn auch über die Ziellinie zu verwalten,
konditionell eine sehr starke Leistung. Dorit Heuer im
Finale durchaus ebenbürtig, und sogar mit mehr Turniererfahrung
und Spielanteilen, musste sich mit Platz zwei begnügen.
Sie Kann sich jeden Fall über Ihre beste Turnierplatzierung
im Billardsalon Köh freuen. Dritte im Bunde Steffi Kaske
die extrem stark und konzentriert begann und alle ihre Spiele
souverän gewann, aber hinten raus etwas an Kondition abbaute,
und schließlich an Dorit scheiterte. Auf Platz vier
Johanna Hofmann mit einer gewohnt starken Leistung,
vor Colleen Scheepers und Valerie Wiese.
Alle sechs Spielerinnen können sich noch Hoffnung auf den
Titel machen. Für alle anderen geht es auf jeden Fall noch
um eine gute Platzierung zu erreichen, da die Siegerprämien
bis Platz 6 ausgeschüttet werden. Stella Buchwald und
Ulli Müller zeigten bei Ihrer Turnierprämiere das die „Beginner“
auch ordentlich kämpfen können. Rundum ein ordentliches
Turnier mit vielen spannenden Begegnungen. Das lässt auch
ein knackiges Turnierfinale am Sonntag im 8- Ball hoffen.

06.11.16
8-Ball
Einspielen:12.00 Uhr
Beginn:13.00 Uhr

Alle Ergebnisse : Frauenmeisterschaft [19 KB] 2016

Euch eine erholsame Woche und bis Sonntag

Andre


Herbst Open 2016 Finaltag 16.10.2016

Das Turnier was in der Regel niemand verpasst. Da wo die Stimmung
immer super ist, gespickt von schönen Preisen startete das Finalturnier
etwas gedämpft. Nur 17 Spieler finden den Weg in den Salon. Dass
üppige Büffet, was von unseren Köh Team (Anne) mühevoll bereitet
wurde, hätte definitiv noch für 10 Spieler mehr gereicht. Das Fehlen
vieler Spieler die es doch so verdient gehabt hätten an diesen Tag
noch ins Geschehen eingreifen zu können. So gelang den ein oder
anderen noch mehr Punkte rauszuholen. Andre Schmidt holte sich
den Gesamtsieg vor Stefan Bertz und Christian Nickoleit.
In diesem Turnier gab es jedoch eine Interessante Berichtens Werte
Sache. Das Finale Andre Schmidt vs. Ron Nault verlor Ron ohne
ein einzigen Ball zu verschießen, lediglich das Auskugeln verlor er
und musste 5 Partien am Stück zuschauen.
Das ist natürlich ein „Dicker Hund“ und ist damit in die Geschichte
des Billardsalon Köh das erste Mal dass ein kompletter Satz im Finale
ausgeschossen wurde.

Jetzt stehen noch die Frauenmeisterschaft [32 KB] 30.10./ 06.11.2016 (Info)
und der Köh Cup [130 KB] Info aus, und das Jahr ist fast vorbei.

Zum Köh Cup 13.11.2016 fast/ sicher Qualifiziert sind:

ANDRE SCHMIDT
HENRI KÜHNERT
FRANK WALZ
OLAF KELLER
CHRISTIAN NICKOLEIT
RON NAULT
STEFAN BERTZ
MARKUS WAMSGANSS
ROBERT MEINHOLD
DIRK FREIWALD
TINA SARICA
HAZEN ALI
JANINA GEISTER
STEPHAN WEIHNACHT
MIKE PAULIN
CONSTANTIN KLUGE


Alle Spieler werden persönlich die nächsten Tage eingeladen und müssen sich verbindlich anmelden.

Geschieht dies nicht werden Nachrücker die Chance erhalten.

----------------------------------------------------------------------------

Herbst Open [31 KB] 2016 -02.10.2016


Nur 16 Spieler fanden an diesen Wochenende den Weg ins Köh.
So die große Möglichkeit für alle anderen Spieler möglichst viele
Punkte abzuräumen. Dies gelang Frank Walz am „besten“,
nach einen kurzen Abstecher in die Verliererrunde überwalzte
er seinen Gegner Andre Schmidt im Finale. Dritter wurde
unser Lieblingsbabelsberger Stefan Bertz. Henri Kühnert
mit einer guten Turnierleistung auf Platz 4, noch vor
Christian Nickoleit und Dirk Freiwald. Im großen Ganzen
ein schönes Turnier ohne große Überraschungen.

Nächsten Turnier-Sonntag 16.10.2016

Einspielen: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr

Die letzte Möglichkeit für die Herren noch Qualifikations-Punkte
für den Köh Cup 2016 zu sammeln.

http://www.billardkoeh.de/downloads/koeh-cup-2016--info.pdf

die Frauen können natürlich noch zur Frauenmeisterschaft 2016
Punkte sammeln um in die Ränge zu kommen http://www.billardkoeh.de/downloads/frauenmeisterschaft-2016-info.pdf


--------------------------------------------------------------

Herbst Open 2016 -18.09.2016

20 Spieler fanden sich bei herrlichen Restsommerwetter im
schönsten Salon der Stadt. Wieder einmal konnten sich die
üblichen Verdächtigen sich die vorderen Ränge sichern.
Stephan Weihnacht konnte sehr überzeugend sein Anspruch
„den letzten Ball des Turniers zuspielen“ gerecht werden.
Und siegte knapp im Finale vor Mannschaftskollege Andre Schmidt.
Dritter in diesen Reigen Henri Kühnert, und dahinter mit
steigender Leistung Maik Neudorf. Martin Karl und Zladko Dulic
auf Platz fünf. Turnierprämiere für Uwe Reimer der seine Sache
sehr gut machte, wenn ich mich an mein erstes Turnier erinnere. (-:

Rundum ein schönes Feld, mit spannenden Matches unter Freunden
Das Nächste Turnier findet am Sonntag den 02.10.2016
Euch eine kurzweilige Woche

Andre
Herbst Open [31 KB]



----------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2016-1

Pünktlich zum Open-Start herbstliches Wetter, was in so ein Sport sicherlich die
Teilnehmerzahlen steigen lässt. So konnte sich nach längerer Turnierpause im
Billardsalon Köh der Veranstalter über 25 belegte Startplätze freuen.
Andre Schmidt konnte sich nach langer, -langer Zeit mal wieder über
Stephan Weihnacht behaupten. Der eigentlich niemals gefangene nimmt.
Ebenfalls großes Kämpferherz bewies Zladko Dulic mit seinen dritten Platz.
Christian Nickoleit wurde vierter vor Stefan Bertz und Maik Neudorf.
Zwei bemerkenswerte Turnierleistungen gab es auch noch. Prämiere
für Constantin Kluge mit Platz 7 und Thomas Börner knapp dahinter.
Beide mit ihrer bisher besten Turnier-Performanz. Ebenso Turnierprämiere für
Ronald König der es seinen Gegnern richtig schwer machte.
Rundum ein gelungener Auftakt der Herbst Open 2016.

Euch zwei schöne Wochen bis

zum nächsten Turnier am: 18.09.2016 Herbst Open [31 KB]

Andre

------------------------------------------------------------------------------

T W E N T Y S C H M I D T C U P 2 0 1 6

am 24.07.2016

Ein Sonntag wie er wohl nur alle 20 Jahre Mal stattfindet.
Das Turnier das in seiner Art und Größe in die Köh Geschichte
eingehen wird, startete um 10.00 Uhr mit der Vorrunde.
Zu den 30 Spieler um den Einzug in die Endrunde Angetreten
waren. 16 freie Plätze galt es zu erreichen und Spieler wie
Andre Schneider, Steffi Kaske, Frank Walz, Christian
Nickoleit, Robert Meinhold, Daniel Rückhardt, Markus
Wamsganss
und Axel Wandel gelang dies in der Gewinnerrunde.
Den etwas beschwerlicheren Weg aber dennoch Qualifiziert
hatten sich Janina Geister, Henri Rödiger, Christian Ruff,
Dirk Freiwald, Johanna Hofmann, Arne Herrmann, Siggi
Finnson
und Perry Pott.

Spieler wie Zladko Dulic, Jan Dombrowski und Stefan Bertz
die man als Kenner der Szene eher auf der Gewinnerstraße
einsortiert, hatten leider nicht Ihren spielerisch besten Tag.

Pünktlich 16.00 Uhr begann die Finale Endrunde des Turniers
der Extraklasse. Und Dank der Guten gewohnten Organisation
im Hause Köh auch ein reichhaltiges Büffet was die Stärkung
der Turnierspieler sicherte. Wurde wie so oft von unseren
lieben Sven Lagotzki mit viel Liebe zum Detail bereitet und
wurde mit vollster Zufriedenheit verputzt. Alle 32 Spieler die
es geschafft haben die Endrunde zu erreichen konnten sich
bereits zu Beginn darüber freuen einen der legendären Pokale
mit nach Hause nehmen zu dürfen. Das beruhigte ungemein
und setzte bei einigen Spielern die letzten Reserven frei die
man bei solchen Temperaturen braucht um zu gewinnen.
So konnte z.b. Siggi Finnson den Sascha Schreckenbach
besiegen, oder Andre Schneider den Andre Schmidt
niederringen. Besonders überraschte Torsten Fleischhauer,
der nach längerer Turnierpause mal wieder dabei war.
Ähnlich wie Cristian Ruff der erstaunlich gut spielte,
dafür das sein Queue schon Jahrzehnte kein Billardtisch
mehr gesehen hatte. Auch ein Andre Hassel der wenn
er sich mühe und Geduld gibt sehr starke Partien bieten
kann. Noch zu erwähnen ein Alexander Lahl der schon
lange dem aktiven Billardsport fern blieb nur mit allerhöchsten
Einsatz von Henri Kühnert gestoppt werden konnte.

So komme ich jetzt zum Spieler des Tages, Stephan Weihnacht.
Ungeschlagen, präzise, fair und Elegant war spielerisch einfach
nicht beizukommen, er gewann das Turnier der besonderen Art
früh morgens um 2.32 Uhr. Sein Finalist Frank Walz der nicht
trainiert, (nach eigener Aussage) spielte ein starkes Turnier.
Und wurde verdient zweiter. Dritter im Feld unser alter guter
Matthias Hamberger der immer noch über eine tolle Performanz
verfügt. Martin Karl auf den vierten Platz und dass in dem Turnier,
unglaublich starke Leistung von Ihm. Torsten Fleischhauer und
Olaf Keller teilten sich Rang fünf. Wie Siggi Finnson und
Henri Kühnert Rang sieben. Andre Schneider, Maik Neudorf,
Konstantin Kadow
und Andre Hassel konnten sich noch am
Ende noch über die letzten Umschläge für Platz neun freuen.

Dank einiger Sponsoren wie Ron Nault, Holger Ohme Firma Beck´s,
Steffen Fuchs verfügte die Turnierleitung über attraktive Preise
die in den zahlreichen Side-Events gewonnen werden konnten.

Rangliste [29 KB]

Es war ein tolles Turnier nicht nur weil es so viele Spieler waren,
oder weil es so lange lief, eine besondere Atmosphäre, die der
langjährigen Verbundenheit unter Freunden.

Ich möchte mich hier nochmals bei Euch allen für die Geschenke,
Eure Mühe und Euren Ideen bedanken. Ich kann mich glücklich
schätzen Euch als Freunde zu haben.


Euer Twenty Andre Schmidt

Am 04.09.2016 ist die Sommerliche Turnier-Pause beendet

Und wir sehen uns wieder zu den
Herbst Open [31 KB] 2016

http://www.billardkoeh.de/downloads/herbst-open-2016-info.pdf

---------------------------------------------------------

Turnier 9-Ball am 16.05.2016 FINALE


WAS FÜR EIN FINISCH FÜR EINE TURNIERSERIE….

Zum letzten Turnier der Serie 2016 trafen sich, erstmalig an
einen Montag, im Billardsalon Köh 31 Akteure. Das geht
natürlich nur an einen Feiertag. So konnten sich alle Spieler
vom reichhaltigen Büffet bedienen. Jedes der äußerst opulenten
Sachpreise bekam einen glücklichen Abnehmer. So gelang es
Andre Schmidt das letzte der 10 Turniere zu gewinnen,
und zog noch auf den letzten Metern an Henri Kühnert vorbei.
Henri gelang an diesen Tag leider nicht den Sprung in die
vorderen Ränge, den er benötigte um die Gesamtwertung für sich
zu entscheiden. Frank Walz der in einen direkten Duell sich
gegen Olaf Keller durchsetzte, sicherte sich damit den
Gesamtdritten Platz. Und hätte er alle Turniere mitgespielt
wäre er sicher noch weiter nach vorne gekommen.
Spieler wie Mike Birkholz, Veronika Kordian, Olaf Keller,
Ron Nault, Christian Nickoleit, Hazen Ali, Stefan Bertz,
Dirk Embacher und Konstantin Kadow
sind Spieler, die jeden
von uns schon mindestens einmal besiegten und uns zur
Verzweiflung brachten. Aber diese Spieler braucht das Billard
um uns alle zu formen und uns zu besseren Spielern zu machen.
Und sie tragen dazu bei das die Turniere spannend und
lehrreich bleiben. Und für diejenigen die selten mit mehr
als 40 Punkte nach Hause gehen, kann ich nur sagen das der
Weg nach oben immer schwieriger wird umso höher man ist.
Daher der Anfang mit Fleiß und Geduld schnell Früchte hervorbringt.

Ich möchte mich als Veranstalter sehr bei allen für die Aktive
Beteiligung der Turnierserie Bedanken.

Und Wünsche Euch eine Kurzweilige Sommerpause

Euer siegesfreudiger Turnierleiter

Andre

------------------------------------------------------------

Turnierserie 2016 am 01.05.2016 8-Ball

Was für ein sommerlicher Sonntag, und doch 23 Akteure im
Billardsalon Köh in der Mitte der Hauptstadt. Trotz Fehlen einiger
guten Spieler war es ein sehr spannendes Turnier. Viele Rangkämpfe
werden erst mit dem letzten gelochten Ball im letzten Turnier
entschieden. Das Feld war noch nie so zahlreich und eng in den
Rängen besetzt. So konnte Andre Schmidt mit einer „Kraftleistung“
das neunte Gewinnen und hält sich weiter auf Schlagdistanz zu
Henri Kühnert der weiterhin das Feld in der Gesamtwertung anführt.
Hazen Ali mit einer brillanten Gewinnerrunde musste lediglich im Finale
den Gewinner Vortritt lassen. Olaf Keller erreichte Platz drei.
Danach Henri Kühnert, Christian Nickoleit, Ron Nault,
Marius
und Siggi. Ein langer Turniertag mit allen was dazugehört.

Nicht vergessen letzte Turnier, mit Preise, Pokale, Büffet und Halli Galli
Am Montag den 16.05.2016

Einspielen: 14.00 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr
Startgeld: 3,- Euro
Spielart: 8/9/10 Ball (wird ausgelost)
Preisverleihung am Ende nach dem Finale, Anwesenheit vorausgesetzt.

---------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 10-Ball am 17.04.2016


Die Serie 2016 nähert sich dem Ende, und es wird nochmal richtig
Spannend in der Spitzengruppe. Bevor ich jedoch zum eigentlichen
geschehen komme, noch etwas Organisatorisches.
Unter Mithilfe aller Turnierspieler, und die offene Bereitschaft der
Spielleitung wurde gestern demokratisch die Verlegung des letzten
Turniers der Serie 2016 auf den Montag den 16.05.2016 beschlossen.
Mit Freude können wir so möglichst viele Turnierspieler den Termin
ermöglichen und freuen uns auf ein volles Haus. Und da wir gestern
auch noch ein tolles Turnier mit 28 Teilnehmern hatten, kann ich
berichten das es richtig spannend werden könnte.
Andre Schmidt der noch in diesen Jahr sein 20jähriges
Betriebsjubiläum feiert, konnte mit den Erfahrungsschatz sich
sein zweiten Sieg in dieser Serie sichern. Mike Paulin mit Platz
zwei genauso glücklich wie Kristian Kain mit den Dritten.
Henri Kühnert, der Gesamtführende mit 70 Punkten immer noch
ein ordentlicher Vorsprung vor allen Verfolger. Stefan Bertz
und Hazen Ali beide auf dem 5.Platz. Frank Walz nicht mit seinen
besten Tag, konnte mehrmals das frühe Ausscheiden verhindern,
und schied letztendlich mit 40 Punkten zufrieden aus den Turnier.
Ich möchte mich noch mal bei allen Spielern bedanken für die
Mitarbeit und Einsatz diese Turnierserie 2016 so attraktiv wie nur

möglich zu gestalten.

Das vorletzte Turnier 8-Ball ist wie immer am Sonntag den 01.05.2016
(Einspielen 15.00 Uhr Beginn 16.00 Uhr)

Das letzte Turnier ?-Ball ist am Montag (Pfingstmontag) den 16.05.2016
(Einspielen 14.00 Uhr Beginn 15.00 Uhr)

Euch eine schöne Woche

Andre

Tabelle [62 KB]

---------------------------------------------------------------------

Turnierserie "9-Ball" am 03.04.2016

Trotzt schönsten Frühlingswetter fanden 22 Akteure
den weg in den Salon. 9-Ball das Spiel der großen
Überraschungen, konnte diesmal keine ernste Sensation
hervorbringen. Alle Big Gamer setzten sich, gemäß ihres
Favoriten-Quotient ins vordere Drittel fest. Einzige
Ausnahme Markus Wamsganss der einen schlechten
Tag erfuhr. So konnte sich zum ersten Mal äusserst
verdient der „Pool–Shooters“ Vereinsspieler
Christian Nickolait sich die 100 Punkte erkämpfen.
Nach einen spannenden Finale musste sich Andre Schmidt
mit Platz zwei begnügen. Dritter Henri Kühnert führt nun
in der Gesamtwertung vor Frank Walz(5.) und Olaf Keller
der am Sonntag den 4.Platz erreichte. Weiterhin gab es die
Turnierprämiere von Chris Mattes und Vincenzo Ardoino.
Aber aller Anfang ist schwer und
allein die Punkte sagen nicht viel aus. :-)

Das nächste Gipfeltreffen der tollsten Billardspieler
gibt es am 17.04.2016 diesmal mit 10-Ball



----------------------------------------------------------

Turnierserie am 20.03.2016 8-Ball

Pünktlich zum Frühlingsanfang begann der zweite Teil
der Turnierserie 2016. 23 „Gladiatoren der Neuzeit“
fanden sich ein um Ihren besten zu ermitteln.
Da die Führungsspitze fehlte bot sich die Chance aller
Verfolger ordentlich Boden gut zu machen.
So durfte sich Andre Schmidt nach längerer
Renovierungspause auch mal wieder über eine volle
Punktzahl freuen. Henri Kühnert der über das
gesamte Turnier sehr stark spielte wurde verdient zweiter.
Ron Nault mit einer deutlichen Leistungssteigerung
sichert sich mit Platz drei den Anschluss an die vorderen
Ränge. Sinveare Finnson zeigte mit einer sehr guten
Turnierleistung dass noch einiges von Ihm zu erwarten ist,
Tendenz steigend. Sehr gutes gelang Marius Mieszczynski
der mit seinen 2. Turnier gleich zwei Billard-Schwergewichte
kippte. Zuerst, Hazen Ali und dann noch Olaf Keller.
Beide hatten an diesen Tag nicht Ihre beste gefährlichste
Klinge im Gepäck.

Die Serie 2016 bleibt Spannend bis zum Ende,
und wir freuen uns auf das nächste
Turnier am 03.04.2016 diesmal dann wieder 9-Ball.


Euch schöne Ostern

Wünscht das Team vom Billardsalon Köh

--------------------------------------------

Turnierserie am 06.03.2016 10-Ball

22 Spieler trafen sich am letzten Sonntag um im 10-Ball
Eine bunte Mischung von Favoriten und Die, die gerne „solche ein
Bein stellen wollen“! So sind wir beim fünften Turnier der Serie
angekommen, und nach der Zusammensetzung des Feldes kann man
sagen das alles noch drin ist. So konnte Frank Walz sich über den
leicht Favorisierten Konstantin Kadow im Finale durchsetzen.
Damit übernimmt er auch die Gesamtführung. Dritter in diesen
Turnier wurde Markus Wamsganss der sich das erste Mal so weit
nach vorne getraut hat. Vierter Robert Meinhold vor Henri Kühnert
und Mike Paulin.
Und dass nächste findet am 20.03.2016 statt, diesmal 8-Ball

Euch eine schöne Woche

Andre



-----------------------------------------------------

Turnierserie [62 KB] am 21.02.2016 9-Ball

25 Spieler trafen sich am letzten Sonntag um im 9-Ball
die nächsten 100 Punkte zu vergeben. Juri Lamare der
14 Tage zuvor sein Debut im Hause Köh gab, und sich
bescheiden mit 40 Punkten gab. Gelang diesmal den
großen Wurf. Erster Turniersieg ! Zweiter in diesem Feld
Sascha Lewandowski der die Gesamtführung damit übernimmt.
Dritter Henri Kühnert vor Steffen Fuchs und Olaf Keller.
Vier der insgesamt Zehn Turnieren sind gespielt, und eine kleine
Gruppe von Spielern haben, es sich in der Spitze gemütlich gemacht.
Für alle anderen Verfolger, der Tipp, es sind noch genügend Punkte
Im „Turnier-Kessel“ vorhanden.

Und dass nächste findet am
06.03.2016 statt, diesmal 10- Ball

Euch eine schöne Woche

Andre

-----------------------------------------------------------

Turnierserie [62 KB] am 07.02.16 8-Ball

Nach dem unglaublichen Start dieser noch jungen Serie,
kehrt wieder etwas Normalität in den Teilnehmerzahlen ein.
So fanden sich am Sonntag 20 Spieler um die Jagd auf
Punkte zu eröffnen. Sascha Lewandowski belohnte sich
am Ende des Turniertages mit volle 100 Punkte und konnte
Olaf Keller knapp aber verdient auf Abstand halten.
Dritter und damit auch seine Turnierprämiere im Hause Köh,
Hazen Ali der wohl schon das ein oder andere mal das
spielgerät erfolgreich einsetzte und wir Ihn sicher noch einige
Male erleben dürfen. Frank Walz der mit Platz vier sich die
Gesamtführung in der Serie 2016 sichert, kann genauso
zufrieden sein wie zum Beispiel Tina Sarica die auf den
fünften Platz landet.

Für das nächste Turnier am 21.02.2016
könnt ihr Euch auf 9-Ball einstellen

Euch noch zwei schöne Wochen

Euer Andre


----------------------------------------------------------

Turnierserie am 24.01.16 10-Ball

25 Teilnehmer
trafen sich am Sonntag an in den heiligen Räumen
des Mittlerweise 24 Jahre bestehenden Salon in der Mitte der Stadt.
So gab es die Prämiere des ersten Turniersieges von Frank Walz.
Der sich in diesem schönen Feld mit den längsten Atem durchsetzte.
Dirk Embacher der wiederholt ein sehr dominantes und technisch
hochwertiges Pool zeigte fehlte am Ende lediglich das längere
Stehvermögen.
Andre Schmidt wurde dritter vor
Olaf Keller und
Ron Nault. Turnierprämiere im Köh für Juri Lamare verlief auch
sehr positiv, nicht nur beim Spiel sondern auch mit den Worten
von Janina “das ist ja ein richtig netter“ und recht hat sie.
Insgesamt ein schönes Turnier mit
vielen spannenden Begegnungen.

Das nächste am 07.02.2016 wird 8-Ball gespielt.
Die Turnierleitung wird dann Olaf Keller für insgesamt
zwei Turnieren übernehmen. Und danach bin ich
natürlich wieder für Euch da.

Euch eine schöne Woche

Andre

--------------------------------------------------------------------

WAS FÜR EIN AUFTAKT …

9-Ball am 10.01.2016


Der Start in eine neue Turnierserie hätte nicht besser sein können als
an diesen herrlichen ersten Turniersonntag. 32 Spieler, darunter
7 Frauen und 8 Turnier-Neulinge fanden sich frühzeitig im Billardsalon
Köh ein um die ersten Punkte im Jahr zu erringen. Das Feld was um
15.45 Uhr bereits die Maximalzahl von 32 erreichte, mussten 5 Spieler
wieder unverrichtet und etwas traurig für das nächste Turnier vertröstet
werden. Dirk Embacher konnte dieses Turnier ungeschlagen als erster
Sieger der Serie 2016 verlassen. Im Finale knapp unterlegen
Sascha Lewandowski, der immerhin Andre Schmidt auf den dritten
Platz verwies. Danach Frank Walz, Henri Kühnert, Robert Meinhold
und Don Nguyan. Gute Spieler wie Markus Wamsganss,
Christian Nickolait
, Ron Nault und Olaf Keller mussten die
Schmerzhafte 9-Ball 3 Gewinnspiele Pille schlucken.
Da bei so ein Feld einfach viel Unerwartetes passieren kann.
Alle Turnier-Neulinge zeigten gute Leistungen und fügten sich nahtlos
in die Sympathischen Art der Köh-Spieler ein.
Ein super Auftakt, und eine Fortsetzung am 24.01.16 mit 10-Ball

Alle Ergebnisse:
Turnierserie 2016 [62 KB]

PRESSE 2015




-----------------------------------------------------------

Köh Cup am 15.11.2015

1.Platz ANDRE SCHMIDT
2. KEVIN KALDEWAY
3. OLAF KELLER
4. MAIK NEUDORF
5./6. LAURE RUNGE/ MIKE PAULIN
7./8. RON NAULT/ CONSTANTIN KLUGE
9./12. MARTIN KARL/ ANDRE BOMKE
TINA SARICA/ VANESSA KLUGE
13./14. KRISTIAN KAIN/ SANDRO HELLER
MARKUS WAMSGANSS/ MARKUS WEDEMAYER

----------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 2015
8 Ball am 08.11.2015 [191 KB]

Tag der Entscheidung, 8-Ball das Spiel der Favoriten.
Von 16 angemeldeten Spielerinnen gingen leider nur 12
an den Start. Die Auslosung gleich mit einen Paukenschlag,
Steffi Kaske gegen Dorit Heuer, Dorit am Ende mit einen
knappen aber verdienten Sieg. Steffi in der Verliererrunde
und mit dem Rücken zur Wand. Dorit in der oberen
Turnierplanhälfte danach gegen Johanna Hoffmann.
Johanna setzt sich durch und zwei Favoriten in der
Verliererrunde. Laure Runge im unteren Feld „meistert“ Ihre
Aufgaben und erspielt Spiel für Spiel. Und zieht mit einer
Starken Gesamtleistung ungeschlagen ins Finale ein.
Dann das zwangsläufige Aufeinandertreffen von Steffi und Dorit.
Steffi im Spielrausch in den Tunnel, und sichert mit einen Sieg über
Dorit ein Podiumsplatz. Keiner kann Steffi Zug ins Finale Stoppen.
Spielerin wie Jana Goede, Tina Sarica, Petra Otremba und
Valerie Wiese den lediglich ein Stückchen mehr
Turnierkaltblütigkeit und Spielerfahrung fehlt.
Zeigten aber starke Fortschritte in Sachen Spielqualität.
Sehr gute Leistung auch von Vanessa Kluge der es gelang
die letzten fehlenden Punkte, zur Köh Cup Qualifikation zu
erreichen. Obwohl sie das Turnier nur mit einer Niederlage
beenden musste. Der Zug fuhr einfach zu früh, und schließlich
geht die Arbeit vor. Sabine Lauscher, Franziska Arnold
und Veronika Frank die Ihre erste Frauenmeisterschaft
spielten, lassen erahnen Dass die nächste auf jeden Fall
mit einer Leistungszunahme zu rechnen sei. Das Finale
die neu Auflage des 9-Ball Turnier.Steffie gegen Laure.
Starker Start von Laure 1-3, Steffi kämpft und kommt noch
mal ran, 4-4, die letzten nerven stahlhart von Laure,
geschaft. Laure und Steffi jetzt Punktgleich in der Gesamtwertung.
Das Stechen zu Gunsten der nervenstarken „Laure Runge“.
Und somit krönt Laure Runge ein sehr starkes von ihr gespieltes
Billardjahr mit der Krone der Frauenmeisterschaft 2015.
Ich möchte mich noch mal recht herzlich für die großartige Beteiligung
am Training und der Meisterschaft bedanken.
Und hoffe Euch auch in Zukunft, Mittwochs von 17.00-19.00 Uhr
den ein oder anderen Tipp geben kann.

------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 2015-

9-Ball am 01.11.2015 [191 KB]

Die 15. Auflage der reinen Frauenveranstaltung im Hause Köh,
wurde auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen (Sechszehn)
Starterinnen besetzt. Neun-Ball das Spiel mit vielen
Überraschungen, konnten den Favoriten dieses Feldes nicht viel
anhaben. Erwartungsgemäß erspielte sich Steffi Kaske vor
Laure Runge den knappen Sieg. Die Überraschung gelang
Jana Goede, die sich mit 4-0 gegen Dorit Heuer aus der
Babelsberger Kaderschmiede durchkombinierte.
Dorit fügte sich der höheren Gewalt und wurde am Ende Vierte.
Petra Otremba und Anne Müller wurden fünfte.
Alle sechs Spielerinnen haben nun eine glänzende Ausgangsposition
Um einen der begehrten Trepchenplätze zu ergattern.

----------------------------------------------------------------

Herbst Open 2015 –Finale Turniersonntag

20 Spieler trafen sich bei Herbstlichen Wetter, in der wohl
gemütlichsten Pool Lounge Berlins. Dem Billardsalon Köh
der traditionsgemäß seit mehr als 20 Jahre nicht nur Gastronomisch zu
den Spitzenläden gehört, sondern auch im Billard den ein oder
anderen guten Spieler hervorgebracht hat. Ein schlimmen Start
erwischte Henri Kühnert der mit Treppchen Ambitionen,
schnell die Grausamkeit des Turniers zu spüren bekam.
Er rutschte bis auf den 6 Platz ab. Ähnlich erging es Martin Karl
der jedoch mehr Punkte im Gepäck hatte, und zumindest in ein
stechen mit den super aufgelegten Stefan Bertz aus der
Babelsberger Talentschmiede kam und unterlag. So konnte
Stefan zum ersten Mal im Köh einen zweiten Platz-Pokal
mit nach Hause nehmen. Mike Paulin mit den unglücklichen
4. Platz konnte sich jedoch mit einer köstlichen Flasche Rose´
und dem Gefühl, da „Oben“ mitgespielt zu haben auf den
Heimweg machen. Kevin Kaldeway der sicher die
Gesamtwertung noch durcheinander gebracht hätte, wäre er an
allen vier Turnieren erschienen, konnte diesmal zumindest das
Finale erreichen. Tendenz steigend. Axel Kramer der wohl
seinen eigenen inneren Frieden gefunden hat, spielte deutlich
stärker und konstanter als sonst und wurde am
Turniersonntag dritter. Das Finale ist zurzeit vom
„tapferen Schneiderlein“ reserviert der berühmt mit sieben
auf einen Streich dringend Ablösung sucht.
Rundum ein gelungener Abend im Hause Köh unter Freunden.
Besonderen Dank nachmals an Johanna die mit Hilfe vom Veranstalter
ein riesiges Büffet auf die Beine gestellt hat.
Jetzt gilt es noch die Frauenmeisterschaft abzuwarten, wie viele Punkte
noch erspielt werden. Den der Köh-Cup 2015 (15.11.2015)
steht vor der Tür und es gehen die besten 16 Spieler des Jahres
der Gesamtliste( Qualifikation) an den Start.


Alle Spieler die sich Qualifiziert haben werden persönlich eingeladen,
Nachrücker werden nach der Reihenfolge der Liste berücksichtigt.


Das tapfere Schneiderlein


----------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2015-3 am 04.10.2015


21 Spieler trafen sich am Sonntag zum 14 tägigen Event im Hause Köh.
Andre Schmidt sorgte mit 100 Punkte wieder für Nachschub in Sachen
Pokale mit einer 1 vorne drauf, da alle anderen Verfolger eine
Punktepause Einlegten. Ron Nault wurde mit einer sehr guten Leistung
Zweiter vor dem Sympathischen 17 Jährigen Kevin Kaldeway.
Letzterer wird sicher nicht lange brauchen um im Köh ganz vorne zu landen.
Stefan Bertz wurde vierter und klettert die Gesamtliste auf Platz 3.
Insgesamt ein schönes Turnier mit spannenden Matsches.

Nicht vergessen das letzte Turnier der Serie
Herbst Open 2015 findet am

18.10.2015 statt.

Einspielen: 14:00 Uhr

Beginn: 15:00 Uhr

Euch eine schöne Zeit bis dahin
------------------------------------------------------------------------------------------------
HERBST OPBEN 2015 20.09.0215

21 Spieler fanden sich bei dem zweiten Turnier der
Herbst Open im Billardsalon Köh ein. Neben den
Spielern die man öfter im Köh antrifft,
kamen auch diesmal neue spielstarke Spieler.
Wie zum Beispiel der erst 13 jährige Max Gerber,
der auf Anhieb mit 30 Punkten und viel Anerkennung
aus den Turnier schied. Oder Spieler wie Klaus Aurin
oder Siggi Finnsson die viel Spannung bei Ihrer
Turnierprämiere im Köh einbringen konnten.
Den wohl besten Abend hatte Steffen Fuchs der nach
Langer Zeit in so ein Turnier bis zum Ende da war.
Er wurde dritter und musste lediglich Henri Kühnert
und Andre Schmidt gewähren lassen.
Eine Erwähnung Wert Herr Schmidt konnte sein
151 -ten Sieg in der Turnierhistorie verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch dazu
und allen anderen Teilnehmern.

Das nächste Turnier
findet am 04.10.2015 statt.


------------------------------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 06.09.2015

Ein guter Start, in die neue Billard- Turniersaison.
18 Spieler fanden sich am Sonntag in den schönsten
Billardsalon der Stadt ein. Turnierprämiere gab es für
Thomas Börner und Ricardo Bauer, letzterer schon
bekannt aus alten Zeiten zeigte dass er es auch noch drauf hat.
So konnte sich die zukünftige 1.Köh-Hausliga unter die
ersten vier Plätze schieben. Andre Schmidt, Martin Karl,
Mike Paulin
und Laure Runge. Ein tolles Ergebnis!
Die Babelsberger Stefan Bertz & Markus Wedemayer
dahinter, vor Robert Meinhold und Olaf Keller.
Das machte viel Spaß, und wird seine Fortsetzung am
20.09.2015 finden.
Vielleicht nutzen dann auch wieder die vielen guten Vereinsspieler
aus dem 1.PBC Friedrichshain die Chance den Arroganten Andre
ein Kopf kürzer zu machen ;-)

Euch eine schöne Woche


---------------------------------------------------------

Sommercup 2015 [17 KB] 26.07.


21 Spieler, und was für welche …

Andre Schmidt lässt den Sommer-Pokal nicht aus
dem Haus und verteidigt seinen Vorjahrstitel.
Frank Walz wird zweiter und Stephan Weihnacht
dritter, Christian Lindner auf den vierten.
Henri Kühnert und Stefan Bertz teilen sich den Fünften.
Trotz starken Spiel sind viele nicht bis ganz nach
vorne gekommen. Wie zum Beispiel: Sascha
Lewandowski, Steffen Schinke, Carsten Ruge,
Thorsten Praulinsch, Aaron Hempihill,
Ingo Albrecht und Lenard Wegner.
Alle dieser Spieler sind in der Lage so ein Turnier für
sich zu entscheiden.
Turnierprämiere feierte Collin Schepers mit wenig
Punkten jedoch mit einer sehr guten Leistung und
Ausdauer, Tendenz steigend !!!



----------------------------------------------------------

8-Ball am 17.05.2015 Das Finale


22 Spieler fanden sich zum Ende einer langen Serie im Hause Köh.
Ein riesiges Büffet und 16 wertvolle Preise warteten auf die
Turnierspieler. Platz 1, Andre Schmidt und Platz 2, Ron Nault waren
auf Grund des Vorsprungs schon vergeben.
So konnte Maik Neudorf mit den letzten Punkten noch Platz 3
erreichen. Überraschend konnte Christian Lindner nur 60 Punkte
erreichen da er doch 80 brauchte um dritter zu werden.
Dies sei der hohen Dichte an guten Spielern geschuldet, ein
knackiges Feld sozusagen. Trotz sportlichen Ehrgeiz, ein sehr ruhiges
schönes Turnier mit 16 Turnierspielern die sehr ausgelassen ihre
Preise feierten. In unseren 9-Ball-Ring-Game gewann Frank Walz.

Vielen Dank vom Veranstalter für die rege Beteiligung
und nach kleiner Sommerliche Pause geht es ja am 26.07.2015
mit dem Sommercup [83 KB] weiter

Turnierserie [56 KB] 2015

--------------------------------------------------------

10-Ball am 03.05.2015

Wenn auch nur ein kleines, für die Turniere im Köh
unübliches Feld, ein sehr spannendes und durchaus
interessantes Turnier. Andre Schmidt konnte
seine Rolle als Favorit gerecht werden und siegte
im Finale knapp über Henri Kühnert. Ron Nault
wurde dritter vor den starken Babelsberger Spielern
Stefan Bertz und Markus Wedemeyer.
Das Finale (8-Ball) der Serie am 17.05.2015 findet
eine Stunde früher statt.
Einspielen 14.00 Uhr, Beginn 15.00 Uhr.
Das Turnier ist die letzte Möglichkeit Punkte zu
sammeln und einen der 16 Sachpreise(ca.a. 20,-)
zu gewinnen, die je nach Reihenfolge der Gesamtliste
nach Beendigung des Turniers vergeben werden.
Weiterhin wird es ein großes Büffet geben was ihr euch
mit euren Teilnahmen verdient habt. Auch unterhaltsame
Wartespielchen wird es geben.

Also nicht vergessen am 17.05.2015 (8-Ball)

Einspielen 14.00 Uhr, Beginn 15.00 Uhr


---------------------------------------------------------

9-Ball am Sonntag den 19.04.2015


So startet das letzte 9-Ball Turnier der Serie 2015
mit erfreulich 18 Spielern. Nur noch 2 Turniere (10/ 8 Ball)
dann ist die Turnierserie wieder Geschichte, und einige Preise
samt Pokale versüßen den ein oder anderen Spieler den Alltag.
Prämiere für Mark Schiffmann der leider die geballte Kraft eines
starken Feldes zu spüren bekam. Konstantin Kadow der nach
langer Zeit mal wieder die berühmten 100 Punkte mit nach
Hause nehmen durfte, war der verdiente Sieger vor
Vereinskamerad Andre Schmidt.
Sascha Lewandowski auf drei und Christian Lindner auf vier.
Achtungserfolg für Constantin Kluge der zusammen mit
Jens Maguhn auf den fünften platzieren dürfte.
Gute Spieler wie Maik Neudorf, Frank Walz, Martin Karl und
Mike Birkholz hatten auf Grund der vielen schweren Gegner
das nach sehen.

Tabelle nach 7 Turnieren
Turnierserie [53 KB]
Das nächste Turnier 03.05.2015 ist dann 10-Ball
und das vorletzte dieser Serie

---------------------------------------------------------


8-Ball am Sonntag den 22.03.2015



25 Spieler waren bei schönsten Frühlingswetter
zum Turnier erschienen. Und drei Turnierprämieren
konnten wir verbuchen. Die erfolgreichste gelang
der in der Poolszene nicht so unbekannter
Sascha Lewandowski. Er wurde zum Schluss dritter
und bestätigte seinen guten Ruf deutlich.
Rene Kaminski und Karsten Otto hatten es dagegen
etwas schwerer die ersten Runden zu überstehen.
Mit etwas Rutine wird sich wohl auch das eine oder
andere Erfolgserlebnis einstellen. Überraschend weit
vorne gelang es Kristian Kain mit einer sehr guten
Leistung bis auf Platz 4. Das Finale war wieder ein
reines Mannschaftsduell der „ersten“ aus Friedrichshain.
Sascha Schreckenbach
der die Gewinnerrunde deutlich
klarmachte, fehlte am Ende nur ein Hauch um den
Gesamtführenden Andre Schmidt im Finale zu besiegen.
So haben wir wieder etliche Punkte verteilt, und der
Kampf unter die Top 16 kommt jetzt richtig in Fahrt.

Das nächste Turnier 9-Ball findet am 19.04.2015 statt



---------------------------------------------------------------

10-Ball am 08.03.2015

21 Spieler fanden sich zum 5.Turnier der Serie im Köh ein.
Trotz Frauentag oder gerade deswegen beste Stimmung
Hause Köh. Christian Lindner holt sich sein erstes und
wahrscheinlich nicht sein letztes Turnier. Vize, im Finale
mächtig verhauen wurde Andre Schmidt der aber mit 90
Punkten zufrieden sein kann. Mike Birkholz wurde nach
Leistungssteigernden Mango-shakes dritter und hätte
Beinah noch den Sprung ins Finale geschafft.
Ron Nault wieder in den Big-points hält damit weiter
Anschluss an die Spitze. Mit einer Premiere im Köh könnte sich
Steffen Reuter beweisen der sicher noch Luft nach oben hat.
Er wurde mit Maik Neudorf zusammen fünfter.

Das nächste Turnier 8-Ball findet am 22.03.2015 statt.

+++++05.04.2015 9- Ball !!! OSTERN entfällt !!!++++++

--------------------------------------------------------------------

9-Ball am Sonntag den 22.02.2015

24 Spieler trafen sich zum Sonntäglichen Turniervergnügen.
Andre Schmidt konnte sich nach guten Turnier, gegen Ron Nault
im Finale durchsetzen, und festigt sich die Gesamtführung.
Dritter sensationell „Sandro Heller“ nach langer Durststrecke die
ersten Big Points für Ihn. Axel Wandel mit seinen unnachahmlichen
Style kämpft sich bis auf Platz 4 nach vorne.
Turnierprämiere mit einen fast Happy End hatte Kristina Schwandt.
Sie konnte sich gegen Henri Kühnert und Steve Neubauer durchsetzen.
Und wurde am Ende fünfte. Nicht ganz so erfolgreich aber mit
immerhin 30 Punkten konnte Jürgen Braun sein erstes Turnier im Köh
zu Ende bringen. Überraschend früh aus dem Turnier erwischte
es diesmal Maik Neudorf und Martin Karl, mit 10 Punkte
sowie Henri Kühnert und Mike Paulin mit 20 Punkte.

Bis zum nächsten Turnier am 08.03.2015 10-Ball
Euch noch eine schöne Woche

---------------------------------------------------------------------


8-Ball am 08.02.2015

Am Sonntag zum 8- Ball Turnier der Serie 2015.
Viele gute Spieler fanden den Weg ins Köh, obwohl
Berlin grad am Wochenende die Snooker German
Masters im Tempodrom zu Gast hatte.
So konnte sich der Veranstalter über 21 Spieler freuen.
Unter vielen Favoriten auch einige neue Spieler die sich
Schnell an die spezielle Köh-Aura gewöhnt haben.
So konnte sich Markus Wedemayer aus der Babelsberger
Kader-Schmiede sich mit Platz 9 begnügen.
Marc Wolf der in der Poolszene ja schon sehr bekannt ist,
konnte sein erstes Turnier im Köh mit den 5.Platz beenden.
Andre Schmidt der nicht gerne verliert, konnte sich über ein
Ab-stecher in die Verliererrunde bis ins Finale kämpfen.
Dort traf er auf Frank Walz der zuvor die Gewinnerrunde
dominierte. Nach langen knappen Kampf konnte sich Andre
durchsetzen und ging als letzter Spieler aus dem Turnier.
Dritter Christian Lindner konnte seine Leistung von Beginn
Nicht über die Ziellinie bringen, trotzdem ein ganz starkes
Turnier von Ihm. Ron Nault mit dem vierten Platz, spielte
Auch ein gutes Turnier der immer besser wird.
Wie ein alter „Ron“! (Rum)
5. Marc Wolf, Henri Kühnert. 7.Andre Bomke, Stefan Bertz
Bei so ein Gipfeltreffen der Künste erwischt es immer auch
Hochkaräter, so musste Sascha Schreckenbach und
Zladko Dulic die schmerzhafte 10 Punkte- Pille schlucken.

Danke für das schöne Turnier
Und euch eine schöne Woche

Das nächste Turnier ist am 22.02.2015 diesmal wieder 9-Ball

----------------------------------------------------------------------

10- Ball am 25.01.2015

Andre Schmidt
siegt im zweiten Turnier der Turnierserie 2015,
vor sein Mannschaftskamerad Sascha Schreckenbach
knapp im Finale. Frank Walz bewies sein können diesmal
auch Punktetechnisch. Und hält mit dieser guten Leistung
auch Anschluss an die Spitzengruppe.
Ron Nault mit Platz vier im Turnier scheint sich da oben festzubeißen.
Maik Neudorf mit eindeutiger Leistungssteigerung
gegenüber dem 9-Ball Turnier.
Insgesamt ein gut besetztes Turnier mit vielen guten Spielern
die so ein Turnier auch ihren Stempel aufdrücken können.

Gesamtliste Turnierserie 2015 [56 KB]

--------------------------------------------------------------------------------------

9-Ball am 11.01.2015


25 Spieler zum Start der neuen Turnierserie im Billardsalon Köh.
Nicht nur neue Gesichter im Starterfeld sondern auch eine interessante
Auslosung zu Beginn, machte dieses Turnier sehr spannend.
So Konnte sich Sascha Schreckenbach eindrucksvoll und dominant
nach längerer Köh-Turnierpause zurückmelden. Er schickte zum Beginn
den erfolgsverwöhnten Andre Schmidt in die Verliererrunde.
Tina Sarica beste Frau im Feld konnte sich mit präzisen Spiel sich gegen
Maik Neudorf durchsetzen. Frank Walz und Zladko Dulic zwei
ernstzunehmende Spieler der Berliner Poolszene zeigten das man
auch anderswo eine gute Kugel schieben kann. Zladko setzte sich
in der Gewinnerrunde durch und wurde im Finale von Sascha
eindrucksvoll gestoppt. Frank konnte sich dann eindeutig gegen
Andre Schmidt klar durchsetzen, der dann mit einen Rekord (negativ)
aus dem Turnier flog (10 Punkte). Und Frank wiederum von Maik Neudorf
im nächsten Match unterlag und ausschied. Ron Nault unser seit kurzen
Kanadischen Stammgast hätte beinahe noch die Überraschung geschaft
wenn er nicht an Sascha Geraten wäre. Ein sehr guter Spieler von dem
ich wohl noch mehr berichten werde.
Andre Bomke macht das was ein
guter Turnierspieler macht, er gewinnt Spiele und zwar auch „Die“
in der er eigentlich keine Chance hat. So besiegte er in der
Gewinnerrunde Sascha Schreckenbach der sich den Luxus einer
kleinen „Gewinnerrunden Pause“ nahm.
Sascha erster vor Zladko, dritter Andre Bomke, Dirk Freiwald,
Ron Nault, Henri Kühnert
…..
und auf Platz 24 Andre Schmidt.

Ja so kann es gehen, alles ist möglich und jeder hat die Chance!

Das nächste Turnier 10-Ball findet am 25.01.2015 in den gewohnten Salon statt.

Euch eine schöne Billardwoche

Andre

PRESSE 2014

** La fête spectaculaire du salon ***
Was war das für ein Fest 14.12.2014

Selten konnten wir so eine volle und ausgelassene Stimmung
in unseren Reihen spüren wie an diesen dritten Advent.
Der wohl in dieser Art und Weise in die Köh Geschichte eingehen wird.
64 Spieler und jede Menge Zaungäste sorgten für eine
grandiose Stimmung. Die Eröffnung vom Zeremonienmeister Andre
begann mit der Ehrung besonders verdienstvollen Spielern des
Billardsalon Köh. In Licht und Nebel gehüllt, startete das Turnier,
das seinem Motto sehr gerecht wurde, in die Nacht.
Transsilvanisches 8-Ball, eine alte vergessene Art des 9-Balls,
wurde wohlwollend vom Publikum angenommen.
So konnte man sich am bereitstehenden „größten bunten Teller“
der Stadt beköstigen oder bekam neben Sekt auch noch die
begehrten „blutigen“ spezial-Shots. Auch wenn Platzierungen in
dieser Nacht Nebensache war, so konnten sich doch einige über
selten erreichte Platzierungen freuen. So wurde Holger Fietzke &
Martin Karl Dritte in diesen Großen Feld. Im Finale konnten sich
dann Remo Pressmann & Tobias Hoffmann gegen die Favoriten
Mike Falkenberg & Steffi Kaske durchsetzen.
Für jeden Spieler gab es dann noch nach dem Ausscheiden ein
ganz persönliches Geschenk von der Grafschaft. Nach vielen
Stunden großer Emotionen und viel Trubel brach mit der
Morgendämmerung auch etwas Ruhe ein, mit dem bleibenden
Gefühl etwas besonders schönen beigewohnt zu haben.



Auf diesen Wege nochmals mein großen Dank
an alle Freunde des Hauses und den unzähligen Helfern
die dazu beigetragen haben dieses Fest zu stützen.

Besonders jedoch meinen Team, an Marko, Sven Lagotzki (Büffet),
Torsten Beau (Licht/ Spezial) und Andre Hassel (Sophienclub)


Ich wünsche Euch von Ganzen Herzen
ein schönes Weihnachtsfest
und ein guten Rutsch ins neue Jahr



Euer Zeremonienmeister
André Schmidt
Billard Chateau Köh



---------------------------------------------------------------------------

KÖH CUP 2014 am 16.11.2014

Der sportliche Höhenpunkt des Billardjahres forderte nochmal größte
Kondition aller 16 Spieler. Der Köh Cup der traditionell mit 6 Gewinnspielen
Startet, und das im 8-Ball. Da liegt es auf der Hand das dieses Turnier
Relativ lange dauern kann. So erreichten die beiden Finallisten einen neuen Zeitrekord. Das Finale ging nachts um 3.10 Uhr zu Ende.
Und wenn man die reine Spielzeit berücksichtigt, so wundert es doch das
Die Qualität im Finale besonders hoch war.
Stephan Weihnacht wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich
den begehrten Pokal samt Siegprämie. Andre Schmidt der seinen Gegner
in der Gewinnerrunde noch bezwingen konnte, wurde Vize.
Im Finale konnte Stephan schnell seine Führung auf 5-1 ausbauen, in der
Andre schlecht ins Spiel kam. Ein kleines aufbäumen mit einer aus- Partie
Und drei An-Aus, auf 5-5 konnte leider Stephan nicht beeindrucken und nutzte die Chance auf 7-5 fertig zu machen. Maik Neudorf der ein wirklich guten Tag
hatte wurde dritter. Beinahe noch der Einzug ins Finale geschafft hätte.
Konstantin Kadow wurde in diesen Feld vierter, und musste die Konsequenzen
Der Auslosung tragen. (Alle drei Hauptfavoriten in einen Block)
Martin Karl und Steve Neubauer konnten sich über Platz 5 freuen.
Laure Runge konnte als bestplatzierte Frau mit dem 7.Platz aufwarten.
Sandro Heller konnte nach langen Kampf gegen Constantin Kluge den
Begehrten Sonderpreis gewinnen, der eigens für solche Spieler gesponsert wurde die in der Regel keine oder nur sehr wenig Chancen aufs Preisgeld haben. Der Sachgutschein(15,-) für den Billardsalon Köh wurde ebenfalls sehr spät in der Nacht überreicht.
Rund um ein langer aber schöner Arbeitstag.
Und so geht nun tatsächlich das Billardjahr zu Ende.
Vielen Dank für Eure Teilnahmen an den Turnieren
Und ich wünsche euch maximalen Erfolg in der neuen
Saison 2015, in der ich Euch hiermit herzlich Einlade.

Andre

-------------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft [231 KB]
2014 „Das Finale“ 09.11.

Mit Spannung auf das letzte Turnier erwartete der Veranstalter die
14 Hauptprotagonisten des Abends, die mit besten Bedingung
arbeiten konnten. Perfekt gestriegelte Tische, polierten Kugeln
sogar ein extra eingekaufter Dressman hinter der Bar sorgte für
bestes Feeling. So startete das 8-Ball Turnier mit einen ungefährdeten
Run durch die Gewinnerrunde für Veronika Kordian, die somit
schon Ihr Ziel fast erreicht hatte. Absolut saubere Technik gepaart
mit sehr guten Taktischen Verständnis, ließ sie nicht viel zu in
Sachen Konkurrenz. Laure Runge die das 9-Ball Turnier etwas zu
passiv erlebt hatte, konnte jedoch im 8-Ball richtig zeigen das
Sie was drauf hat. Sie Konnte sich gegen Dorit Heuer entscheidend
Durchsetzen, die am Ende „Gesamt-Vierte“ wurde. Dann wartete
auf Sie in der Verliererrunde Johanna Hofmann die bereits einen
sicheren Platz auf dem Treppchen hatte. Trotz starken Spiel reichte
es für Johanna diesmal nicht sich gegen Laure durchzusetzen.
So kam es zum Showdown der besten Köh Frauen unter sich.
Steffi vs. Laure. Steffi die sich als absolute Nervenstarke Spielerin
schon öfter einen Namen gemacht hatte, wurde in diesen Match
mit dem Sieg belohnt. In diesen Moment war das Turnier entschieden.
Veronika Kordian aus der Babelsberger Kaderschmiede war die neue
Frauenmeisterin im Billardsalon Köh. Steffi Kaske Gesamtzweite
und Johanna dritte! Aber das Finale fehlte ja noch.
Und das war dann das beste Billard was wir bis dahin im
Frauenbillard im Köh je Sahen. Nach fast 12 Stunden Turnierbillard
eine super Leistung von beiden, die sich nicht viel schenkten.
So gewann schließlich Erfahrung, Fleiß und die Taktische Reife.
Steffi konnte zeigen, das in der Köh –Schmiede so manches
heißes Eisen Geschmiedet wird. Und man mit so eine starke
Spielerin wie Veronika Kordian durchaus mitspielen kann.
Wir vom Billardsalon Köh beglückwünschen die neue Frauenmeisterin
Und drücken ihr nächstes Wochenende die Daumen, denn da spielt Sie
mit Dorit Heuer, bei der Deutschen Meisterschaft.

Ich wollte mich noch mal bei Euch bedanken, und euch meinen absoluten
Respekt bescheinigen, über die Leistung jeder einzelnen von Euch.
Großartig!!!
Für alle Köh Frauen, oder die es werden wollen, stelle ich jeden Mittwoch
von 17:00-19:00 Uhr ein Tisch kostenfrei zur Verfügung.

---------------------------------------------------------------

Das erste Turnier (9-Ball) zur Meisterschaft am 02.11.2014

Veronika Kordian
dominierte das erste von zwei Turnieren
um die Frauenmeisterschaft 2014 im Billardsalon Köh.
Sie wurde zu jeder Zeit Ihre Favoritenrolle gerecht und
zeigte saubere Technik sowie taktisches Verständnis.
Johanna Hofmann konnte sich zumindest den meisten
Respekt verschaffen. Mit zwei Siegen über Steffi Kaske
sicherte sie sich den Einzug ins Finale. Steffi wurde dritter.
Dorit Heuer auch aus der Kaderschmiede „Babelsberg“
konnte nach Startschwierigkeiten auch zeigen das sie
es drauf hat. Sie wurde vierte in diesen Feld und kann sich
mit Recht Hoffnung auf ein Pokalplatz machen.
Diana Burstejn und Vanessa Kluge konnten trotz
Schlafentzug und Nervosität (Reihenfolge korrekt) eine
Sehr gute Punkteausbeute verbuchen.
Laure Runge und Heike Winnicke bekamen die Härte des
9-Balls am dicksten aufgeführt.
Sie gingen mit 40 und 30 Punkten aus dem Turnier.
Und damit brauch man ganz viel Glück um am Ende
doch noch was zu reißen.
Auf jeden Fall können wir uns auf ein spannendes Finalturnier
am kommenden Sonntag freuen.

09.11.14 8-Ball

Einspielen:12.00 Uhr

Beginn:13.00 Uhr




----------------------------------------------------------------------



Herbst Open [28 KB] 2014 Finale

Mit ein großen Büffet und viel zu wenig Spielern gingen gestern im Köh
Die Herbst Open 2014 zu ende. Der vermutlich schönste Herbsttag
aller Zeiten forderte Tribute und lies die potenziellen Turnierspieler
eher im Park flanieren. So konnte sich der harte Kern auf ein kleines
aber sehr spannendes Feld freuen.
Der Mann des Tages war nicht etwa der Gesamtsieger, nein der
Gewinner des letzten Turnieres war es. Und auch noch eine Prämiere!
Mike Paulin gewinnt sein erstes Billardturnier im Köh. !!!
Und somit unterstreicht er den Anspruch auf den „gesamtzweiten“ Platz.
Andre Schmidt der gestern sein „Abo auf Sieg“ im Finale etwas vergas,
kann sich jedoch mit dem Gesamtsieg völlig zufrieden geben.
Maik Neudorf erkämpfte sich nach langer Zeit mal wieder ein Pokal,
und wurde im Turnier und in der Gesamtwertung dritter.
Ein toller Abschluss der Herbst Open.
Ein Dank noch an den vielen Helfern die sich um Organisation und Büffet
Und den schönen Preisen gekümmert haben.

Jetzt laufen nur noch die Frauenmeisterschaftsturniere (2)
Und dann wird wieder im Köh- Cup 2014 gespielt. (16.11.2014)
Natürlich nur für die besten 16 des Jahres 2014

Alle qualifizierten Spieler werden mit einer persönlichen Mail eingeladen.
---------------------------------------------------------

Herbst Open [28 KB] am 05.10.2014

Das dritte Turnier ging mit 16 Spielern an den Start.
Leider fehlten auch diesmal die großen Haie die sonst
so ein Turnier den Stempel aufdrücken. Das macht Platz
für die kleineren! Andre Schmidt mit dem längsten
Atem als letzter am Tisch, braucht dringend tatkräftige
Konkurrenz. Der Babelsberger Stammspieler
Stefan Bertz konnte sich gegenüber des restlichen
Feldes behaupten, und wurde zweiter.
Mike Paulin der seine guten Leistungen leider nicht
konstant abrufen konnte, wurde in diesen Feld dritter.
Überraschend spielte sich Andre Bombke bis auf Platz 4,
mit stahlharten Nerven und den Willen zu siegen,
schaffte er seine beste Turnierplatzierung in seiner Karriere.

!!! Nicht Vergessen das Turnier !!!

Am: 19.10.2014

EINSPIELEN: 14:00

BEGINN: 15:00

Siegerehrung nach Beendigung des Turniers

-----------------------------------------------------------

Herbst Open [28 KB] 2014
07.09.2014



15 Teilnehmer trafen sich am Sonntag im Billardsalon Köh, um die
ersten Punkte der Open einzustreichen. Nach schlechten Start
konnte sich jedoch der Lokal Hero, Andre Schmidt als letzter
aus dem Turnier verabschieden. Im Finale Henri Kühnert der
nach langer Zeit mal wieder im Köh mitmischte. Dritter wurde
Stefan Bertz der immer lochsicherer wird und seine Formkurve
deutlich nach oben steigern konnte. Mike Paulin schaffte
die Überraschung sich gegen Christian Lindner „Lille“ mit 4-3
durchzusetzen. Der in Berlin als bekannter Regionalligaspieler
auch kein unbekannter ist.
Rundum ein schöner Auftakt

Das nächste findet am 21.09.2014 statt



----------------------------------------------------

10-Ball am 04.05.2014
TURNIERSERIE [86 KB]

14 Spieler waren am Start zum vorletzten Punktesammeln der Serie 2014.
Andre Schmidt konnte nach seinem verkorksten Punktspielwochenende in der
Regionalliga, Etwas Balsam auftragen und sich den Turniersieg holen.
Stefan Bertz der noch nicht so oft im Finale stand machte beinahe alles richtig.
Musste den Tischherrn aber den vortritt lassen. Laure Runge Begünstigt von
einer für sie guten Auslosung, spielte sehr mutig und wurde mit Platz drei
belohnt. Steve Neubauer und Tina Sarica konnten sich gute Punkte sichern!
Tina ist damit sogar Gesamtvierte.
Überraschungen gab es durch das vorzeitige Turnieraus von Olaf Keller und
Martin Karl! Beide auf den Gesamtzweiten und dritten, und nach meiner
Prognose wird sich auch das nicht mehr ändern.
Das letzte Turnier für alle Spieler zugelassen ist am 18.05.2014
Einspielen : 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr

Siegerehrung nach Beendigung des Finales!
Preisträger sind 1-16.Platz der Gesamtliste [86 KB]
Sachpreise (ca. a 20,-) , Pokale und Lebenslanger Ruhm

---------------------------------------------------
9-Ball am 06.04.2014


14 Spieler kämpften sich durch das Feld der großen
Überraschungen. Erst besiegt Markus Wamsganss
in der ersten Runde den Routinier Olaf Keller, dann
zeigt Jana Goede ihre ganze Gefährlichkeit und
schickt Olaf Keller Richtung Turnieraus.
Ja 9-Ball kann grausam sein. Sehr gut lief es für
Tina Sarica
, die nach langer Zeit mal wieder etwas
weiter vorne im Feld sich platzieren konnte.
Wenn einer der „Big 3“ raus ist, macht das
Platz für andere die sich die Punkte einstreichen.
So konnte sich Martin Karl den 4.Platz sichern.
Konstantin Kadow der ein tolles Turnier spielte,
wurde in dem Spiel um den Einzug ins Finale noch
eiskalt von Maik Neudorf abgezockt. Und so konnte
sich Maik nach langer Durstzeit mal wieder im Finale
präsentieren. Der „RAN“ aus den vorigen Spielen konnte
er jedoch nicht halten, und ermöglichte Andre Schmidt
mit den 100 Punkten seinen Gesamtsieg in der Serie
perfekt zu machen.

Wir sehen uns in vier Wochen zum 10-Ball am 04.05.2014

Frohe Ostertage wünscht

Das Köh Team

---------------------------------------------------------

8-Ball am Sonntag den 23.03.2014

21 Spieler
waren gestern im Billardsalon Köh zum
6.Turnier der Serie 2014. Andre Schmidt und
Sascha Schreckenbach konnten nach Ihren verkorksten
Punktspielwochenende ihre Seelischen Wunden lecken
um sich gemeinsam das Teilnehmerfeld zu unterwerfen. ;-)
Olaf Keller konnte sich als Dritter einreihen, vor dem
sehr starken Jimmy Morrs.
Jens Maguhn
und Martin Karl immerhin auf Platz 5
in diesen großen Feld. Beste persönliche Turnierleistung
an diesen leistete Laure Runge. Sie spielte ungewohnt
konstant sicher und nervenstark, super Leistung die
leider nur mit 40 Punkten gewertet wurden.

Insgesamt ein sehr schönes Turnier mit
allen was es braucht, vor allen Euch!

Danke bis zum 9-Ball am 06.04.14

---------------------------------------------------------

10-Ball Turnier am 09.03.2014

Stand ganz im Zeichen der drei Hauptprotagonisten
die Ihre Rolle in diesen Turnier ganz ausfüllten und
gerecht wurden. Auf Grund der Landesmeisterschaften
in Berlin konnten viele große Namen der üblichen
Verdächtigen leider nicht ins Starterfeld vermerkt werden.
So gab es dennoch einige schöne Überraschungen,
die aktuelle Frauenmeisterin(Steffi Kaske) vom Köh
gab sich und uns die Ehre.
Sie konnte sich auf Anhieb auf Platz 5 vorkämpfen.
Turnierdebut für Constantin Kluge verlief
für Ihn recht schwierig da er es sofort mit einen sehr
starken Lenardt Wegner zu tun bekam. Jedoch spürt
man das bei einer etwas glücklicheren Auslosung,
mehr für Ihn drin ist. Jens Maguhn der als alter Hase
schon so manchen abgekocht hat, wurde in diesen
Turnier vierter und zeigt seine steigende Tendenz
nach oben. Lenardt Wegner konnte nur ganz knapp
auf Platz drei verdrängt werden. Im Finale die wohl
heimischsten Spieler die der Billardsalon Köh jemals
hervorgebracht hat. Olaf Keller und Andre Schmidt.
Ein guter Auftakt brachte Olo in Führung.
Er konnte sich jedoch nicht weit genug Absätzen, und
so konnte sich Andre ran kämpfen. Nach sehr
wenigen Fehlern beider Spieler ging das Turnier
an den Turnierverwöhnten Andre Schmidt.

Danke an alle Turnierspieler und Euch
eine schöne Woche
Und vielleicht sehen wir uns am
23.03.2014 zum geliebten 8-Ball wieder






---------------------------------------------------------------------------------

TURNIERSERIE am 23.02.14


Ein Tag Verspätung mit meiner Berichterstattung (PC-RAMM-erschütterungs-wackler)
Lindern nicht ein schönes Turnier was trotzt Frühlingshaften Bedingung mit
18 Teilnehmern Gestartet ist. Olaf Keller der letztes noch ungeschlagen aus dem
Turnier ging musste überraschend die ersten zwei Runden mit zwei Niederlagen
Hinnehmen. Da sieht man mal wie ein Turnier alles möglich machen kann.

Der Rest des Turnier verlief dann wieder wie auf dem Zettel notiert.
Stephan Weihnacht macht klar warum er zu den besten seiner Zunft gehört, und nimmt
Andre Schmidt im Finale auseinander, und siegt 5-3!
Konstantin Kadow mit ungewohnten neuen Queuematerial nicht ganz auf 100%
Leistungsstärke. Maik Neudorf konnte endlich mal wieder zeigen das er jederzeit jeden
Am Tisch ärgern kann er wurde Vierter.
Tina Sarica, Andre Bomke, Jana Goede und Diana Burstejn erwischten einen guten Turniertag.
Sie wurden mit 30 Punkte jeweils entlohnt.

Das nächste Turnier 10-Ball findet am 09.03.2014

Na dann euch noch eine schöne Woche

Andre



------------------------------------------------------------------------

TURNIERSERIE 09.02.2014

Wie nach einen Weckruf kamen sie alle, die vor Siegeslust brannten.
Insgesamt 21 Turnierspieler zählte die Turnierleitung an diesen
herrlichen Sonntag. Turnierdebüt gaben Sascha Bork
und
Markus Wambsganss, von den beiden werden wir so glaube ich,
noch in Zukunft mehr lesen.
8-Ball ist nicht nur das bekannteste Poolspiel sondern auch das
Anspruchsvollste der hier drei gespielten Disziplinen. So konnte
Olaf „Olo“ Keller seine Erfahrung gewinnbringend einsetzen um
den so Favorisierten, fast unschlagbaren Stephan Weihnacht,
den Sieg abzuringen. Es ist Olo das letzte Mal 2006 gelungen im Köh
ein Turnier zu gewinnen. Auf jeden Fall mit einer Tendenz steil
nach oben. Was der Veranstalter sich gewünscht, wurde erfüllt.
Andre Schmidts Lauf von 12 Turniersiegen in Folge wurde gestoppt,
erst von Stephan Weihnacht und dann von kein geringeren wie
Sascha Bork. Der im Köh noch völlig Jungfräulich, und relativ
unbekannt, gehört er ja zur legendären ersten Mannschaft des
PBC Friedrichshain. Überraschungen gab es natürlich auch so
konnte sich Johannes Greupner über ein Sieg gegen Sascha
Schreckenbach
freuen. Und bei so viel schönen in einen Turnier
muss man auch berichten wenn Sachen passieren die da nicht
hingehören. Um die Situation zu beschreiben Folgendes:
Spiel von Christian Schreier und Janina Geister in der
1.Hauptrunde Spannung pur Christian gewinnt knapp mit 3-2 ,
Gratuliert Janina und verabschiedet sich aus den Turnier mit den Worten
„Ist schon Ok, Du Janina kannst weiterspielen Du hast gewonnen“!
Das ist von Christian sehr Nobel gedacht und wirklich eine nette Geste,
hat aber mit Turnier Sport überhaupt nichts zu tun. Da beide Spieler
das für sich ausmachten, ohne an die Fairness der anderen Spieler
gegenüber zudenken, und leider auch ohne Rück-Rad.
Hat die Turnierleitung in einer Nachtkonferenz beschlossen
beide Spieler für das nächste Turnier zu sperren.
(hätte Christian das Spiel vor Beendigung geschenkt, wäre es immer
noch peinlich und unsportlich aber eben auch nach der Regel korrekt!)
Es war auch beiden nicht bewusst das sie ein Fehler damit machten.
Solche kleinen Ausrutscher passieren leider auch mal in so ein schönes
Turnierambiente wie im Köh, um so wichtiger das es nicht
unsportlich unfair wird.

Und trotz aller Kanten und Ecken wurde es aber noch ein sehr rundes
Turnier mit einen neuen Sieger OLAF OLO KELLER!!!

Und wir sehen uns hoffentlich am 23.02.14 zum nächsten 9-Ball wieder



---------------------------------------------------------------------

TURNIERSERIE 26.01.2014

23 Spieler
fanden trotz eisiger Kälte an diesen Sonntag den Weg
In den warm geheizten Billardsalon Köh. Und das obwohl für viele
Neueinsteiger die Disziplin 10-Ball noch für etwas für Unsicherheit
sorgt. So konnten sich alle gut bewähren und machten es ihren
Gegner oft schwerer als gewünscht. Den Auftakt nach Maß gelang
Johanna Hofmann sie drehte das Matsch von 0-2 auf 3-2 und schickte
Andre Schmidt in die Verliererrunde. Ähnliches gelang Jana Goede
die sich gegen Axel Kramer durchsetzen konnte. Tina Sarica gewann
gegen Kristian Kain, was auch auf keinen Papier zuvor notiert worden ist.
Als dann noch Johanna Hofmann Olaf Keller aus den Turnier warf,
war die Sensation perfekt. Laure Runge war zwar die große Sensation
verwehrt aber sie wurde nach guter Auslosung und sehr guten Spiel die
beste Frau des Abends und wurde mit einen Sonderpreis geehrt.
„Mann“ sieht die Frauen sind auf den Vormarsch. Super!
Die erste Geige an diesen Abend gehörte wieder einmal Andre Schmidt.
Er besiegte im Finale sein alten Mannschaftskameraden Konstantin Kadow.
Dritter im großen Feld
Martin Karl, der nur knapp die höheren hängenden
Trauben verpasste. Auf Platz Vier Sascha Schreckenbach.
Ein sehr gutes Turnier gelang Steve Neubauer der mit Platz 5 mal wieder
lachend den Centercourt verlassen konnte.
Wenn Spieler wie Maik Neudorf, Olaf Keller, Axel Kramer und
Stefan Kürschner nicht schaffen sich standesgemäß zu Platzieren dann
liegt das natürlich an diese hohen Konkurrenzdichte. Jeder der dieser
Spieler kennt weiß was die so drauf haben. Und das sowas passiert,
macht ja auch schließlich das Turnier aus und beliebt.
Nur wäre es langsam mal an der Zeit die Siegesserie************
von Herrn Schmidt zu beenden, und als Veranstalter rufe ich auf mit dem
Queue bewaffnet euch beim nächsten Turnier am 09.02.2014 im Köh
einzufinden um euch die nächsten 100 Punkte zu sichern.

Euch eine schöne Woche

Der Veranstalter ;-)

----------------------------------------------------------------------------

TURNIERSERIE 12.01.2014

Ein schöner Auftakt zur neuen Serie bescherte den Billard Salon Köh
20 Spieler und Spielerin. Neben vielen bekannten Gesichtern gab es
auch einige neue, die ihre Fähigkeiten im Turnierwettstreit messen
wollten. Sandro Heller der sein Turnierdebüt gab musste als Feuertaufe
gleich mal mit Herrn Schmidt vorlieb nehmen. Trotz guten gegenhalten
reichte es diesmal nicht. (wird noch:)
Besonders hart traf es Mike Paulin und Steve Neubauer die
sich mit 10 Punkten im Rucksack auf dem Heimweg machen mussten.
Wenn so was passiert (und sowas passiert öfter als man denkt) dann
eröffnen sich für andere die Chance mal etwas weiter zukommen.
So konnte sich Tina Sarica und Janina Geister über 2 überstandenen
Runden freuen. Besonders erfreulich war das so viele Friedrichshainer
zum Turnier erschienen. So konnte Christian Junge seine Fähigkeiten
zelebrieren, nur mit sehr viel Pech und viel Glück von
Andre verlor er
die Gewinnerrunde. Dirk Freiwald der es erstmalig schaffte sich gegen
Olaf Keller durchzusetzen, legte er noch einen drauf und putzte noch Andre
weg und stand somit im Finale fest. In der Verliererrunde ging es dann
hoch her, Olo verlor knapp gegen Christian
. Und
Andre mit den Quäntchen
Glück und Pech für Christian.
Finale: Dirk Freiwald VS Andre Schmidt
Kein Glück Kein Pech Genussvolles Turnierfinale
Mit zufriedenen Gesichtern und 100
Punkte für den erfolgsverwöhnten Veranstalter

Bis spätestens in 14 Tage am 26.01.2014 zum 10-Ball

Presse 2013





------------------------------------------------------------------------------

ADVENTSPARTY am 16.12.2013

WAS FÜR EIN RAUSCHENDES FEST…

Nach einigen Stunden des folgenden Tages kann ich es immer
noch nicht so richtig glauben, die Party des Jahres war einfach
der „Hammer“! Die ganze Vorbereitung, minuziöse Akribie vieler
helfender Hände, auf einen Schlag zu Ende. So fühlt sich es sich
an wenn etwas absolut kurzweiliges einen wiederfährt.
Dank der Vielen Freunde des Hauses Köh, brannte die Hütte.
Als der noch kleine 9 Jährige Nachwuchs (Nikita), aus der
Schmidt Kaderschmiede sein Weihnachtsgedicht vom Ruprecht
dahin schmetterte, war die Überraschung zum Auftakt perfekt.
Stolz wie „Oskar“ konnte der Zeremonien Meister-Papa nach dem
der Applaus nach einiger Zeit verhalte, sich hingebungsvoll seiner
Lieblingsbeschäftigung hingeben. Er Ehrte die Freunde des Hause
Köh voller Dankbarkeit! Der Dank der mittels besonderer
Ehrenplaketten in Gold, an besonders herausragende Persönlichkeiten
der so großen Stammkundschaft vorgenommen wurde. War natürlich
nur ein kleiner Auszug unserergroßen Dankbarkeit. Nach dem die
60 Aktiven Turnierspielern in 30 Teams ausgelost wurden startete
das 9-Ball Doppelstoßturnier in eine lange Nacht. Wer jetzt detaillierte
Spielanalysen erwartet war sicher nicht vor Ort. Ein Turnier wo der
Spaß im absoluten Vordergrund steht. Und nicht wie gewohnt bei
Billardturnieren, voller Konzentration und Ehrgeiz beherrschende
Anspannung. Ja so kann man auch mal richtig Spaß haben.
Nach jeden Ausscheiden eines Teams wurden Sie reich mit Gaben
bedacht die sie eigenhändig aus der per Loszettel aus der Trommel
ziehen durften. Der größte bunte Teller der Stadt, wurde gegen jede
vorherabgeschlossene Wette, doch bis auf 16 Wall- und 23 Erdnüsse
5 Mandarinen und einigen Schokoriegeln restlos vernichtet.
So kann die Personalie, heute ein Tag danach sich über ein üppiges
Mal nicht beklagen.

Ich kann nur noch mal die Hauptmessage des gestrigen Abend
aufgreifen und mich noch mal für das vergangene Jahr bei Euch
bedanken, es ist so selten geworden wenn in so einer schnelllebigen
Zeit eine so wunderbare Stammkundschaft den Laden mit Glanz erhellt.

Der Billardsalon Köh
Wünscht Euch von ganzen Herzen
eine schöne Weihnacht und ein guten Rutsch
ins neue Jahr



Ergebnisse [45 KB] will ich Euch jedoch nicht vorenthalten.
So konnten sich natürlich die drei Erstplatzierten sich auf
Ranglistenpunkte in der Ewigen Liste [109 KB] Freuen.


------------------------------------------------------------
Köh Cup am 24.11.2013


Ein langes Billardturnierjahr 2013 ist nun absolviert.
Das letzte große Gefecht um Die Billardhoheit im Köh
wurde ausgetragen. Bevor die Qualifikanten jedoch um
Siege stritten wurde noch ein Spieler des Jahres 2013
mit einen Sportförderpreis geehrt. Der es nicht nur
geschafft hatte sich für den Köh Cup 2013 zu Qualifizieren,
sondern Ihn auch mit einer sehr ordentlichen Platzierung
beendete. (7.PLATZ) Benson Charly Großrau der sich
mit seinen 12 Jahren schon einen Namen gemacht hat,
konnte sich über diesen Preis im Vorfeld freuen.
Das dieses Turnier immer etwas länger dauert als normal
ist ja schon bekannt, jedoch kann man nach 14 gespielte
Turnierstunden von einen echten Marathon reden.
Überraschungen in der Vorrunde gab es als Martin Karl
sich gegen Olaf Keller durchsetzte. Und somit einer der
Favoriten sich in der Verliererrunde wiederfand. Nicht
anders erging es unseren Erfolgsverwöhnten House- Player
Andre Schmidt der von Sascha Schreckenbach
ebenfalls in die Verliererrunde geschickt wurde.
Konstantin Kadow der sich außer gegen Benson Großrau
recht unbeeindruckt aller Spieler in die Spitze der
Gewinnerrunde schoss, konnte nur um den Einzug ins
Finale gegen Sascha der Unbarmherzige, nicht bestehen
und wartete auf den Rest des Feldes in der Verliererrunde.
Gute Spieler wie Henri Kühnert, Olaf Keller und
Laure Runge konnten sich nicht standesgemäß Platzieren.
Es ist nicht für alle immer „Billardwetter“ und selbst die
„Außenseiter“ wissen wie man das Spiel mittlerweile
gewinnen kann. So musste auch Andre den maximalsten langen
Weg gehen denn man in so ein Turnier gehen kann.
Bis ins Finale beginn 02.45 Uhr gegen niemand
geringeres wie Sascha Schreckenbach!
Andre : Sascha 0-1/ 1-1/ 2-1 /2-2 / 3-2 /3-3/ 4-3/ 4-4 /
5-4 / 6-4 / 7-4/ 7-5/ 7-6/ 8-6 / 8-7 / 8-8
und dann…
Sascha stößt an, Kugeln fallen, einfacher Einstieg ein
kleines Problem. Er räumt ab und stellt auf das Problem
locht und löst und Weiß schiebt sich hinter eine andere
Kugel, jetzt ein Vorbänder von unwahrscheinlicher Güte
ist jetzt gefragt, er lässt sich Zeit holt tief Luft.
Und schwingt ein, zweimal dreimal viermal und dann
haut er rein. Die Weiße in die Bande, springt senkrecht
wie eine Rakete hoch Richtung Lampe leicht elliptisch
mit etwas Rechtseffet zurück auf die Tischmitte trifft
eine und noch eine andere Halbe und die zweite dieser
Kugeln tuschiert die Acht und locht sie mit Foul un-angesagt
in die Mitteltasche. Was für eine Show! Und das nachts um 3.55 Uhr.
Es war klar jeder konnte diesen langen Satz von 9 Gw gewinnen.
Und es Gewann der, dessen Augen noch offen waren,
dessen Füße Ihn noch tragen, dessen Arm noch die
nötige Bewegung nach vorn machen konnte.
So konnte sich Andre Schmidt einen nicht so leicht
knackenden Rekord für sich aufbauen.
Der wohl seine für immer währende Daseinsberechtigung hat.
(10 Turniere in Folge)!
Wer meine Worte nun dementiert,
-Ich freue mich auf deine künftigen Teilnahmen an unseren Turnieren.

Zum Glück sehen wir uns alle erst mal am 15.12.2013 zu
unserer Jährlich stattfindenden Megaparty ab 16.00 Uhr!
Bis dahin euer 10sationeler Erfolgsverwöhnter
Turnierveranstalter :-)



-----------------------------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 8-Ball


Turnier am 10.11.2013

Wenn 17 Frauen um den ersten Platz ringen, dann gibt es 16 Verlierer!
So ist es übrigens auch bei den Männern J
Wer jetzt davon ausgeht das von Konkurrenz durchfluteten Ehrgeiz besessene
Spielerinnen sich gegenseitig ausschalten, der irrt!
Selten habe ich ein so Harmonisches und Faires miteinander in einen
doch so Leistungsgeprägten Wettkampf erlebt. Auch wenn es teilweise
noch nicht nach Spitzensport aussah so war es definitiv sehr Spannend,
was viele der interessierten Zuschauer begeistert erleben durften.
Die Frauen dieser Meisterschaft haben sich in dieser Saison allen
Respekt verdient. Und als Trainer und Veranstalter kann ich den Damen
nur Gratulieren und mich bedanken.
Steffi Kaske die bereits das 9-Ball Turnier für sich entscheiden konnte, durfte
ihren Vorsprung ausbauen und schließlich genügend Punkte sammeln um zum
2.Mal Frauenmeisterin im Billardsalon Köh zu werden.
Als dann noch Heike Winnicke überraschend mit 30 Punkten ausschied,
öffnete sich eine Tür für alle Restlichen Hauptprotagonisten des Abends.
Von Platz 2-6 war wieder alles offen, und jede einzelne Partie wie ein Endspiel.
Das Turnier stellt ja auch erfahrungsgemäß eine Probe für können und
für Kondition dar. So forderte es zu später Stunde die ein oder andere zu hart.
Und so konnte sich auf den letzten Meter Rici Andrich (Krüger) mit den
Turniersieg im 8-Ball den Gesamtzweiten Platz sichern.
Dahinter eine Tolle Herausforderung für jede Turnierleitung, ein Stechen!
Heike Winnicke, Carmen Krüger und Laure Runge im Ring-Game.
Knapp aber verdient konnte Heike Ihre kämpferische Seite und Kondition
am besten auf den Tisch bringen, und ging als Siegerin aus diesen Stechen hervor.
Carmen sicherte sich den Platz dahinter. Laure ein Spiel zuvor noch eine Hand an
den Silber Pokal (im Matsch gegen Rici zuvor). Mit einen unverdienten unglücklichen
Ende nach so ein toll gespielten Turnier. So wie viele die Hart und konzentriert
gespielt haben und es alle verdienen auf dem Treppchen zu stehen.
So bleiben am Ende eine Gewinnerin und 16 Verlierer. Und tausend gute Gründe
um am nächsten Tag wieder an den Billardtisch zurückzukehren.

Euer Andre


-------------------------------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 9-Ball

Ein spannendes Turnier mit großen Emotionen ging gestrengen Abend zu Ende.
9-Ball ein Spiel in dem viel passieren kann und scheinbar alles möglich ist.
So konnten sich einige Außenseiter überraschend stark präsentieren.

Steffi Kaske wurde ihrer Favoritenrolle vollends gerecht und wurde in diesen
kämpferisch starken Feld erste. Damit hat sie natürlich die beste
Ausgangssituation für das Finale 8-Ball Turnier am 10.11.13!
Heike Winnicke die zum Turnieranfang überhaupt nicht auf Sieg eingestellt war,
konnte jedoch mit dem fortschreiten des Turniers ihre kämpferischen
Fähigkeiten ausspielen. Sie Wurde Zweite und hat ebenfalls eine glänzende
Ausgangsposition für das Finale.
Dritte Carmen Krüger „The Queen“ zeigte das man auch nur von seiner Erfahrung
Ganz weit in einen Turnier kommen Kann.
Ebenso überraschend konnte sich Petra Otremba auf Platz 4 spielen.
Am Sonntag werden die Karten noch mal neu gemischt
und jede muss auf den Punkt fit sein. Aus Erfahrung weiß ich das da noch ganz
viel durcheinander geht in Sachen Platzierung.
Es ist wirklich noch nichts entschieden

Als Beobachter kann ich berichten das alle Ladys sich sehr gut geschlagen haben
Wenn auch die ein oder andere noch Luft nach oben hat.

Andre

----------------------------------------------------------------


Herbst Open Finale am 20.10.2013


16 Teilnehmer im letzten offenen Turnier des Jahres.
Und traditionsgemäß ein reichhaltiges üppiges Büffet,
was liebevoll vom Veranstalter hergerichtet wurde.
Der gutbestückte Preistisch konnte selbst den
Zwölftplatzierten noch ein freudiges Herz bereiten.
So konnte sich bei diesen grandiosen Bedingungen
Andre Schmidt mit diesen Turnier nicht nur seinen
„neunten“* in Folge, sondern auch den Gesamtsieg
der Herbst Open 2013 freuen. Olaf Keller der im Finale
schnell mit 2-0 führte, konnte jedoch das nicht verhindern
das sich Andre ran kämpfte und im Schlüsselspiel beim Stand
von 3-3. Mit den Quäntchen Glück auf Andres Seite und
das Matsch mit ein An-Aus beendete.
Olaf Keller wurde mit dieser Abschließend sehr guten
Leistung Gesamtzweiter.
Dritter des Abends Jens Maguhn der sich zwar knapp
aber höchstwahrscheinlich genug Punkte für den
Köh-Cup 2013 gesammelt hat.
Dirk Freiwald der Losglück und ein gutes Händchen hatte,
wurde am Turniertag vierter und damit Gesamtdritter.
Endlich ein Pokal für die Vitrine.
Spieler wie Axel Kramer, Martin Karl und Stefan Bertz
schramten jeweils nur knapp an den Podiumsplätzen vorbei.
trugen aber jederzeit mit dabei diese Turniere Spannend
zu gestalten. Auch wenn der Punktestand etwas anderes vermittelt.
Auch dieses Mal gab es ein Überraschungsgast.
Dirk Embacher er wurde fünfter und musste sich den
beide Hauptprotagonisten beugen.
Insgesamt eine schöne Serie die leider nicht immer so gut und voll
Besetzt, aber sich durch die besondere Atmosphäre des Salon
und Spieler auszeichnet.
Euch eine schöne Woche

Andre „ 9-) “ *


------------------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 2013 am 06.10.13

Unerwarteter Besuch lang vermisster Spieler freute das Herz
der Spieler und Veranstalter. Etwas späht um in der Serie noch das Ruder
rumzureißen aber ausreichend um dringend benötigte Qualifikationspunkte
für den Köh-Cup zu sammeln.
So konnte sich Andre Schmidt seinen „8 in Folge“ abholen, vor Konstantin Kadow
der nach einer Kunstpause bedächtig aber konzentriert an seinen Comeback bastelt.
Ingo Ronneburger der mittlerweile pensionierte Freizeitspieler, zeigte das man es trotz
mangelnder Rutine weit bringen kann. Er wurde Dritter!
Die Überraschung schafte Axel Kramer mit Platz 4,er konnte sich gegen
Olaf Keller behaupten. Der mit großer Wahrscheinlichkeit denn zweiten Platz sicher hat.
Und sogar noch in Schlagdistanz zum ersten ist. Martin Karl der sich zu beginn lieber
Ein Freilos gewünscht hätte, könnte mit etwas Losglück und einer guter Turnierleistung
noch Gesamtdritter werden. Dazu müsste er jedoch Dirk Freiwald unbedingt
hinter sich lassen. Und ob der dazu Lust hat? Werden wir sehen.

Das letzte Turnier Herbst Open findet am 20.10.2013 eine Stunde früher statt
Einspielen: 14:00
Beginn: 15:00
Siegerehrung nach dem Finale
Büffet und Sachpreise für die Platzierten

Euch eine schöne Woche

Andre „ 8-) “ *


--------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 2013 am 22.09.13


Nur noch 2 Turniere, nicht nur um die Herbst Open
zu entscheiden sondern für die Männer die letzten
Turniere um die Qualifikation für den Köh Cup 2013
zu schaffen. Nun kann man sagen das die
Wahlbeteiligung viel besser war als in den anderen
Jahren, aber gegen jede Absprache kahmen danach
leider nicht alle danach zum Turnier. Dazu waren
noch einige Friedrichshainer noch bei einen
Qualli. Turnier zur Berliner Meisterschaft im 8-Ball zu
Gange. So konnten die fleißigen 14 Spieler am Sonntag
nach der Auslosung auf Punktejagt gehen.
Andre Schmidt konnte sich beflügelt von der
kommenden Saison in der Regionalliga Ost,
seinen „Siebenten“ Sieg in Folge im Köh abholen.
Dies ist neuer Rekord und sucht dringend Spieler
die Ihm den Titel abspielen.
Olaf Keller der sich über die gesamte Verliererrunde
bis ins Finale gekämpft hatte, fehlte das Quäntchen
Feenstaub auf sein Queue. Dritter und Überraschungsgast
mit Hausqueue Tobias Schwarz ein Ex-Friedrichshainer
der das Spiel mit den Kugeln keines Wegs verlernt hat.
Jens Maguhn wurde vierter vor Martin Karl und Dirk Freiwald.

Zum Glück wird das nächste Turnier
wieder etwas voller besetzt
Und die Big Points besser verteilt

Bis zum 06.10.13
Euer
„Tapferes Schneiderlein“
Andre

-------------------------------------------------------------------


Herbst Open 2013 am 08.09.13



Viele der ambitionierten Spieler die normalerweise an den Tischen bereitstehen,
nutzten die letzten schönen Sonnenstunden um sich im zweiten Turnier der
Herbst Open komplett ausgeruht an den Start zu gehen.
Das heißt wir können uns zur zweiten Auflage der Open auf eine zahlreiche
Konkurrenz der einheimischen Spieler gefasst machen.
Dann wird es Andre Schmidt auch nicht mehr gelingen seine persönlichen
Rekord von 7 Turnieren in Folge auf zu stellen. So konnte er gestern sein
6. Sieg in Folge feiern. Olaf Keller den es beinahe gelang dies zu verhindern,
agierte das ganze Finale über auf Augenhöhe. Und hätte den Sieg auch verdient.
Stefan Bertz konnte sich in diesen Feld als dritter durchsetzen.
Von den drei Frauen die an den Start gingen konnte sich Laure Runge am
weitesten behaupten!

Trotzt eines überschaubaren Teilnehmerfeld war dies ein sehr schöner Turniertag

Und am Sonntag den 22.09.13 geht es wieder weiter!

Euer „sechs auf einen Streich“ Andre




----------------------------------------------------------------

Sommercup 2013 am 14.07.13


15 Teilnehmer für ein Turnier was oft nur die
„echten Zocker“ interessiert. So konnte sich der
Veranstalter freuen über die ach so gute Beteiligung,
und am Ende noch über seine erbrachte Leistung
im Turnier. Er schaffte es nach einigen Startproblemen
sich am Ende doch seinen fünften Sieg in Folge im
Köh zu holen.
Veronika Kordian (SV Motor Babelsberg) der es
gelang sich in diesen Feld bis ins Finale zu spielen,
die sich auch mit ungewohnt Engpässen
zwischen Wand und Tisch anfreunden konnte.
Ist in der langen Köh-Turniergeschichte nur wenigen
Frauen gelungen. (Steffi Kaske:)
Olaf Keller der wie ein Sommergewitter spielerisch
aufblitzt und an seine Glanztage erinnert konnte
seine Geschick nicht beständig einsetzen.
Er wurde dritter vor Mike Birkholz und einen
super sympathischen Sergej Gorn. Stephan Weihnacht
der als hoher Favorit und Titelverteidiger ins Rennen ging.
War wohl nicht ganz bei der Sache. So gelang Ihn die
bisher schlechteste Turniervorstellung im Köh, vielleicht
ist sein Kopf noch zu sehr mit seiner Billardkarriere
beschäftigt.
Wir hoffen natürlich das er bald wieder lachen kann.

Insgesamt ein schönes Turnier mit einer großen
Geburtstagstorte vom Inhaber Steffen Fuchs eigenhändig
für die Spieler als Aufmerksamkeit
Anlässlich seines Jubiläums bereitstellte.
Hier nochmals Herzlichste Glückwünsche!

Bald geht der Turnierzirkus nach einer
kleinen sommerlichen Pause weiter.

der Veranstalter ;-)



--------------------------------------------------------------------------

Finale am 02.06.13 10-Ball


Na was für ein Finale …

Bevor ich jedoch zu den Protagonisten des Abends komme ein
ausdrücklich Lob an die Turnierspielergemeinde die durch ihr
zahlreiches Erscheinen zu den Turnieren dieses erst ermöglichten.
So konnten zahlreiche wertvolle Preise an Mann und Frau gebracht
werden. Sowie vom großzügigeren Buffet geschlemmt, was nicht
von der Stange bestellt sondern mit viel Liebe und Fleiß gefertigt
wurde. (Laure & Andre) Als dann noch der Inhaber-Imker Steffen
den Preistopf mit süßen Gold aufstockte, war die Grundlage eines
sehr genüsslichen Abend geschaffen.

Sascha Schreckenbach der Mann der erste ein Tag zuvor mit
seiner Mannschaft des 1.PBC Friedrichshain die Meisterschaft
in der Berliner Oberliga perfekt machte. Konnte nach langen
Zweikampf um die Spitze, die Gesamtwertung der Turnierserie 2013
im Billardsalon Köh gewinnen.
Denkbar knapp musste sich Andre Schmidt trotz guter Spielleistung
geschlagen geben. Es spricht für die Qualität der Turniere wenn man
mindestens 10 Turniere brauch um die Serie zu gewinnen.
Olaf Keller der spielerisch nicht sein besten Tag hatte konnte
jedoch durch Charakterstärke und Weisheit brillieren.
Und holte sich am Ende den verdienten dritten Platz.
Steffen Schinke konnte mit 80 Punkten im Turnier sein gesamt
vierten Platz erreichen, vor Stefan Bertz und Kristian Kain.
Beste Frau im Feld war Tina Sarica!

Nach einigen Gläser Sekt zur Siegerehrung ging auch dieser
Abend als unvergesslich und sehr unterhaltsam in die Köh Geschichte ein.

Ich hoffe Euch spätestens am 14.06.13 zum Sommercup 2013 wieder zu sehen!
http://www.billardkoeh.de/downloads/sommercup-2013-info.pdf

Andre

-------------------------------------------------------------------------------

8-Ball am 05.05.2013

Ja nur die Harten kommen in den Garten, hätte man Sonntag
im Köh sagen können. Während einige sich die Sonne auf den
Bauch (im Garten) schienen ließen, verdienten sich ein paar
wenige schwere Punkte.
So konnte Titelverteidiger Andre Schmidt zumindest theoretisch
die Chance auf den Gesamtsieg offen halten. Er siegte in seiner
Lieblingsdisziplin 8-Ball knapp über Sascha Schreckenbach.
Der wiederum immer noch mit 40 Punkten führt und nur
aufpassen muss im letzten Turnier nicht zu früh auszuscheiden.
Nach langer Abwesenheit konnte Henri Kühnert sich nach
vorne auf Platz drei kämpfen. Vierter mit einer sehr guten
Leistung wurde Stefan Kürschner der sich damit einen sicheren
Platz unter den Top 16 gesichert hat.

die Entscheidung fällt also nicht wie gewohnt in
14 Tage sonder erst in 4 Wochen!
Etwas Zeit seine Fertigkeiten zu verfeinern
oder sich die Sonne auf den Bauch …

------------------------------------------------------------------------------

10-Ball am 21.04.2013

Ja da hat das zauberhafte Frühlingswetter mal so richtig hingelangt.
13 Spieler wollten sich jedoch nicht die Chance auf viele Punkte
entgehen lassen. So konnte Andre Schmidt seine Aufholjagt beginnen
und sein Mannschaftskamerad
Sascha Schreckenbach wieder
10 Punkte abnehmen. Solange der sich jedoch kein echten Patzer leistet,
sollte die Messe für Ihn, bis zum Ende der Serie doch eigentlich gelesen sein.
Olaf Keller reihte sich als dritter ein und ist zum greifen nah an Platz 3
in der Gesamtwertung. Axel Kramer mit Platz 4 machte auch eine gute Figur.
Mike Paulin und Kristian Kain gingen jeweils mit 60 Punkten nach Hause.
Nur noch zwei Turniere bis zur Siegerehrung!

Euch eine schone Woche

Und bis zum 05.05.13 da wird wieder 8-Ball gespielt!



----------------------------------------------------------

9-Ball am 07.04.2013

Dank der öffentlichen Verkehrsbetriebe am Sonntag,
kam es zum 6.Turnier der Turnierserie zu einigen Irretationen
am Anfang. Was natürlich die betroffenen Spieler besonders
hart traf. Die Korrekte und Faire Abwicklung seitens der
Turnierleitung ist kein Selbstverständnis!

Wenn man sich andere Turniere ansieht, wie zum Beispiel
das letzte große Osterturnier(ca 128 Spieler) in Leipzig wo man aus
Freundschaft zu „einen“ Spieler das Turnier
eine Stunde später beginnt, weil der noch im Zug sitzt.
Oder das Finale statt ordentlich gespielt wird, einfach der Gewinn
Unter Platz 1 und 2 geteilt wird!

Zurück zum eigentlichen Geschehen im Köh!
Trotzt undenkbar schlechten Start zu beginn des Turniers konnte
sich nach langer Pause mal wieder Andre Schmidt als Sieger fühlen.
Mannschaftskameraden Konstantin Kadow und Sascha Schreckenbach
Reihten sich dahinter ein. Auf Platz 4 Steffen Schinke der sich leider im
entscheidenden Spiel von ein ahnungslosen Spieler aus sein Rhythmus
bringen ließ. Benson Großrau und Laure Runge beide mit Platz 5 !

Noch drei Turniere bis zur Entscheidung!

------------------------------------------------------------

8-Ball am 24.03.13

Sonnenschein pur,
immer ein schlechtes Zeichen für Billardturnier Veranstalter.
Und doch wurde am Sonntag mit 24 Spielern das 6.Turnier
der Serie 2013 begonnen. Trotzt einiger Startprobleme konnte
sich der Favoritenkreis durchsetzen und Stephan Weihnacht
sich sein dritten Sieg in der Serie holen. Der um ein Haar an
Steffen Fuchs aus dem Turnier gestolpert wäre.
Der wiederum ein nicht so schlechten Tag hatte und mit seiner
berühmten Art fast das „Wunder vom Köh“ perfekt macht.
Das „Fast“ macht halt den unterschied. Das kleine Wunder
im Köh schaffte allerdings Keith Kroll der als Anfänger und
glaube ich, und viel Talent den Sprung unter die letzten 5 gelang.
Und das im 8-Ball!
Der Turnierverlauf nach diesen kleinen Sensationen verlief dann eher
Nach Statistiker Ergebnisse, Stephan Weihnacht auf eins,
Andre Schmidt der froh war mal wieder das Finale erreicht
zu haben auf zwei. Und Sascha Schreckenbach auf drei.
Letzterer der „Topfavorit“ in der Gesamtwertung sofern er
alle vier ausstehenden Turniere spielt.

Ihr spürt beim Lesen diese Spannung
die so viel Lust macht mitzumachen, ob Profi oder Anfänger
das „Wunder“ ist FAST immer möglich!

So konnten noch einige Zuschauer des BFC Fortuna sich über die tolle
Stimmung im schönsten Billardsalon der Stadt überzeugen.

Dank an allen Spielern und Zuschauer für euer kommen.



Eine schöne Osterwoche wünscht das
Team des Billardsalon Köh


---------------------------------------------------------------------------------------

10-Ball am 10.03.13


18 Spieler fanden den Weg in den Billardsalon Köh
Trotzt schweren Schneetreiben wurde am Sonntag ordentlich
Pool gespielt. Einige der sonstigen Protagonisten fehlten
auf Grund übelster Grippe-Überfälle. Stephan Weihnacht
konnte sich im Finale gegen den alten „Haudegen“ Olaf Keller
sich durchsetzen. Stefan Bertz konnte sich überraschend weit
in diesen Feld nach vorne spielen und wurde mit dem 3. Platz
belohnt. Steffen Fuchs & Steffen Schinke teilten sich einen
hervorragenden 5.Platz. Weiterhin eine Prämiere im Köh geschah
als Sascha Schreckenbach mit 10 Punkte auf die harten Bretter
des Billard-Turnier-Zirkus geschickt wurde.
Das zeigt das in diesen System jeder die Chance hat zu gewinnen,
und natürlich auch besiegt zu werden.



------------------------------------------------------------------------------------------

9-Ball am 24.02.13


24 Spieler fanden den Weg in den Billardsalon Köh
Sascha Schreckenbach
holt sich sein zweiten Turniersieg der Serie 2013.
So konnte im Finale Konstantin Kadow den berühmten Sack nicht zumachen
Und vergab eine 4-1 Führung in ein 4-5. Dritter im Bunde ein alter Hase der
mal wieder gefallen am Billardsport gefunden hat, „Olo“ Keller!
Vierter und für Ihn ein super Ergebnis nach langer Durststrecke Martin Karl.
Robert Meinhold schafte zusammen mit Stephan Weihnacht Platz 5.
Überraschender Weise ist Stephan W. mal nicht erster oder zweiter!
Genauso wie Andre Schmidt der mit 20 Punkten auch recht bedient war.
So kann sich niemand seiner ach so teuren Haut erwehren, wenn es bei so einer
Beteiligung und Kämpferlust geht. Immer wieder geschehen interessante Ergebnisse,
und dass sollte jeden Mut machen es weiter zu probieren und nicht aufzugeben.

Da freuen wir uns schon auf das nächste 10-Ball Turnier am 10.03.13



-------------------------------------------------------------------------------------------------

8-Ball am 10.02.13

27 Spieler und viele neue und alte bekannte Gesichter die sich nach langen mal wieder im haben blicken lassen.
So konnte Patrick Baumann seinen ersten und äußerst verdienten Sieg mit nach Hause schleppen. Er war zwar
Selten im schönsten Salon der Stadt aber in der Pool-Szene auf jeden Fall kein unbekannter. So durfte sich Andre
mit dem Erreichen des Finals begnügen und schaute im selbigen meist nur zu.
Sascha Schreckenbach der sich mit „Hart-Ware Probleme“ im Stock rumärgern musste, konnte jeden Fall über
die erreichten Punkte zufrieden sein. Stefan Bertz konnte mit einer starken kämpferischen Performanz
über Platz 4 freuen. Johanna Hofmann hielt die Fahne der Köh-Frauen hoch und konnte in diesen großen Feld
Platz 5 gemeinsam mit Lenardt Wegner belegen. Auch freuten wir uns sehr mal wieder Steffen Schinke mal
wieder am Tisch zusehen, der jedoch ein weil ´chen raus ist vom Billardsport. sonst würde man Ihn weiter
vorne in der Tabelle finden. Turnierdebüt im Köh gaben auch Keith Kroll, Paul Harttrumpf, Millan Allinger
der sein Vater (Robert Meinhold) im direkten Duell den Vortritt gab.
Ein sehr schöner kurzweiliger Sonntagnachmittag mit vielen tollen Spielen und Persönlichkeiten.

Danke dafür sagt der glücklichste Turnierveranstalter der Hauptstadt

Und lädt dich zur nächsten Attraktion am Sonntag den 24.02.13 zum 9-Ball ein.

Andre

--------------------------------------------------------------------------------

10-Ball den 27.01.13

Ein schöner Turniersonntag im Köh war das mit Sicherheit.
So konnte man mal wieder eine gute Mischung toller Billardspieler
bewundern die nicht so oft zu sehen sind. Wie zb. Olaf Keller
der mit ein Hausqueue Platz 5 erreichte (spricht das für Olo´s Spielqualität
oder für die guten Hausqueues :-)
oder
Henri Kühnert mit Platz 4,
der es geschafft hatte Stephan Weihnacht zu besiegen.(einmal reicht aber nicht)
Achtungszeichen verdiente sich Kristian Kain der
es schafte Konstantin Kadow in die Verliererrunde zu schicken
(auch wenn es sehr glücklich für Ihn lief).
Fehlen nur noch die ersten drei, Sascha Schreckenbach verliert für eine Sekunde
die Kontrolle über das Spielgerät und verschenkt den zweiten Sieg in Folge gegen
Stephan Weihnacht. Der wiederum erholt sich rasch und siegt im Finale über
Andre Schmidt deutlich mit 5-2. Somit scheint sich das Spitzentrio da oben
Fest zu beißen. Nur die Frage wer wie oft mitspielt und wie die Tagesform ist.

Da freuen wir uns schon auf das nächste 8-Ball Turnier am 10.02.13


---------------------------------------------------------------------------------

9-Ball den 13.01.13


Na das war mal ein Start in eine neue Serie !

28 Spieler fanden trotzt widriger Schneeverhältnisse den Weg ins Köh.
Zur großen Freude des Veranstalters ließen sich viele neue Spieler mal
wieder sehen oder die man schon lange nicht mehr bei einen Turnier erwartet hat.
In Afrika würde man von den BIG FIVE sprechen, im Köh waren gestern die Big Vier.
Die ihren Favoriten Status verteidigen mussten. Bei so ein großen Feld sind Überraschungen
Selten fern. So konnte Sebastian Warnholz, der die Turnierpause wohl optimal genutzt hat,
gegen Stephan Weihnacht durchsetzen. Konstantin Kadow zog den kürzeren gegen
Sascha Schreckenbach. Danach Spiel um den Einzug ins Finale traf Andre Schmidt
auf Sascha und konnte den gut aufgelegten Spieler vom PBC Friedrichshain nicht stoppen.
Die Verliererrunde verlief wie gewohnt Stephan steigerte sich von Spiel zu Spiel, erst musste
Benson Großrau dran glauben dann Dirk Freiwald, Kodow & Andre
(3x An-Aus).
Aber dann im Finale Stephan und Sascha absolut auf Augenhöhe bis zum 3-4.
Kleiner aber wichtiger Fehler von Stephan und dann passierte es…

Sascha Schreckenbach gewinnt das erste Turnier in der ach so langen Serie im Köh.

Presse 2012



------------------------------------------------------------------------------------------------

KÖH CUP 2012 am 18.11.12

Na das war mal wieder ein gutes langes Turnier…

Alle 16 Spieler die sich für dieses besondere Turnierevent Qualifiziert waren pünktlich um
16.00 Uhr an den Start gegangen. Und alle Favoriten gut verteilt, außer Sascha Schreckenbach
und Lennart Wegner die sich einen harten Kampf lieferten in dem der für Fortuna spielende
Lennart die Nase vorn hatte. Alle anderen Favoriten unbeschadet durch die ersten Runden.
Aber dann, Marco Paul gegen einen super aufgelegten Stephan Weihnacht der im Anschluss das
gleiche mit Andre durchzieht. Lennart verliert danach gegen Stefan Kürschner und der ist mit diesen
Geniestreich schon sicher dritter. Dann schlägt überraschen Maik Neudorf denn immer besser ins
spiel kommenden Marco Paul. Das war so eng und Kräfte raubend, das es danach gegen Lennart
nicht mehr reichte und als 5. Ausschied. So ähnlich musste Andre die schmerzliche Pille schlucken
die ihm von Sascha zelebriert wurde. Der Einfach das bessere Mittel gegen sein Gegner hatte.(sauber lochen)
Den Rest vom Schützenfest ist nur noch Statistik. Sascha gewinnt gegen Lennart, Stefan K. und
und muss sich trotzt guter Ausdauer und Spielqualität einen noch besseren fügen und trägt
sein Pokal nach Hause und kann zufrieden sein.
Stephan Weihnacht seine Titelverteidigung 2012 gelungen!
Er der ja überhaupt nicht mehr trainiert und gar nicht mehr so richtig im Saft
steht, nach eigener Aussage. Ist wohl zu beneiden mit so wenig Einsatz so viel zu erreichen.
Herzlichen Glückwunsch allen Spielern!
Ich werde wohl heute wieder ein paar Bälle üben gehen….

Andre

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Frauenmeisterschaft 2012 am 11.11.2012

Das Finale.
Drei Spielerin im Focus, Acht-Ball das Spiel ohne Glücksfaktor, und viele potentielle
Favoritenstürzer nicht am Start sondern krank im Bett. Mann oder Frau könnte denken
gut für die ersten Drei die ihre Punkte nur noch bestätigen müssen, so die Theorie.
Alle drei Favoriten auf Gold, Silber, Bronze verteilt im Turnierplan. (Treffen nicht gleich aufeinander)
Dann Heike Winnicke vs. Yvonne Gläser. deutliche Tischhoheit für Yvonne die schnell führt
und nach etwas gegen wehr die erste harte Probe erfolgreich absolviert.
Johanna Hofmann in der unteren Turnierplanhälfte schadlos geblieben trifft im Spiel
um den Einzug ins Finale auf Yvonne Gläser. Sie die Neunballsiegerin weiß genau das
dieses Spiel für sie die Entscheidung des Abends bringen könnte.
Trotz guten Spiel von Johanna siegte Yvonne das so wichtige Spiel. Johanna war in diesen Spiel
wirklich nur ein Hauch von der Überraschung entfernt.
Heike absolvierte das Pflichtprogramm und musste schließlich gegen Johanna ran.
Ob es die coole Art oder eine etwas bessere Kondition ist, vermag keiner zu sagen.
Auf jeden Fall beweist Heike Stehermentalität und siegt wiederum nach harten Kampf gegen Johanna.
Platz drei damit sicher und jetzt geht es nur noch um Gold und Silber.
Yvonne beginnt mit einen Aufnahme Aus und bestätigt Ihr Vorhaben.
Wann auch immer sich die Situation bietet spielt Heike viele gute Save und erarbeitet sich
immer mehr Punkte und schafft es auf 4-4 auszugleichen. Yvonne mittlerweile auch gezeichnet
vom langen Turniertag und der zermürbenden Köh-Liga-Kämpferin.
Anstoß Heike, nichts fällt. Yvonne holt tief Luft schaut sich alles schön an und schießt aus.
Und ist mit diesen herrlichen Aufnahme-aus neue Frauenmeisterin 2012 im Billardsalon Köh.
Herrliche Spannung wurde uns da gegeben und zeigt wie toll Frauenbillard sein kann,
wenn solch ambitionierte Frauen mitmachen.
Weiterhin bleibt zu erwähnen das die Wanderpokale der Kombi Killer & Kombi Opfer dieses Jahr
an Heike Winnicke & Tina Sarica gehen.
Dank der tollen Gemeinschaft wurde in Eigenregie ein unglaublich reichhaltiges, leckeres Buffet
zusammengestellt. Was nur die Frauen hinbekommen!

Danke nochmal an jeden einzelnen für die nette Überraschung, am Ende der Siegerehrung.
Es macht mir nicht nur Spaß Euch im Billard zu unterstützen, nein es ist auch unglaublich schön
wenn ich sehe wir Ihr Euch in Zeit spielerisch verbessert habt.
Und Ja ich werde Weitermachen damit, Ihr Mädels könnt weiterhin den Mittwoch im Köh fest als
Euren Trainingstag einplanen. Das Köh Team stellt euch dafür Tisch 3 von 17-19.00 Uhr
Kostenfrei zur Verfügung. Und ich werde weiterhin ein Auge auf Euch haben…. J

---------------------------------------------------------------

Frauenmeisterschaft 2013 am 04.11.12 9-Ball

Sonntagmorgen im Köh …

Die Kugeln sind geputzt, die Tische gesaugt. Alles perfekt für das Turnier bereitet.
Der Veranstalter extrem gespannt was seine Schützlinge so anstellen, zur
12.Frauenmeisterschaft im Billardsalon Köh. 13.00 Uhr die ersten kommen und
Spielen sich ein. Die Anspannung wächst, nicht nur bei mir.
Die Uhr schlägt zwei und es geht los. Die ersten Partien werden ausgelost, viele Freilose
Einige Spieler nicht da (Arbeit oder Krank).
Erstes Ausrufezeichen Laure unterliegt Heike. Dagegen Ivonne setzt sich in der oberen
Turnierhälfte durch. Johanna gelingt dies in der Unteren. Es kommt zum Einzug ins Finale
Ivonne legt los führt schnell, lässt aber danach etwas die Konzentration nach.
Da kommt die Zeit der Johanna die zurückschlägt und aufholt.
Ivonne die über ein sehr großen Erfahrungsschatz verfügt spielt genau diese Ihre besten Karten aus,
und dreht das Spiel in Richtung Sieg. Heike siegt über Johanna mit einen hauchdünnen
Vorsprung von einen Fehler weniger!
Jetzt stehen sich Ivonne und Heike im Finale des Ersten Turnier der
Frauenmeisterschaft 2012 gegenüber. Ivonne spielt stark und führt schnell 3-0 und Heike
wartet geduldig auf Ihre Chancen. Die sie dann auch bekommt und nutzt 3-1.
Ivonne ist alarmiert und reagiert sofort mit sehr besonnen Taktischen Spiel.
Und holt noch die Nötigen 2 Pünktchen zum Sieg.
Ivonne Gläser gewinnt Ihr erstes Billardturnier im Köh und verschafft sich die
beste Ausgangsposition um die Frauenmeisterschaft zu gewinnen.

Die besten Geschichten schreibt das Leben …

Dank allen war das wieder ein kurzweiliger Sonntag im Köh.
Am Mittwoch um 17.00 Uhr beginnt das letzte Training in diesen Jahr!

Und am Sonntag treffen wir uns schon 12.00 Uhr zum einspielen im Köh.
Heike war so freundlich mir eine Liste der Mitbringsel (Buffet) zusammenzustellen.

Wer sich noch einbringen möchte bitte am Sonntag mitbringen vielleicht noch Süße Sachen!
Und denkt bitte daran das wir am Sonntag zum Finale etwas mehr Zeit einplanen wollen um
Den Anlass gebührend zu würdigen. Kleine Unterhaltungsspielchen von Veranstalter in den
Wartepausen Inklusive!





--------------------------------------------------------------------------------------------
HERBST OPEN 21.10.2012 8-Ball

Finale



Ein Sonntag der schon eher nach Herbst aussah, nicht so im Berlins schönsten Salon.
Denn da ging pünktlich um 15.00 Uhr das Letzte Turnier in den Herbst Open 2012 los.
Die Teilnehmerzahl von 18 Spieler spiegelte sich blitzend in den Augen des Veranstalter.
Der wie gewohnt, mit helfenden Händen ein üppiges Büffet aus den Startgeldern gezaubert hatte.
Da dieses Turnier für die Herren das letzte war um sich für den Köh-Cup zu Qualifizieren, konnte
man auch Spieler sehen die sonst nicht so oft am Start waren.
Sieger gestern war Sascha Schreckenbach, er musste einsehen das die Hälfte der Turniere zu gewinnen
nicht reicht um einen Pokal mit nach Hause nehmen zu dürfen. Er gewann eindrucksvoll im Finale
gegen Marco Paul der mit einen typisch guten Hausqueue sein großes Können auf dem Centercourt
zelebrieren durfte. Aber halt an der Klasse des Oberligisten der Berliner Liga, scheiterte.
Im Rampenlicht standen an diesen Abend jedoch zwei ganz andere die mit Ihren konstanten Leistungen an
allen Turniertagen sich den zweiten & dritten Platz in der Gesamtwertung sichern konnten.
Martin Karl wurde Zweiter vor seiner besseren Hälfte Laure Runge.
Das war bisher Ihre größte Leistung und Erfolg in einer offenen Turnierserie.
Hoffentlich kann sie Ihre Leistung in die Frauenmeisterschaft 2012 abrufen den da wartet
schon die Konkurrenz in großer Zahl.

Für alle die sich für den Köh Cup sicher Qualifiziert haben!
Herzlichen Glückwunsch Ihr werdet per Mail separat eingeladen.



Vielen Dank allen Teilnehmern
Andre Schmidt


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 2012 am 07.10.2012



Das vorletzte offene Turnier des Jahres für die Herrn der Schöpfung, ging unerwartet ruhig zu.
Viele der großen Kämpfer blieben aus, so konnte sich Stephan Weihnacht die verdienten 100 Punkte
in seiner Score- Liste eintragen lassen und somit in die Top 16 der Köh-Cup Qualifikation zu rutschen.
Zweiter in diesen Feld Maik Neudorf der zuvor in der Gewinnerrunde, Stephan noch mit 4-2 auf
die Bretter klatschte. Doch im Finale setzte er sich mit Spielqualität und Rutine durch.
Gesamtführender Andre Schmidt der mit Platz drei aus diesen Turnier ausschied, musste dank eines
wohltalentierten mutig aufspielenden Benson Charly Goßrau gleich zu Beginn durch die Verliererrunde.
Martin Karl und Laure Runge („Bonny & Clyde“ des Billards) konnten wieder mal durch eine sehr gute
Turnierleistung Anschluss an die Spitze halten und haben somit große Chancen auf einen der begehrten Pokale.

Am Sonntag den 21.10.2012 findet das letzte Turnier der Herbst Open statt!
Einspielen 14.00 Uhr
Beginn 15.00 Uhr
Startgeld 3,-

Büffet und ein paar kurzweilige Unterhaltungsspiele sind ebenfalls an der Tagesordnung!
Die Siegerehrung der Pokale und Kleinpreise findet im Anschluss an den Finale statt.

Und hoffentlich nutzen die Frauen das nächste Turnier zur optimalen Frauenmeisterschaft Vorbereitung!
Und wo sind die großen Kämpfer wie: Axel K./ Axel W./ Konstantin K./ Torsten F./ Robert & Yvonne/
Jens M./ Sascha S./ Lennart W./ Stefan K./ Stefan B. und viele andere ….
Das Billard lebt von der Challenge gegeneinander und kann sich nur weiterentwickeln wenn der Artenreichtum
der unterschiedlichen Spieler so groß wie möglich ist. Umso stärker um so besser!

Euer DARWIN scher

Billardförderer

Andre

----------------------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 23.09.2012 8-Ball


NA WAS FÜR EIN SCHÖNES FELD…

An diesen Sonntag, der schon eher in Richtung Herbst passt.
Sascha Schreckenbach konnte sich im Klassiker gegen Andre Schmidt im
Finale durchsetzen, vor „Geschichteschreiberin“ Laure Runge die sich mal wieder
eindrucksvoll präsentierte. Martin Karl auf vier und Johanna Hofmann mit
Steve Neubauer auf den fünften Platz. Überraschend gute Turnierprämiere für
Benson Charly Goßrau der mit seinen 12 Jahren schon unglaublich viel gezeigt hat
und der mit Platz 7 ein wirklich gutes Ergebnis ablieferte.





---------------------------------------------------------------------------------------

HERBST OPEN 09.09.2012 8-Ball

Mit wenigen Spielern startet die neue kleine Serie, und wird sich bestimmt noch entfalten.
Nichts desto trotz gab es einige Überraschungen an diesen Turnierabend. So konnte
Andre Schmidt doch noch gegen niemand geringeren als Stephan Weihnacht im Finale gewinnen.
Sebastian Warnholz erstmals in den Top drei konnte auch seine Qualitäten beweisen, er
schaltete Martin Karl aus. Der wiederrum die Sensation von Laure Runge verhinderte.
Laure Runge Setzte sich eindrucksvoll gegen Alexander Trefs und Maik Neudorf durch.
Auf Jeden Fall ein aufwärtstrennt der Köh Spieler, was natürlich auch auf die
Spielstarken Hausligen zurückzuführen ist.

Ich hoffe natürlich inständig das zum nächsten Turnier wieder alle am Start sind.
Besonders diesen Sonntag fehlten die Sympathischen Vereinspieler des
PBC Friedrichshain
Die in Akkordarbeit Ihr neues Vereinsheim aus dem Boden Stampfen und es zum schönsten
Seiner Art gedeihen lässt.




------------------------------------------------------------------------------------


Sommercup 2012 am 15.07.2012


Zwölf Spieler fanden den Weg in den Billardsalon Köh,
der nach seiner Renovierung wieder ein unglaublich schönen
Eindruck hinterlässt.
Stephan Weihnacht zeigte wieder einmal sein können und konnte
sich wiederholt den Sommercup vor Lokal-House-Meister
Andre Schmidt verdienen. Dritter im Bunde der drei Preisträger
Maik Neudorf der wohl langsam seine Form gefunden hat und im
Kreise der „Großen“ jederzeit als Störenfried ernst genommen wird.
Für die Überraschung des Abends sorgte
Laure Runge die sich gegen drei Spieler durchsetzen konnte und
damit den 5.Platz sich einheimste.
Sergje Gorn und Jörg Markmann die Ihre Turnierprämiere im Köh
hatten, zeigten mit Ihren sympathischen auftreten, dass man anderswo
auch ordentlich Billard spielt.



Rund um ein schönes Turnier, auch wenn viele Spieler fehlten …

Bald geht der Turnierzirkus weiter nach einer kleinen Sommerpause
Dann heißt es wieder Herbst Open Info 2012!



------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie am 20.05.2012

Mit einer guten Leistung als Spieler, und einer sehr guten als Veranstalter,
Krönt sich Andre Schmidt zum 13.mal als Sieger der Turnierserie im Billardsalon Köh.
Zweiter in der Gesamtwertung wurde Stefan Kürschner der sich durch rege Teilnahme
und konstanter Leistungen sich das redlich verdient hatte.
Dritter unserer Hauseigener Liga-där Mike Paulin der leider im wichtigsten Turnier der Serie
durch Abwesenheit glänzte. So konnte Spielerich verdient, sich Sascha Schreckenbach der
jetzt endlich, im fünften Anlauf, am Sonntag die Mittel fand um Herrn Schmidt im Finale
keine richtige Chance zu lassen. Und diese doch so erfolgreiche Turnierserie 2012 im Köh beenden.
Positive Entwicklung sind vor allen Dingen bei Spielern wie Steve Neubauer, Dirk Freiwald und
Heike Winnicke zu bemerken. Ihnen gelang zwar noch nicht der ganz große Durchbruch, ist
aber sicherlich nur eine Frage der Zeit. Den berühmten Knoten zum Platzen gebracht hat am
Sonntag nur einer, Martin Karl! Als ob jemand den Schalter umgelegt hat, spielt er und spielt
er sich bis zu Platz 4 am Sonntag und schaffte mit dieser doch so seltenen Leistung, den Sprung
in die Top 16.

Dank unser Köh-Mädels, die den Veranstalter tüchtig unterstützten
wurde geschlemmt und das ein oder andere Kaltgetränk wurde vom
Publikum wohlwollend honoriert.

Dank der ausgelassenen Stimmung wurde über viele kleine Spielchen am Rande
es zu keinen Zeitpunkt langweilig, und nach dem Finale konnten sich die besten
16 Spieler der Turnierserie den Abend mit tollen Preisen versüßen.

Dank Euch allen für die Teilnahme und nach einer kleinen
Turnierpause sehen wir uns hoffentlich zum Sommercup am 15.07.2012 wieder.

Andre Schmidt
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 06.05.2012


Fast Unbesiegbar … der Schmidt



Andre Schmidt
durfte nach langen Turnier und ebenso harten Finale sich als Sieger des vorletzten Turnier
der Serie 2012 feiern lassen. Der bis dahin noch unbekannte Damian Marczynski zeigte das man nicht nur
hierzulande das gepflegte Billard zelebriert. Er konnte sich fehlerlos bis ins Finale spielen, er hielt das Matsch
lange offen und trug wesentlich zur Spannung bei, musste sich dann jedoch den Hausherrn beugen.
Stefan Kürschner der eine sehr gute Turnierleistung ablieferte gewann das Verfolger Duell gegen
Mike Paulin und sichert sich damit die Chance auf den Gesamtzweiten Platz.
Dirk Freiwald und Stefan Bertz beide mit den 6.Platz und einer für Ihre Verhältnisse „normalen“ Spielleistung!
Axel Kramer verlor überraschen gegen die Kampfstarke Heike Winnicke die sich damit nicht nur den Respekt
holt den sie verdient, sondern sichert sich einen guten 12.Platz in der Gesamtwertung.

Aus zuverlässigen Quellen weiß ich das am Letzten Turnier einige Spieler nicht da sein können,
und somit die Preise nach unten weiterverteilt werden an diejenigen Spieler die laut Endtabelle
in der Reihenfolge darunter stehen.
Siegerehrung am 20.05.12 nach Beendigung des Turniers!
Nicht Anwesende Preisträger zur Siegerehrung werden nicht Prämiert!



---------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 22.04.2012

Marco Paul
heißt der verdiente Sieger des letzten 10-Ball Turnier der Serie 2012.
Das zur Überraschung des Veranstalter auf eine beachtliche Teilnehmerzahl von
19 Spielern anwuchs. Marco Paul nutzte die Gunst der Stunde sein Favoritenstatus
In diesen Feld auszunutzen und holte sich sein bereits zweite 10-Ball Turnier.
Stefan Bertz mit seiner bisher besten spielerischen Leistung im Billardsalon Köh
wurde Zweiter vor Stefan Kürschner. Der sich mit dieser Vorstellung in den Endkampf
um die Pokale zurückmeldet hat. Mike Paulin der immer (meistens) sehr konstant,
denn aber noch nie der richtige Durchbruch gelang, hätte in diesen Turnier wahrscheinlich
die beste Möglichkeit gehabt. Turnierprämiere gab es auch, so konnte sich Daniel Gluba
über einen sehr gut 5.Platz in die Ergebnisliste einreihen.




-----------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 08.04.2012

Na endlich …

wie ein erwarteter Sommerregen, gibt es mal andere Namen zu lesen die sich verdient haben
um die ersten Plätze im „9-Ball“ gegeneinander auszuspielen.
Wie zu erwarten wurde das Turnier am Osterwochenende nicht so stark frequentiert
wie man es sich sonst so erhofft. So konnte endlich Lennard Wegner aus den
„BFC Fortuna“ Stall, sein erstes Turnier im Billardsalon Köh feiern. Er konnte sich im Finale
gegen sein Mannschaftskamerad Sandjis Vepers deutlich durchsetzen.
Dritter und Turnierleitender KÖH-PLAYER wurde Mike Paulin. Der somit in der
Gesamtwertung auf Platz zwei vorgerutscht ist.
Beglückwünschen kann man auch Peter Walsch der seine bisher beste Platzierung in
ein Turnier im Köh erreicht hat.
Insgesamt natürlich ein kleines Feld von 10 Spielern, aber an Qualität und Sportsgeist
hat es hier im Köh noch nie gemangelt.
So können wir der Turnierserien Ziellinie fast erkennen und die letzten drei Turniere angehen.

http://www.billardkoeh.de/aktuell/index.html

Termine:
22.04.12 10-Ball beginn 16.00 Uhr
06.05.12 8-Ball beginn 16.00 Uhr
20.05.12 ? ( ausgelost) beginn 15.00 Uhr

Genügend Zeit um sich ein Platz unter die besten 16 zu verschaffen!
1.-3.Platz Sachpreise Pokale
4.-16. Sachpreise (ca. im Wert von 25,-/ Preis)
http://www.billardkoeh.de/downloads/turnierserie-2012-info.pdf
http://www.billardkoeh.de/turniere/turnierergebnisse/index.html



na hoffentlich bis zum 22.04.

Andre


---------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 25.03.2012

Na was soll man da noch zu sagen…

Zwei Spieler, wie abgesprochen spielen die Turnierserie alleine aus.
Könnte man Denken wenn man nicht beim Turnier wäre und wüsste
wie eng es da zur Sache geht. Auch dieses Turnier konnte sich der Lokal
„Hero“ IIII ;-) sich gegen Sascha Schreckenbach durchsetzen.
Der zuvor die Gewinnerrunde deutlich und souverän dominierte.
Christian Friedrich der mit einer guten Leistung es auf den dritten Platz geschafft hat,
klettert damit ein ordentliches Stück in der Rangliste nach oben.
Stefan Kürschner mit Platz 4 , wird sogar damit der Gesamtdritter hinter dem „unschlagbaren Duo“!
Turnierprämieren gab es auch, gleich drei Spieler gaben am Sonntag Ihr Turnier-Debüt.
Christopher Dietz mit Platz 5 am erfolgreichsten, Andreas Hocke einem dem Billardsalon nicht ganz
Fremder Spieler aus alten Zeiten konnte sich auch sehr gut präsentieren.
Sowie Manuel Thurau der es natürlich mit dem Los sehr schwer hatte. Und sicher noch in Zukunft
den ein oder anderen das Leben am Tisch ordentlich schwer machen wird.
Rund um ein schöner Turniersonntag im Köh.
Was mit 16 Spielern natürlich auch ordentlich besetzt war, fehlen jetzt nur noch die Spieler die
dafür sorgen das die Serie nicht nur aus zwei Spielern besteht.
Ich könnte wetten das am nächsten Turnier mal andere dran wären, oder was meinst
„DU“ dazu!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Sportlicher Direktor in
Turnierangelegenheiten
Andre Schmidt


------------------------------------------------------------------------------------


EKT am 18.03.2012

Na was für ein Superlativ…


Der Seit 1994 stattfindenden Hausliga im Berlins schönsten Billardsalon,
gab es nie so eine starke Eröffnungsfeier. Von den nun mehr 39 Spielern der drei Ligen
kamen 31 zum traditionellen Einführungs- und Kennlernturnier. (drei Spieler konnten aus
Zeitmangel leider nicht lange bleiben)
So konnten wir nach einer kleinen Lobpreisung über die Entwicklung der Ligen, und über das
Engagierte treiben alle beteiligten zur Tagesordnung streiten. Um mit 14 Teams ein schönes
Wechselstoßturnier zu beginnen.

Arne Herrmann & Johanna Hofmann war an diesen Abend einfach nicht zu schlagen.
Sie siegten über
Andre Hassel & Tina Sarica
im Finale und brillierten mit präzisen Stößen.
Andre Schneider & Dirk Freiwald konnten sich trotz Lochschwächen, aber mit absoluten
Kampfeswille bis auf den 3.Platz vorkämpfen. Der Fachkundige Beobachter wird sich fragen
wo die üblichen Verdächtigen auf die ersten Plätze sind oder waren! Sie waren der
Mannschaftsleistung der besseren Teams unterlegen. Und das zur Freude des Veranstalters.
Dank eines reichhaltigen Büffet musste auch keiner Hunger leiden, und so konnten
die Energiereserven schnell wieder gefüllt werden die im harten Kampf verbraucht worden sind.

Ich möchte mich noch mal als Veranstalter und Ligadirektor bei allen Ligaspielern bedanken
für die Treue und Ausdauer die Ihr über die Jahre der Hausliga und mir damit erweist.

Ich freue mich auf eine schöne Ligasaison
und wünsche jeden einzelnen viel Erfolg

Andre Schmidt



----------------------------------------------------------------------------------


Turnierserie 2012 am 11.03.12

Was für ein Sonntag …

für den Herrn Schmidt, der sein drittes Turnier in Folge gewinnen Konnte.
Und das gegen kein geringeren wie seinen dreimaligen Finalgegner Sascha Schreckenbach.
Nach dem Sascha mit einer 3-0 offensive ins Finale stürmte, sah Andre seine 100 Punkteträume
schon zerplatzen. Nach einen 3-1,4-2,4-3 und 4-4 witterten beide Spieler die Chance des anderen.
Und es kam zu diesen „einen“ berühmten Fehler, der das Spiel entschied.
Konstantin Kadow konnte bisher seiner gewohnten Killerqualitäten bisher im Köh noch nicht
zur Schau stellen, was sicher eine Frage der Zeit sein wird.
Sebastian Warnholz scheint sich auch langsam auf die Tische eingespielt zuhaben er belegt am Ende
Platz 4 hinter den drei Friedrichshainer. Und setzt sich in der Spitzengruppe der Gesamtwertung weiter fest.
Überraschung am Turniertag lieferte Steffi Kaske als sie sich überraschen gegen Erstligaspieler Maik Neudorf
nach harten Kampf besiegte.

Siegerfoto extra „leider-Geil“

Obwohl einige Spieler wirklich fehlten war es doch ein sehr kurzweiliger und spannender
Turniernachmittag im Billardsalon Köh

Wir sehen uns hoffentlich alle wieder am
25.03.2012
Zum
8-Ball
Einspielen : 15:00 Uhr
Beginn : 16:00 Uhr

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Andre
--------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 26.02.12

Frühlingswetter in Berlin Mitte…

So konnte sich der Turnierveranstalter im Billardsalon Köh über 17 Turnierspieler freuen.
Das ist bei so ein schönen Wetter wirklich schwer, und schuld daran sind unsere lieben
Spieler und Gastgeber. Die es schaffen durch den freundlich fairen Wettkampf eine besondere
Atmosphäre zu schaffen die selbst bei solchen äußeren Bedingungen unwiderstehlich sind.
So gab es eine Neuauflage des letzten Turnierfinale der beiden Friedrichshainer Sascha und Andre.
Was knapp für den Köh-Greenkeeper Andre ausging. Dritter und zum ersten Mal in den Big Points wurde
Jens Maguhn der seinen bisher bestes Ergebnis im Köh ablieferte.
Und damit in die ewige Ruhmesseite der „Spielerstatistik“ eingeht.
Spähtestens jetzt sollte man langsam den Gesamtführenden wieder ein paar Punkte abjagen bevor er
sich als uneinholbar absetzt. Dazu benötigen wir auch „DEINE“ Hilfe!
Sebastian Warnholz konnte ebenfalls sein besten Tag vorweisen und wurde mit dem 4.Platz belohnt.
Tina Sarica konnte sich nach langer Zeit über einen Sieg über die kampfstarke Heike Winnicke freuen.
Maik Neudorf und Konstantin Kadow waren die unglücklichen Spieler dehn das Losglück zu Beginn
eine nicht so erfolgsversprechende Aufgabe bereit hielt. (Sascha/ Andre)
Aber so kann es gehen- den Start verpasst, hier und da eine Kugel nicht gelocht, und schon schlägt der
grausame Turnieralltag in Form einer „wilden 9“ zu.
Turnierprämiere (offenen T.) gab es am Sonntag für Jana Goede sie konnte ihre Chancen gegen
Petra Otremba nutzte und sich im Turniermittelfeld einordnen. Wenn das keine Erfolgreiche Prämiere
im Turnierzirkus ist, weiß ich auch nicht.
So wie der Interessierte Leser schon bemerken wird, ein wirklich schönes Turnier mit spannenden Partien.

Na dann bis zum nächsten Turnier
Am Sonntag den 11.03.2012
Einspielen 15.00
Beginn 16.00
10-Ball Regeln

Danke für deine Aufmerksamkeit

Andre Schmidt
www.billardkoeh.de

---------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 12.02.12

22 Spieler fanden den Weg in den Billardsalon Köh

Andre Schmidt ist der glückliche der dieses Turnier unbesiegt überstanden hat.
Er konnte sich gegen Mannschaftskamerad Sascha Schreckenbach knapp im Finale durchsetzen.
Der lachend dritte im Bunde war Dirk Freiwald, der sich auf der Gewinnerseite bis ganz nach vorne
kämpfte. Da fast alle „Favoriten auf Sieg“ in der unteren Tabellenhälfte sich tummelten, gab es natürlich
auch einige Überraschungen.: Maik Neudorf auf Platz 17, Mike Paulin auf 13,
sowie die Todeslinie- Jan Dombrowski, Stefan Kürschner, Steve Neubauer, Kodow, Marco Paul der vierter wurde.

Was für eine Freude an diesen Turniersonntag
Wenn jetzt noch die Mädels einsteigen die sonst noch so am Start sind dann……

bis am 26.02.2012 zum 9-Ball Turnier

Euer Andre


-------------------------------------------------------------------------------


Turnierserie 2012 am 29.01.12

NA SO EIN SCHÖNER WINTERTAG…

20 Spieler
fanden den Weg in den Billardsalon um im 10-Ball um Punkte zu streiten.
Natürlich ist das nur ein Wortspiel, den gestritten wird hier absolut nicht. Bekannt
ist das Köh ja auch unter „Wo die Leute immer so nett sind“ und so abgedroschen
das auch klinkt es ist wahr.

Marco Paul der die Lust am Billard wiedergefunden hat, spielt dazu auch noch richtig gut
und konnte sich im Finale klar und verdient gegen Andre Schmidt durchsetzen.
Damit holt er sich sein zweiten Sieg im Billardsalon Köh.
Axel Kramer konnte sich als dritter gegen Dauerrivale
Mike Paulin durchsetzen.
Sebastian Warnholz konnte sich mit ein Sieg über Christian Friedrich den 5.Platz sichern.
Lenardt Wegner gab sich auch die Ehre und wurde mit einen guten fünften Platz belohnt.
Prämiere gab es auch bei Steffen Fuchs der sein erstes 10-Ball Turnier spielte und immerhin
mit 30 Punkten nach Hause ging.
Leichte Startschwierigkeiten in der Turnierserie haben noch
Martin Karl und Peter Walsch.
Aus Erfahrung kann ich sagen das es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Knoten Platzt.
Und dann muss wahrscheinlich ein Favorit dran glauben.
dann bis zum 12.02.2012
zum nächsten 8-Ball Turnier

Andre


----------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2012 am 15.01.2012


Was für ein Auftakt zur neuen Turnierserie …

21 Spieler fanden den Weg in den Billardsalon Köh.
Neue Spieler und ein paar Alte aus vergangenen Zeiten, die sich wie abgesprochen denn guten Vorsätzen,
des neuen Jahres mehr Pool zu spielen fügten. Es war ein bisschen so wie früher, ein großes Feld,
ein Paar gute Leute und eben auch viele Hobby -Spaß –Spieler.
Dementsprechend eine ausgelassene Stimmung unter Freunden.
Ach ja so schön kann Billard sein J
So konnte Johanna Hofmann sich im Erstrundenmatch gegen Andre Schmidt durchsetzen, und setzte damit
ihre Erfolgsbilanz gegen Andre fort.
Das hinderte aber Andre Schmidt nicht im Turnier sich gegenüber des restlichen Feldes durchzusetzen und den
ersten Sieg einzufahren. Im Finale kein anderer als der erstarkte Mike Paulin der nur knapp die Sensation geschafft hätte.
Axel Kramer der mit seiner ruhigen und trockenen Art sehr konstant spielte wurde verdient dritter vor
Axel Wandel.
Beste Frau im Rennen um den Sonderpreis des Abends wurde Heike Winnicke sie wurde fünfte.
Neue Leute wie Olaf Kramer und Sebastian Warnholz machten ein sehr sympathischen Eindruck, und
Zeigten das man anderswo auch gut Pool spielen kann.

Danke für deine Aufmerksamkeit
Und hoffentlich bis zum 29.01.12 zum 10-Ball Turnier

Andre

Nützliche Billardseiten
http://www.billardkoeh.de/links.html

Presse 2011

Weihnachts-Advents-Messe am 18.12.2011

Das Fest der Feste…

Selten kann man berichten das einfach alles an diesen Abend super war.
Ich möchte mich noch mal in aller Form bei Euch bedanken, über diesen
Abend und allen anderen wo ich mich über Euren Besuch im Billardsalon
Köh freuen durfte. Dank einer ausgelassenen Stimmung konnten sich
wirklich alle Teilnehmer des Adventdoppelstoss-Turnier amüsieren.
Neben den größten „Bunten Teller“ der Hauptstadt, vielen Tombola
Preisen, Persönlichen Ehrungen für hervorragende Stammkundenleistungen,
und nicht zu vergessen der unglaublich gut aufgelegte Personalapparat vom
Zeremonienmeister Andre!
Und die Gewissheit das der „Köh-Weihnachtsmann“ für jedes seiner „Schäfchen“
Ein Persönliches Geschenk bereit hielt.
Das alles führte zum gelungenen Abend der Superlative.

Die Spielerergebnisse findet Ihr hier
sowie eine kleine Auswahl von Bildern

Wir wünschen allen unseren Freunden eine besinnliche Weihnachten
und ein besonders guten Rutsch ins Jahr 2012.

Euer Andre Schmidt
Billardsalon Köh


---------------------------------------------------------------------------------------------------

Köh Cup 2011 am 20.11.2011


Ja das war mal wieder ein hartes Feld, nicht so für Stephan Weihnacht der sich
zum dritten Mal in Folge die begehrteste aller Trophäen mit nach Hause nehmen
durfte. Er glänzte mit präzisen Spiel und konnte je nach Belieben die eine „Schippe“
drauf packen wenn es nötig war. Wenn er sich seine Bescheidenheit weiterhin bewahrt
wird er sicher noch ein „ganz großer“.
Sascha Schreckenbach und Konstantin Kadow waren dann die Gewinner unter denn
Geschlagenen Spielern. Die Holzmedaille ging an den etwas „traurigen“ Andre Schmidt.
Beste Leistung an sich lieferte Steve Neubauer ab. Begünstigt durch die Auslosung, aber
auch durch ungewohnt sicheres Lochspiel konnte er sich auf Platz 5 kämpfen.
http://www.billardkoeh.de/aktuell/index.html

Bis zur nächsten Turnierserie sind ja noch ein paar Tage Zeit

Danke für dieses herrliche Turnierjahr sagt

Andre Schmidt


---------------------------------------------------------------------------------------------



FMS 2011 am 14.11.2011

Sandra Horvath
gewinnt Ihre erste Frauen- Meisterschaft im Billardsalon Köh.
Eindrucksvoll und souverän gewinnt sie beide Turniere und kann sich zumindest für ein
Jahr als „Meisterin“ völlig verdient betiteln.
Steffi Kaske die das erste Neunballturnier total verhauen hat, konnte trotz dem Erreichen des
Finale im 8-Ball nicht ausreichend Punkte machen um in die Plätze zu kommen.
Sie schlug sich gegen Sandra beachtlich gut und konnte sich genügend Respekt verschaffen.
Doch Routine und erheblich mehr spielvermögen setzten sich doch am Ende durch.
Johanna Hofmann konnte sich mit zwei sehr gutgespielten Turnieren den 2. Platz sichern.
Und ist ganz nebenbei im 9-Ball Turnier als bestes „Kombi-Opfer“ mit dem Wanderpokal
geehrt worden. Petra Otremba die als Gesamtsiebente ein ordentliches Ergebnis abgeliefert hat,
wurde auch als „Kombi-Täter“ mit den begehrten Wanderpokal ausgezeichnet.
Dritter bei der Frauenmeisterschaft 2011 wurde Heike Winnicke, sie überzeugte durch
Konzentriertes auftreten gepaart mit einer weitaus verbesserten Spieltaktik.
Vierte still und unauffällig wurde Gesa Reschke zweimal konstant vorne drin ergibt
einmal den vierten Platz, sie ist von allen Spielern wahrscheinlich diejenige die am wenigsten
Spielpraxis hat. Und wehe diese Frau fängt mal an zu üben!
Carmen Krüger musste nach Ihren großen Tag im 9-Ballturnier, eine herbe 8-Ball schlappe
hinnehmen, mit der Erkenntnis das wenig Training sich nicht immer bezahlt macht.
Silke Frieslich die auch unter „Trainingsbienchen“ bekannt ist, bekam noch den Sonderpreis
für die fleißigen Trainingseinheiten. Den übrigens auch Patricia Leipold verdient hätte.
Die so glaube ich, einen bedeutsamen Schritt in die Richtung der „Billardkunst“ gegangen ist.
Und im Training die größten Fortschritte gemacht hat. Respekt!
Wenn es so viel Gutes zu berichten gibt von so vielen, dann sind da auch welche die vielleicht
keine Sensationelle Leistung abgegeben haben. Aber jedoch gezeigt haben das jede Frau die am
Start war eine würdige Vertretung aller Billardfrauen darstellte.

Als Trainer und Veranstalter möchte ich mich noch mal sehr für die Frauenmeisterschaft 2011bedanken.
Und kann versprechen so lange es solche Frauen gibt wird es immer eine Fortsetzung geben.

Mit Freude kann ich hiermit bekannt geben das Die aktuelle Frauenmeisterin 2011
Sandra Horvath die „White Card“ zur Teilnahme am Köh Cup am 20.11.2011 bekommt.
Info zum Köh Cup:
http://www.billardkoeh.de/downloads/koeh-cup-2011--info.pdf

gemeldet zum Köh Cup 2011

ANDRE SCHMIDT
MIKE PAULIN
DIRK FREIWALD
SASCHA SCHRECKENBACH
TOBIAS SCHWARZ
STEPHAN WEIHNACHT
KONSTANTIN KADOW
STEVE NEUBAUER
STEFAN KÜRSCHNER
MARTIN KARL
MARCO PAUL
JAN DOMBROWSKI
STEFAN BERTZ
MATTHIAS HAMBERGER
SANDRA HORVATH noch nicht bestätigt
INGO TISCHEL -------------n. n. b.

Andre Schmidt
Sportlicher-trainierender-Spielbetriebsdirektor
und Präsident der Frauenmeisterschaft 2012


-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2011 Finale am 23.10.2011

Na das war doch mal wieder spannend ….

Ein schöner Abschluss der Herbst Open 2011, nicht nur weil es ein üppiges Büffet gereicht wurde,
auch nicht das der Gesamtsieg im Hause blieb, sondern weil alles rundherum sehr stimmig war.
Spannung um jeden einzelnen Punkt. Und doch freundschaftlich harte Zweikämpfe.

So konnte sich Konstantin Kadow in die Liste als Sieger eintragen, er besiegte Gesamtsieger
Andre Schmidt in einen Sturmlauffinale. Stephan Weihnacht musste feststellen das es für einen
Gesamtsieg nicht reicht „drei von vier“ Turnieren zu spielen und zu gewinnen.
Und Stefan Bertz konnte sich am Ende in einen Kopf an Kopf Rennen mit Mike Paulin als Sieger
um den Gesamtdritten Platz sichern und bekam ein der begehrten Pokale mit nach Hause.

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Vielen Dank an euch alle für eure Rege Teilnahme

Für die Qualifizierten des Köh-Cup 2011 [6geht es am 20.11.2011
Noch mal um den Höhepunkt des Jahres in dem sich die besten 16 Spieler
Des Jahres 2011 in einen Turnier um die Vorherrschaft sportlich streiten.

Andre Schmidt


-----------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2011 am 09.10.2011

das dritte Turnier,
und die Serie ist fast vorbei.

Klingt wie das Wetter da draußen, trist, langweilig!

Nein das war, wenn auch wieder zahlenmäßig nicht so stark, ein spannendes Turnier mit
vielen interessanten Begegnungen.
So konnte sich Stephan Weihnacht seinen dritten Sieg in Folge holen.
Diesmal dicht an seinen Versen Andre Schmidt der immer noch auf der Suche nach seiner
Höchstform ist. Jan Dombrowski dachte sich nach einer halb-verkorksten Ligasaison kann
Man ja auch mal wieder Turnier spielen und wurde prompt mit Platz drei belohnt.
So kurz vor der Frauenmeisterschaft könnte man denken das viele Frauen die Turniere
nutzen um Erfahrung mit solchen zu machen. Die werden wohl erst im Letzten Turnier der
Herbst Open ins Turnier eingreifen.
Nicht zu vergessen es ist für die Herrn der Schöpfung das letzte Turnier um Punkte für die
Qualifikation zum Köh-Cup 2011 [zu schaffen.

Das letzte Turnier am 23.10.2011
Einspielen: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Startgeld: 3,-
Büffet und Sachpreise und Pokale

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Verantwortlicher Sportdirektor Abt. „Sport und Spiel“

Andre

------------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2011 am 25.09.2011

Stephan Weihnacht
macht seine Favoritenrolle alle Ehre, und gewinnt im Finale gegen
Sascha Schreckenbach in eindrucksvoller Manier.
Lenardt Wegner der auch mal wieder seit langer Zeit den Weg ins Köh fand wurde dritter,
vor Andre Schmidt. Auf den geteilten fünften Platz Christian Milow und Stefan Kürschner.
Leider war das Turnier Zahlenmäßig nicht so gut besetzt.
Aber im vorletzten Turnier geht es bestimmt wieder hoch her…

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Andre

---------------------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2011 am 11.09.2011

NA DAS WAR JA MAL WIEDER EIN SCHÖNES TURNIER….

Pünktlich zu beginn der Herbst Open 2011 wird es noch mal sommerlich warm.
19 Spieler fanden trotzdem den Weg in den Billardsalon Köh, was nicht zuletzt auch daran lag
das sich die Turniere mittlerweile bis nach Babelsberg rumgesprochen haben.
Die sehr Sympathischen Spieler vom Verein Babelsberg, zeigten das man auch dort
gute Arbeit verrichtet, und sie eine große Bereicherung zum Turnier darstellen.
Stephan Weihnacht der mit seinen Fähigkeiten etwas geizte konnte sich gegen einen
unglaublich gut aufgelegten Sascha Schreckenbach knapp beweisen.
Dritter wurde Henri Kühnert der sich verdient gegen Andre Schmidt durchsetzte.
Johanna Hofmann zeigte mal so was die Frauen im Köh drauf haben, sie wurde
In diesen schweren Feld mit den 5.Platz belohnt. Sie kann sich über Ihre Leistung freuen,
und hoffentlich kommen auch dann zum zweiten Turnier die anderen Frauen wieder zur Unterstützung.

Ein superschöner Beginn der neuen Serie und sehr Sympathisch neue Gesichter

Die Qualifikation zum Köh-Cup 2011 kommt damit in die Heiße Phase

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Andre Schmidt

----------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 Finale am 22.05.2011

Na das könnte doch kein Regisseur besser inszenieren,
dieses letzte Turnier der Serie 2011.

Sascha Schreckenbach
konnte seinen guten Ruf als zukünftigen Regionalspieler
Gerecht werden. Er gewann deutlich im Finale gegen Andre Schmidt.
Letzterer wurde durch fleißiges Turnierspielen mit den Gesamtsieg belohnt.
Dritter Steven Neubauer erreichte die bisher beste Platzierung im Billardsalon Köh.
Gesamtzweiter wurde nach vielen konstanten Turnieren
Tobias Schwarz.
Dirk Freiwald der seinen ersten Pokal mit nach Hause nehmen darf, wird sicher
Seine Pokalvitrine etwas größer geplant haben. So das noch mehrere darin Platz finden. 8-)
Den Sonderpreis der Serie 2011 für besonders engagiertes ehrenwürdiges Auftreten
wurde dieses Jahr an Christoph Boortz verliehen. Ein Vorbild für Spieler die immer noch
nicht begriffen haben das es beim Billardsport auch um soziale Kompetenz geht.

Als Veranstalter und Spieler möchte ich mich noch mal bei allen Spielern bedanken
für die rege Teilnahme und der Offenheit, immer wieder so ein Abend wie gestern
mit zu gestalten.
Denn dies ist wirklich keine Selbstverständlichkeit.
Allen Herzlichen Glückwunsch.

Alle Ergebnisse:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html
vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Andre Schmidt


-----------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 08.05.2011


19 Spieler fanden den Weg ins Köh zum vorletzten Turnier der Serie 2011.
Damit war die Grundlage für ein schönen Turnierabend geschaffen.
Obwohl einige der Topfavoriten gefehlt haben, war es ein sehr spannender
Abend. So konnte sich Andre Schmidt mit einen Sieg im Finale die Gesamtführung sichern.
Konstantin Kadow der das gesamte Turnier durch die Gewinnerseite dominierte,
wurde zuletzt zweiter und klettert in die Ränge rauf.
Mike Paulin konnte sich mit den dritten Platz, ein gute Ausgangsposition für das letzte
Turnier schaffen. Jens Maguhn wurde vierter in seinen zweiten Turnier im Köh.
Christoph Boortz konnte sich in diesen Feld mit 60 Punkten beglücken.

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Am 22.05.11 ist das Finale Turnier
Es werden die besten 16 Spieler anschließend nach dem Finale
mit Sachpreisen & Pokale geehrt.
Einspielen : 14:00
Beginn : 15:00
Spielart : wird ausgelost
Startgeld : 3,-
Nicht anwesend Spieler die unter den Bestplatzierten 16 sind, werden zur Siegerehrung übersprungen
Und Nachrücker erhalten die Chance.
Es wird aus den Jackpot ein Buffet gezaubert, sowie die 16 Sachpreise Finanziert.

Das Turnier ist auf 32 Spieler begrenzt, also rechtzeitig da sein!!!!

Andre

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 24.04.2011

Na da waren wohl die meisten Spieler „Eier suchen“
Nichts desto trotz fanden einige Spieler den Weg ins Köh zum 10-Ballturnier.
Axel Kramer konnte die Gunst der Stunde nutzen und zum ersten Mal im Alleingang
ein Turnier im Köh gewinnen. Ingo Tischel wird vor Tobias Schwarz zweiter.
Überraschung des Turniers Steve Neubauer besiegt Stefan Kürschner
und rutscht unter die Top 16.

Das nächste Turnier 8-Ball findet am 08.05.2011 statt
Einspielen: 15:00 Uhr
Beginn: 16:00 Uhr
Startgeld: 3,-

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 10.04.2011

Sommersonne Total und in den Billardsalon kehrt die Ruhe ein…

So nicht im Billardsalon Köh, trotzt feinsten Sonntags-Wetter´chen
16 Spieler am Start um das siebente von zehn Turnieren einzuläuten.

Dominanz von den Vereinsspielern des 1.PBC Friedrichshain die mit den
Ersten drei Plätzen klar zeigen was für ein toller Verein das doch sein muss.

Eine kleine Vorentscheidung gab es bereits auf den Gesamtsieg,
Andre Schmidt holte sich mit einer konstanten Leistung die 100 Punkte
Und ist nun wohl kaum noch von den Gesamtsieg zu drängen.
Zweiter Stefan Kürschner belohnte seine gute Leistung mit dem zweiten Platz,
den er nach einen harten Kampf gegen Steven Meyer sicher machte.
Tobias Schwarz der konnte mit einer guten Leistung, die Gunst der Stunde
nutzen und Mike Paulin auf den Gesamtdritten Platz verdrängen.

Überraschung des Abends Martin Karl setzte sich gegen Konstantin Kadow
Erfolgreich durch und wurde letztendlich mit 60 Punkten belohnt.

Das nächste Turnier 10-Ball findet am 24.04.2011 statt
Einspielen: 15:00 Uhr
Beginn: 16:00 Uhr
Startgeld: 3,-

Herzlichen Dank für deine Aufmerksamkeit

Andre Schmidt „110“ kleines Rätsel


----------------------------------------------------------------------

EKT am 20.03.2011

Na das ging ja ab wie Schmitz Katze….

Selten war ein EKT- doppelturnier so kurzweilig und so gut besucht.
Wenn man mal von der Vorbildfunktion der 1.Liga absieht, dann
war das der beste Start in einer neuen Ligasaison aller Zeiten.
Dank der leckeren Pfannkuchen von „Papa Schmidt“ musste auch keiner Hunger leiden.
Ich bedanke mich für den außerordentlich schönen Abend, auch bei dehnen die sich
Trotz Krankheit, Arbeit und anderen wichtigen Terminen sich die Zeit genommen haben,
zu mindestens zu Beginn der Eröffnung der neuen Saison dabei zu sein.
Stefan Berger übermittelte uns spät am Abend das er leider aufgehalten wurde,
und natürlich auch diese Saison mit am Start ist.
Alle anderen hatten beim Turnier sehr viel Spaß und konnten nach einen langen Abend
Jan Dombrowski zu seinen ersten Turniersieg beglückwünschen.
Das Team Mike Paulin/ Steffen Fuchs konnte sich knapp vor der geballten
Frauenpower Steffi Kaske und Gesa Reschke behaupten.
Eine sehr gute Figur machten Jana Schulz und Andre Schneider, sie wurden mit den vierten Platz belohnt.

Hiermit sind die Spiele eröffnet und ich wünsche euch vor allem viel Spaß dabei

Sportlicher Ligasaison Direktor 2011
Andre Schmidt


--------------------------------------------------------------------------------------------------

BENEFIZ JAPAN 27.03.2011

Was für eine Woche war das…

Dank an euch allen ist
eine glorreiche Spendenwoche ist mit dem gestrigen Pokerturnier im Köh zu Ende gegangen.
Die Freunde des Billardsalon Köh haben mal wieder bewiesen das ihr Mitgefühl nur durch ihre
Großzügigkeit übertroffen werden kann.
Wir konnten letztendlich 673,- Euro sammeln und damit ein großes Zeichen setzen.

Für die gute Zusammenarbeit mit unseren „GEN HASIMOTO“ möchte ich mich ebenfalls bedanken.
Er wird das gesammelte Geld in kürze übergeben bekommen und dies dann unverzüglich weiterleiten.

Vielen Dank an Euch für eure Beteiligung
Andre

Sascha S. & Kostja N.
erfolgreichsten Spieler !
Gewinner des Abends "Die Ehrbare Hilfsbereitschaft!"
Dank vielen Teilnehmern und Freunde des Hauses
gelang es zum Auftakt der Spendenwoche im Köh,
377,- Euro zu sammeln.
Turnierergebnis: http://www.billardkoeh.de/downloads/turnierserie-2011.pdf
Galerie: http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

BENEFIZ-BILLARD-TURNIER FÜR JAPAN IM KÖH

Hier geht es darum ein Zeichen zu setzen!
Dass es uns, denen es gut geht, nicht egal ist was mit unseren Planeten passiert.
Heute ist es Japan!
Und diejenigen Die darunter am meisten leiden,
sind oft diejenigen Die am allerwenigsten dafür etwas können.
Für diese Menschen müssen wir und sollten „WIR“ was tun.

Wenn wir damit helfen können in dem wir das machen was uns Spaß macht,
dann sollten wir keine Mühe scheuen dies zu tun.

8-Ball
Mind. 3,- Euro Startgeld
Sonntag den 27.03.2011
Einspielen: 15:00 Uhr
Beginn: 16:00 Uhr
Das gesamte Startgeld wird gespendet !
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Ich bedanke mich für deine Aufmerksamkeit

Andre Schmidt
Billard Salon Köh


Anhang: Steffen Fuchs
Benefiz Japan

Liebe Freunde,

wie wir alle mit großer Trauer feststellen müssen ist Japan von einer 3fachen Katastrophe mit nahezu biblischem Ausmaß getroffen worden.
Tausende Menschen sind tot oder vermisst. Hunderttausende sind obdachlos und als ob das nicht genug wäre ist auch noch mindestens ein Kernkraftwerk in die Luft geflogen. Es ist völlig klar dass jede Hilfe nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann. Trotzdem kann uns das Schicksal der Japaner nicht egal sein und jeder der kann muss helfen. Das Team des Billardsalon KÖH hat beschlossen vom 27.03.2011 bis zum 03.04.2011 eine Woche der Solidarität mit Japan zu veranstalten. Die Woche beginnt mit dem 8-Ball Turnier am 27.03.2011 dessen Startgelder komplett gespendet werden sollen, sie endet mit dem Pokerturnier am 03.04.2011 dessen Startgelder und Siegpreise ebenfalls komplett gespendet werden. Die ganze Woche über werden wir unsere Gäste und Nachbarn jeden Tag die Möglichkeit zum Spenden geben.
Am 03.04.2011 werden wir die gesamte Summe einen Vertreter seines Landes,
unserem Freund Gen Hashimoto übergeben, der einen sinnvollen Verwendungszweck in seinem Heimatland ermitteln wird und die Spende dafür einzahlen wird.

Wir erhoffen eine rege Beteiligung
Steffen Fuchs
Team Billardsalon Köh
Billardturnier (8-Ball) am 27.03.2011
-Einspielen 15.00 Uhr -Beginn 16.00 Uhr mind. 3,- Euro

-----------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 13.03.2011


WAS FÜR EIN 10-BALL TURNIER…
NEUER TEILNEHMER-REKORD !!!

Trotz frühlingshafter Temperaturen konnte
der Veranstalter mit 20 Teilnehmern aufwarten.
Das Feld gut durchmischt mit Routinierten
sowie mit den sogenannten "Beginner".
10-Ball ist jetzt schon kein unbekanntes
Flugobjekt im Billardsalon Köh, sondern
eine große Bereicherung für die Billardwelt.

Es kam zum erwarteten Zweikampf der seit
fast 20 Jährigen befreundeten Mannschaftkollegen
des 1.PBC Friedrichshainer. Andre Schmidt Gewann
mit einer Leistungssteigerung im Finale gegen
Matthias Hamberger. Dritter im Reigen,
Jan Dombrowski den eine kleine Trainingspause
wohl sehr gut getan hat. Kompliment an die
Neueinsteiger, ihr habt eure Sache gut gemacht.
Und ein Meister fällt nun mal nicht vom Himmel,
schon gar nicht auf einen Billardtisch.

alle Infos:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html





das nächste Turnier 8-Ball findet am 27.03.2011 statt und ich hoffe wir sehen uns alle wieder

Andre Schmidt


-----------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 26.02.2011

15 Billardspieler fanden den Weg ins Köh…

Christian Friedrich gewinnt sein erstes Turnier im Köh!
Und das gegen kein geringeren als Stephan Weihnacht im Finale.
Dritter im Reigen der „Großen“ wurde Dirk Freiwald der die Gunst
der Stunde nutzte, als es zum Favoritensterben kam.
Marco Paul konnte sich noch auf den vierten retten.
Heike Winnicke konnte die Flagge der Köh-Frauen hochhalten und
Wurde wiedermal mit 60 Punkten belohnt.
Den Gesamtführenden scheint trotz schlechten abschneiden
niemand einholen zu wollen, er wurde mit 40 Punkten und vielen
neuen Erfahrungen belohnt.

Ein schönes Feld gut durchmischt und hoffentlich sehen wir uns
Am 13.03.2011 wieder zum 10-Ball

Vielen Dank für deine
Aufmerksamkeit
Andre


-----------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 13.02.2011

17 Spieler beim dritten Turnier des Jahres

Matthias Hamberger konnte als Titelverteidiger der Serie 2010, endlich mal
die Verfolger Spur aufnehmen. Marco Paul der bis zum Finale eine gute
Figur machte, hatte im Finale einfach nichts entgegenzusetzen ;-(
Dritter wurde Konstantin Kadow und schob sich langsam in den oberen
Tabellenabschnitt. Weiterhin sehr gute Leistungen zeigten Axel Kramer,
Dirk Freiwald und Kristian Kain der es geschafft hat Andre Schmidt ins
Turnieraus zu katapultieren.

Da sieht man mal das bei so ein Turnier eine Menge möglich ist!

Das nächste Turnier ist am 27.02.2011 9-Ball




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 30.01.2011


WAS FÜR EIN 10-BALL TURNIER …

17 Spieler fanden den Weg in die kultige Billardarena im Köh.
Tobias Schwarz konnte sein Turniereinstand im Köh mit einen gelungenen
dritten Platz krönen. Finalist Konstantin Kadow der schon lange seine Künste
dem Köh vorenthalten hatte, musste jedoch sich Andre Schmidt im Finale
beugen, gegen den an diesen Abend einfach kein Kraut gewachsen war.
Laure Runge konnte Ihren Titel als Frauenmeisterin wieder mal gerecht werden,
und wird mit einen Gesamtplatz 3 belohnt.
Eine gelungene Mischung verschiedenster Spielqualitäten. Und eine super Atmosphäre!

Alle Ergebnisse hier:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Es ist mal wieder schön zu sehen wie produktiv die Zusammenarbeit mit einen
Der besten Vereine Berlins funktioniert.
Der 1.PBC Friedrichshain (der beste ;-) der übrigens immer
an neue Spieler im Verein Interessiert ist!

Das nächste Turnier ist am 13.02.2011 8-Ball

Wir vom Köh vermissen immer noch so einige Spieler
die in unseren Salon schon so einige Ruhmreiche Schlachten geschlagen haben.
(Weihnacht, Hamberger, Kühnert, Fleischhauer, Keller, Scharrschmidt, Ruge und und und)
Ich hoffe die sind noch nicht alle in Rente, wäre doch schade so viel geballte
Billardenergie nicht zu nutzen.

Ja Dich meine ich – spiel mal wieder mit!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

spielender Sportlicher Billardturnierdirektor
Andre Schmidt


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2011 am 16.01.2011

Das erste Turnier im neuen Jahr

Ein schönes Feld mit den ein und anderen Neuling, ist sozusagen das Salz in der Suppe!
Andre Schmidt konnte zusammen mit Ingo Ronneburger den Favoritenstatus in diesem
Feld gerecht werden und sich wie versprochen sich im Finale zu treffen.
Dies ging knapp für den „Lokal-Hero“;-) aus.
Mike Paulin wurde leistungsgerecht dritter vor Kristian Kain, der schon lange nicht mehr
so weit vorne Platziert war.
Die Frauen vom Billardsalon Köh…
da könnte man Bücher schreiben, wie zum Beispiel Heike Winnicke & Laure Runge
die gelernt haben sich im Feld der Männer,
sich durchzusetzen und zwangsweise den Respekt einzufordern.
Sie wurden beide mit den fünften Platz belohnt.
Turnierprämiere im ersten „offenen“ für Ralf Dietrich und Alessio Somma.

Alles auf einen Blick hier:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Zum nächsten Turnier noch eine Salonprämiere „10-Ball“ in der Turnierserie sensationell!!!!!
Am 30.01.11 Einspielen 15.00 Uhr Beginn 16.00 Uhr


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Euer Andre

Presse 2010

Adventsmesse am 19.12.2010

Na so ein schöner Abschluss des Jahres…

Das Adventsdoppelstoßturnier war wieder eine gelungene Party der Freunde des Billard Salon Köh.
Trotz schwierigster Witterungsverhältnisse fanden viele den Weg ins Köh.
An dieser Stelle kommt meistens der oder die Gewinner, diesmal haben alle gewonnen.
Die Veranstalter, der sich glücklich schätzen kann so eine Stammkundschaft zu haben.
Diejenigen die eine Einladung für so ein Abend bekommen haben.
Und natürlich auch diejenigen die dann noch unter den ersten Plätzen sich gespielt haben.
Sascha Schreckenbach konnte mit Axel Kramer das Feld, in Manier eines Oberligisten diktieren,
unterwürfig machen und schließlich das Turnier gewinnen.
Johanna Hofmann und Gen Hashimoto wurden vor Janina Geister und Ralf Dietrich zweite.
Es war ein großartiges Turnierfeld und es gab einige hochinteressante Partien.
Als Veranstalter und Zeremonienmeister möchte ich mich noch mal bei euch allen bedanken.
Für die treue die ihr mir erweist, bei allen Veranstaltungen die wir so im Jahr durchführen.
Das ist keine Selbstverständlichkeit wenn sich jemand etwas ausdenkt und daraus eine
Veranstaltung zu machen, das heißt das noch lange nicht dass es auch funktioniert.

Alle Bilder und Ergebnisse hier:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Wir dein Billardsalon deines Vertrauens wünschen dir von ganzen Herzen
eine frohe Weihnacht und ein guten Rutsch ins neue Jahr 2011.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit
Euer Andre Schmidt
http://www.billardkoeh.de/kalender/index.html

--------------------------------------------------------------------------------------

Köh Cup 2010 am 21.11.2010


Na was für ein Abschlussturnier das war …

Die Creme de la Creme vom Billard Salon Köh, alles was das Herz begehrt.
Spannende Spiele und die meisten Favoriten setzten sich durch.
Stephan Weihnacht zeigte mal wieder eindrucksvoll seine stärken und holte
Zum wiederholten Male den „Cup“ in sein Wohnzimmer.
Alle die sich danach einsortierten konnten Ihn nicht wirklich gefährden.
So konnte sich jedoch Ingo Ronneburger mit Routiniertes Spiel bis ins Finale spielen.
Andre Schmidt wurde trotz abfallender Leistung noch dritter vor Vereinskamerad
Sascha Schreckenbach. Marco Paul & Matthias Hamberger teilten sich Platz 5.
Unsere Frauen die noch von der Kräftezehrenden Frauenmeisterschaft völlig
erschöpft waren, konnten in diesen großen Orchester der „Spielfertigkeit“ keine
Erste Geige spielen.(noch nicht, aber sie arbeiten dran! - Ich auch)!!!
Alle Ergebnisse und Platzierungen Hier:

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Danke schön ihr lieben guten Turnierspieler
und wir sehen uns hoffentlich zur
HEILIGE-ADVENTS-MESSE
am 19.12.2010 oder spätestens im neuen Turnierevent

Andre Schmidt

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

FRAUENMEISTERSCHAFT 2010 am 14.11.2010

Es ist schon ein bisschen Wahnsinn, dass mit den Frauen im Köh!
15 Frauen zu einer elitären Meisterschaft zu bewegen, und dann
noch mitzuerleben wie gut das ist, was am Ende raus kam.
Das lässt vermuten wie gut doch, in den letzten Wochen beim harten
Training gearbeitet wurde.
Vom Veranstalter und vom Trainer vernahm ich die Worte
„Das war die bisher erfolgreichste Frauenmeisterschaft aller Zeiten“
Dem konnte ich nichts dagegen setzen, und stimmte zu.

Alle Punkte hier:
http://www.billardkoeh.de/turniere/frauenmeisterschaft/index.html

Laure Runge ist Frauenmeisterin 2010.
Sie nutzte die Gunst der Stunde am besten. Nachdem es allen Favoriten
an den Kragen ging, im alles entscheidenden letzten Turnier.
Steffi Kaske die zumindest noch den gesamtzweiten Platz sich erkämpfen konnte,
war letztendlich damit noch gut bedient.
Sylke Frieslich die vermutlich größte Überraschung der Meisterschaft.
Sie konnte ganz still und leise, Spiel für Spiel an sich reißen und jede Menge Punkte einfahren.
Die Insider unter Euch werden sich wohl Fragen „Wo sind die anderen guten Spielerin gelandet“?
Heike Winnicke, Sandra Gallasch, Johanna Hofmann und Carmen Krüger.
Es ist nicht so Dass sie ein schlechten Tag hatten, nein die Konkurrenz der zweiten Reihe
ist einfach in kurzer Zeit unglaublich gut geworden.

Alle Bilder hier:
http://www.billardkoeh.de/galerie-neu/turnier--bilder/index.html#4258169e2009c2310

Köh-Cup

Weiterhin bleibt noch zu erwähnen das mit der Guten Meisterschaft sich Laure und Heike
sich in letzter Minute noch zum Köh Cup Qualifiziert haben.
Tina Sarica die schon vorher Qualifiziert war, nimmt bereits das dritte Mal teil.
Ich wünsche diesen Damen besonders viel Glück in diesen hochkarätigen Feld.
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html
Sonntag den 21.11.2010
Einspielen: 15:00
Beginn: 16:00
Startgeld: 10,-

Qualifiziert und
bereits gemeldet:

1 ANDRE SCHMIDT
2 MATTHIAS HAMBERGER
3 MIKE PAULIN
4 SASCHA SCHRECKENBACH
5 STEPHAN WEIHNACHT
6 AXEL KRAMER
7 TINA SARICA
8 MANUEL MAYER
9 LENNART WEGNER
10 MARCO PAUL
11 DIRK FREIWALD
12 JAN DOMBROWSKI
13 INGO RONNEBURGER
14 TORSTEN SCHULZ
15 LAURE RUNGE (Frauenmeisterin 2010)
16 HEIKE WINNICKE
Besucher und Zuschauende Fans sind gern willkommen

Im Namen des Cheftrainer und Veranstalter
zeuge ich den Damen der Frauenmeisterschaft 2010
allerhöchsten Respekt und Anerkennung Eurer erbrachten Leistung

Und möchte mich für „Euer Dankeschön“ recht herzlich bedanken
Kleine Aftershowparty mit frozen Erdbeerdaiquiri
am Mittwoch den 17.11. ab 17:00 Uhr

Ich freue mich schon auf Euch

Andre

------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Herbst Open 2010 am 24.10.2010

Na das war eine rege Teilnahme beim letzten offenen Turnier des Jahres
für die Herren. Da die Frauenmeisterschaft vor der Tür steht, dachten sich
einige der Frauen vom Köh „Da kann ich noch mal den Ernstfall proben“!
Das mussten dann einige Herrn deutlich spüren. Heike Winnicke und
Christiane Krause konnten zum ersten Mal bei „so“ einem Feld gemeinsam
den 5.Platz erreichen. Die vier anderen Frauen schlugen sich auch sehr tapfer
Und lassen auf eine interessante Frauenmeisterschaft 2010 hoffen.
Marco Paul konnte mit einen super Auftritt sein ersten Turniersieg im
Köh ausgiebig feiern, und wurde am Ende noch mit der Bronzeplakette
ausgezeichnet. Andre Schmidt der das Finale erreichte konnte sich knapp
den Gesamtsieg sichern.(Da unser Stephan Weihnacht bei der Deutschen
Meisterschaft war, und eine hervorragende Leistung brachte! wie ich weiß!)
Stefan Reichel der im Köh sein ersten Turnierauftritt hatte, wurde mit einen
dritten Platz im letzten Turnier belohnt.
Mike Paulin der wohl stetigste „70 Punkte Mann“ aller Zeiten
konnte sich mit diesen guten Durchschnitt den zweiten Platz in der
Gesamtwertung sichern und darf die Plakette in Silber sein eigen nennen.

Dank an unseren Sven Lagotzki, der wieder mal ein hervorragendes
Büffet gezaubert hat. Was nicht nur opulent und gut aussah sondern
auch super geschmeckt hat.

T A B E L L E Herbst Open 2010

danke für die tolle Beteiligung an den Billardturnieren

Euer Andre

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


Herbst Open 2010 am 10.10.2010

Was für ein hochgradiges Feld, bei dritten Turnier der Herbst Open 2010.
Da kommt schon mal ein Teil der Billardelite ins Köh, wo jeder Veranstalter denkt
„Das wird heute ein volles Feld“! (von wegen Frischfleisch)
Da fehlen doch diejenigen die sonst immer am Start sind.
Vermutlich heben sich alle ihre Freizeit für das Finalturnier am 24.10.2010 auf.
Beginn ist traditionsgemäß eine Stunde früher, also beginn 15.00 Uhr.
Es ist für die Heeren die letzte Möglichkeit sich für den Köh-Cup 2010 zu Qualifizieren.

Ach ja Billard gespielt wurde dann auch noch. Am längsten durfte ANDRE SCHMIDT
und MARCO PAUL spielen. Auch wenn es den Hausherrn gelang sich mal wieder
durch zu setzen, so war es doch eine knappe Sache. STEPHAN WEIHNACHT musste sich diesmal
mit Platz drei begnügen. MIKE PAULIN festigt seinen Anspruch auf den dritten Gesamtplatz mit
einer guten Turnierleistung.
DANIEL EHLING, CHRISTOPH CLEMENS sowie JOHN KALO bereicherten das Turnier auf sehr
sympathische Weise. Wenn die sich erst an die „KÖH-LUFT“ gewöhnt haben, wird das mit den Punkten
auch noch ganz anders aussehen.

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Also dann in zwei
kurzweilige Wochen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2010 am 26.09.2010

Was für ein schönes Turnier…

Stephan Weihnacht konnte mal wieder eindrucksvoll die Fertigkeiten eines
Bundesligaspieler zelebrieren, und gefährdete seinen Sieg zu keiner Zeit.
Da hatte Andre Schmidt doch etwas mehr Mühe sich gegen Marco Paul
und zb. Ingo Ronneburger durchzusetzen. Mike Paulin konnte mit einen
guten fünften Platz, auf der Gesamtliste in die „Top drei“ aufsteigen.
Fünfzehn Spieler waren am Start und es war ein bisschen wie in alten Zeiten.
Schade das da noch ein paar ruhmreiche Namen fehlten.( Ja dich meine ich)
Die kommen bestimmt zum dritten Turnier der Herbst Open 2010.

Alles auf einen Blick hier

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Danke für die Aufmerksamkeit

Andre


---------------------------------------------------------------------------------------------

Herbst Open 2010 am 12.09.2010

Endlich wurde mal wieder ein Turnier gespielt, nach der langen Sommerpause.
Zwölf Akteure spielten um die ersten Punkte der Herbst Open 2010.
Schnell wurde dieses Turnier zu einen Zweikampf zwischen STEPHAN WEIHNACHT
und ANDRE SCHMIDT. Beinahe hätte sich noch MIKE PAULIN, mit harter Gegenwehr
noch dazwischen gespielt. DIRK FREIWALD wurde dritter in diesen Reigen.

Alles auf einen Blick hier:

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html



denkt dran die Herbst Open sind die letzte Möglichkeit für die
Männer sich für den Köh-Cup 2010 zu Qualifizieren.

Bis zum 26.09.2010 hoffentlich

Andre

---------------------------------------------------------------------------------------




SOMMERCUP 2010 am 04.07.2010
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Turnierprämiere trotzt Sommerlichen Temperaturen geglückt.
Andre Schmidt konnte sich nach langer Zeit mal wieder gegen
Stephan Weihnacht durchsetzen.
Leider fanden bei diesen schonen anti-Billard-Wetter nur wenige
den Weg in den Salon. Die jedoch da waren, freuten sich über die
schönen Sachpreise aus dem Turnierkorb der Letzten Serie.

Noch mal der Hinweis am Mittwoch zeigen wir 20.30 Uhr

Deutschland vs. Spanien
Natürlich mit frozen Erdbeerdaiquiri für 4,- Euro

Na dann bis Mittwoch im Köh
Andre

-------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie Finale am 23.05.2010

Na wer da wohl Regie führte …

Ein Krimi auf den letzten Metern lieferten sich die beiden alten befreundeten Kontrahenten.
Ein Hoffnungsschimmer für Andre, 3:3 doch trotzt unmöglichen Ball, zaubert Matthias
den Stoß zu Ende und gewinnt den alles Entscheidenden Satz und ist damit Sieger
der Gewinnerrunde und ist somit uneinholbar und Turnierserienmeister 2010.
Sascha Schreckenbach der seine Anspruch aufs Treppchen bestätigte, hätte wohl mit der
gleichen Anzahl an Turnieren etwas mehr Spannung verursachen können.
Stephan Weihnacht, der minimallist an gespielten Turnieren musste auf Grund seiner
Handverletzung leider das Turnier abbrechen. Und wir hoffen das er uns als Spieler
trotz seiner Karriere in der 2.Bundesliga erhalten bleibt.
Vierter im Reigen der großen wurde Mike Paulin vor Axel Kramer und Manuel Mayer.

Alles auf einen Blick hier:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Am Rande wissen wir jetzt alle wer der ultimative Hexenbesenweglochmonsterchampion ist:

S A S C H A S C H R E C K E N B A C H !

Ein Dank noch an allen Teilnehmern
und euer Turnierleitender zweitplatzierte
wünscht Euch eine kleine feine Sommerpause.
(Sommercup 10 Ball 2010 am 04.07.)

Andre Schmidt
www.billardkoeh.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 09.05.2010

Spannendes Fotofinish auf den letzten Metern.
Das verspricht das letzte Turnier im Voraus. Aus der dreier Spitzengruppe ist ein Zweikampf geworden.
Zwischen den Führenden Matthias Hamberger und Andre Schmidt, der sein Rückstand auf 20 Punkte
Einschmelzen konnte.
Gelingt es Matthias Hamberger den 10. Gesamtsieg der Turnierserie von Andre Schmidt zu verhindern?
Zeit wird es langsam, dazu brauch er natürlich auch die Schützenhilfe der anderen Spieler die das Feld so groß
und schwer wie möglich machen.
Also mach mit!!!

ANDRE SCHMIDT gewinnt im Finale gegen DIRK FREIWALD der zuvor überraschend LENNART WEGNER aus
dem Verkehr zog.
MATTHIAS HAMBERGER wird vierter vor SASCHA SCHRECKENBACH.
SEBASTIAN GLAUDIN setzt sich gegen Vereinsspieler AXEL KRAMMER durch.

Alle Daten hier:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Denkt bitte daran das letzte Turnier findet am Montag den 24.05.2010 statt

Einspielen 14.00 Uhr
Beginn 15.00 Uhr
Büffet und Preise für die ersten 16-Platzierten
Die Preisverleihung findet im Anschluss des Finals statt (ca. 22.00)

Euch ein langes Turnierwochenende

Andre

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 25.04.2010

Der Schlussspurt der Turnierserie hat begonnen. Und wer die Top 16 noch erreichen will und noch nicht drin ist
muss spätestens beim nächsten Turnier die Schubrakete ziehen.
MATTHIAS HAMBERGER der führende, konnte mit einer soliden Leistung nicht nur ANDRE SCHMIDT der dritter
wurde vom Leib halten, sondern auch gegen SASCHA SCHRECKENBACH der mit Platz 2 sich eine hervorragende
Ausgangsposition sich geschaffen hat.
Dieser Dreikampf ist noch lange nicht entschieden,
klar ist nur das „HAMBI“ den Gesamttitel noch nie so nah war.

Nach gefühlten 15 Jahre Turnierspielen im Köh würde ihn es auch gerecht werden.
Nach 26 mal Platz 1----41 mal Platz 2----23 mal Platz 3
Das liest sich wirklich gut !

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Das nächste Turnier(9-Ball) findet am 09.05.2010 statt

Euch eine schöne Sommerliche Woche

Andre

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 11.04.2010

STEPHAN WEIHNACHT
holte sich das erste Mal in diesen Jahres den Sieg und klettert die
Gesamtrangliste steil nach oben.
Finalist SASCHA SCHRECKENBACH der zwar sein viertes in Folge knapp verpasste,
spielt im Moment wohl so gut wie noch nie in seinen Leben.
Vielleicht hat er ja auch nur ein Zauberqueue!?!?
Mit dieser Leistung wird er sicher am Ende der Serie nicht leer ausgehen.
Dritter im Bunde der guten Spieler wurde MATTHIAS HAMBERGER der mit seiner
Konstanz die Tabellenführung behaupten kann.
MARKO PAUL wurde vierter und kann sich wie DAVID RÖßLER über eine gute
Platzierung freuen.

Alles in Tabellenform hier:

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Das nächste Turnierspektakel findet am Sonntag den 25.04.2010 statt

Bis dann

Andre

-----------------------------------------------------------------------------------------------


Turnierserie 27.03.2010

SASCHA SCHRECKENBACH
schafft das Tripple und setzt sich damit an Platz 3.
ANDRE SCHMIDT konnte den Abstand zu den Führenden
MATTHIAS HAMBERGER etwas verringern.
JAN DOMBROWSKI konnte mal wieder beweisen warum er seit Jahren in der
1. Hausliga im Köh erfolgreich spielt, er wurde vierter.
INGO RONNEBURGER und DAVID RÖßLER teilten sich Platz 5.
Beste Frau an diesen Turniertag wurde JOHANNA HOFMANN.

Insgesamt ein sehr schönes Turnier mit vielen spannenden Begegnungen.

Hier findest du alles im Überblick
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html


Euch eine schöne Osterwoche

Andre Schmidt


-------------------------------------------------------------------------------------------------

EKT am 20.03.2010


TROTZT REGER ENTHALTSAMKEIT ...
von nicht wenigen, wurde es dann doch noch ein schönes
unterhaltsames Doppelstoßturnier.
In dem die Frauenmeisterin STEFFI KASKE íhren Doppelpartner ANDRE SCHMIDT
mitreißen konnte und knapp aber verdient siegten.
Zweitplatzierten STEFFEN FUCHS und MAX KRAMER konnten sich gegen
STEFAN BERGER und RALF DIETRICH durchsetzen.
Danke noch mal an alle die sich am Sonntag im Köh eingefunden haben
um die neue Hausligasaison 2010 einzuläuten.

Alle Platzierungen auf einen Blick hier
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html


der erste Zwischenstand hier
http://www.billardkoeh.de/downloads/zwischenstand-22.03..pdf


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Turnierserie 2010 14.03.2010


17 Spieler fanden am Sonntag den Weg ins Köh !


Nach sensationeller Auslosung, die das Turnier in zwei gegensätzliche Hälften trennte, war klar
das es für einige Erfolgsverwöhnte schnell zu ende ist. Den größten Anteil an spielerische Klasse
hatte SASCHA SCHRECKENBACH der sich das zweite Turnier in folge sichern konnte.
STEPHAN WEIHNACHT wurde zweiter vor MIKE PAULIN.
MATTHIAS HAMBERGER der mit einen sehr guten 4. Platz seine Führung in der Gesamtliste
übernahm, konnte sich 20 Punkte vom SCHMIDT Verfolger absetzen.

Überraschungen:

Die Hausligamonster FLEISCHHAUER und SCHMIDT gehen mit 30 Punkten Heim.
alles auf einen Blick:
http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

das nächste Turnier (8-Ball) FINDET AM 28.03.2010 statt

euch eine schöne Woche


Andre der "SCHMIDT"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Turnierserie 2010 28.02.2010


DREIUNDZWANZIG SPIELER !

Na das ist mal wieder ein Turnier.
SASCHA SCHRECKENBACH konnte sich mal wieder nach längerer Pause
über einen Turniersieg im Köh freuen. LENNART WEGNER der verdient
ins Finale einzog, behauptete sich mit guten Spiel gegen den Drittplatzierten
MATTHIAS HAMBERGER. Gesamtführender ANDRE SCHMIDT konnte
lediglich den vierten Platz erreichen.
STEFFI KASKE glänzte mit guten Spiel und konnte sich als Frauenmeisterin
sehr gut in diesem Feld behaupten.
JAN DOMBROWSKI spielt zur zeit seine Form hinterher und erreicht nur 10 Punkte.
Das ist bestimmt nur eine Kunstpause, für ein Erstligaspieler!

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Danke sagt Euch

Sportlicher Direktor

Andre

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Turnierserie 13.02.2010

ANDRE SCHMIDT konnte sich mal wieder über einen Sieg freuen.
Vereinskamerad MATTHIAS HAMBERGER konnte mit seinen zweiten
Platz im Feld seine Konstanz unter beweis stellen. LENNART WEGNER
der zum zweitenmal im Köh ein Turnier mitspielte zeigte mit Platz 3 nicht
nur spielerische Klasse. Ein Sympathischer Spieler, der wohl nicht lange
auf sein ersten Sieg warten muss.
MIKE PAULIN der sehr gut spielte, musste sich leider mit Platz 4 begnügen.
Beim nächsten mal ist das Glück bestimmt wieder auf seiner Seite! Oder?
LENY BLANK konnte sich mal ohne Freilos eine Runde weiterspielen.
Es geht halt vorwärts!
ROY SCHELLENBERGER der im Köh sein ersten Auftritt im Turnier hatte,
konnte sich mit einer guten Leistung mit Platz 5 begnügen.

http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html


euch eine schöne Woche


Andre ´99


-------------------------------------------------------------------------------------------------


HAITI BENEFIZ TURNIER
31.01.2010

320,- Euro
sind am letzten Sonntag im Köh zusammengekommen.
Trotzt schlechter finanzieller Zeiten in Deutschland, eine beachtliche
Summe an Mitgefühl und Zivilcourage.

Neben kleinen kulinarischen Leckerbissen gab es sozusagen
ein Feuerwerk der schönsten Billardkünste!
Die Hauptprotagonisten des Abends waren STEVEN MEYER der sich
gegen STEPHAN WEIHNACHT knapp aber auch verdient im Finale durchsetzte.
ALEXANDER LAHL konnte auch mal wieder zeigen das Talent ohne hartes Training,
es in ein Turnier auch sehr weit bringen kann.
KONSTANTIN KADOW der sich mal wieder gegen ANDRE SCHMIDT
behaupten konnte wurde zu aller letzt vierter in dem brisanten Feld.
HENRI KÜHNERT konnte den besten An- Aus- Schützen des Abends
SASCHA SCHRECKENBACH bezwingen und wurde fünfter.
Spieler wie MATTHIAS HAMBERGER oder LENNART WEGNER konnten
Sich trotz sehr guten Spiel nicht in diesem großen Orchester behaupten.
Weiterhin sehr auffällig gut gespielt hatte, LAURE RUNGE mit ihren
erstem Billardturnier überhaupt, und KAJA BURSTEJN (12 Jahre)
die einen Sonderpreis für den am „schnellsten gespielten Ball des Abends“!
Eine kleine Bildergalerie des Abends
findet Ihr Hier : http://www.billardkoeh.de/aktuelles/index.html

Als Veranstalter und Spieler möchte ich mich bei allen beteiligten
Vielmals bedanken und kann mit Recht behaupten die besten Turnierspieler
der Berliner Billardszene als Stammkunden und Freunde zu haben.
Den es weniger um Preisgelder, und mehr um den Sportlichen und
Ehrenwerten Wettstreit im Sinn steht.

Vielen Dank
Für Eure Aufmerksamkeit

André Schmidt

Druckbare Version