Aktuell Preise Kalender Hausliga Turniere Pokern Galerie Wegweiser Tipps
Startseite Turniere Frauenmeisterschaft

Turniere


Turnierergebnisse Gesamthistorie Statistik 1.2.3. Frauenmeisterschaft Benefiz Billardregeln

Kontakt Impressum Unsere Link- Empfehlung Newsletter vom KÖH

Frauenmeisterschaft

Frauenmeisterschaften




Spieler- Jahr -Campion
Anzahl-
15- 2001 [7 KB] -Rici Krüger
16- 2002 [7 KB] -Sandra Gallasch (ehm.Reisser)
19- 2003 [7 KB] -Sandra Gallasch
15- 2004 [7 KB] -Sandra Gallasch
14- 2005 [7 KB] -Nora Popp
10- 2006 [5 KB] -Nora Popp
25- 2007 [5 KB] -Nora Popp
16- 2008 [69 KB] -Nora Popp
17- 2009 [69 KB] -Steffi Kaske
15- 2010 [19 KB] -Laure Runge
12- 2011 [18 KB] -Sandra Horvath
22- 2012 [22 KB] -Yvonne Gläser
17- 2013 [19 KB] -Steffi Kaske
17- 2014 [231 KB] -Veronika Kordian
16- 2015 [191 KB] -Laure Runge
15- 2016 [19 KB] -Laure Runge

Trainingsplan zur Frauenmeisterschaft 2017
Billard Salon Köh

Sophienstr. 6 Berlin 10178

Ausschreibung zum Turnier

Mein Ziel ist es das Frauenbillard zu fördern,
Ihnen die Angst zu nehmen sich in einen Turnier,
untereinander zu messen.
Es gibt zu wenig Frauen in der Billardwelt.
Und wer möchte in einen Billardsalon gehen
wo nur Kerle rumhängen.

Dieses Training soll für Anfänger genauso interessant
sein wie für die Fortgeschrittene Spielerin.
So ist es auch ausgerichtet. Da es nur einen
Übungsleiter gibt, kommt es besonders auf die eigene
Selbstdisziplin und Fleiß an.
Zu jeder Zeit besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen
und Probleme zu lösen. Mit Geduld und Fleiß werden hier
schon nach kurzer Zeit Fortschritte gemacht.

Dafür bürge Ich
André Schmidt
(Erfahrungsschatz von 18 Jahre als Billardspieler, 10 Jahre Trainer und
Veranstalter der Frauenmeisterschaft im schönsten Billardsalon in Berlin)

Inhalte

Erlernen der richtigen Grundhaltung und Bewegungsabläufe
hier wird darauf geachtet das du richtig am Tisch stehst,
und in derLage bist einen sauberen Ball zuspielen

Theorie über die Zusammenhänge von Effet, Druck und Tempo
hier geht es darum die richtige kluge Idee, praktisch umzusetzen die
Verschmelzung von Theorie und Praxis (geht den das überhaupt? Na klar!)

Einführung in Regelkunde 8-/ 9-Ball
alles was du noch nicht weißt, erfährst du genau hier wenn man einmal
nach richtigen Regeln gespielt hat ist alles andere Kinderkram

Entwicklung eines Plan im Spiel (Ablaufplan)
dies setzt eine minimal Technische Grundqualität voraus was zum Teil,
aber jeder nach wenigen Übungsstunden erlernen kann

Taktische Unterweisung in beiden Spielarten (8-/ 9-Ball)
das ist sicher für die etwas fortgeschrittene Spieler,
nur der Übergang vom Anfänger zum Profi ist schleichend
und so unergründlich weit wie das Weltall

Materialkunde
ganz nebenbei erfährst du die verschiedensten Dinge über das Queue,
den Billardtisch, Kugeln und Kreide


Da das Training unterschiedlich stark frequentiert wird und die Leistungsstärken
Oft unausgeglichen sind. Sind wir gezwungen immer wieder zwischen den Schwerpunkten
Hin und herzuwechseln. (Persönliche Trainingsinhalte)

Andre S.

Druckbare Version